„Tauwetter für Dicke“ – aber was anziehen?

Ich hasse diesen Spruch! Ihr auch?

Irgendjemand lässt ihn auf jeden Fall, wenn es warm ist und ich denk mir immer so: „Baaahhh…, bist du witzig!“

Als würde das schlanke Gefolge nicht schwitzen..

Es kann nur leider nicht jede Frau in kurzen Minihängerchen und HotPants durch die Gegend rennen und sich so der Hitze weitestgehend entziehen..

Was sollen übergewichtige Menschen nun an heißen Tagen anziehen?

Prinzipiell erst einmal das, was selber gefällt und worin Ihr Euch wohlfühlt!

Problematisch wird es nur, wenn dann Sprüche aus den hinteren Ecken hervorgeworfen werden, „wie man das denn nur anziehen kann“.. Aber, liebe Aufreger des vermeintlich guten Geschmacks und dezent fehlenden guten Benehmens, was soll man denn dann tragen – es muss ja möglichst vor der Hitze bewahren, nicht noch mehr Hitze verursachen, idealerweise noch vor der Sonne schützen UND Euch gefallen! Da wird es schon schwierig..

Ich finde diesen typischen Strandlook aus einer lockeren längeren Tunika mit Shorts und FlipFlops total toll. Ich kann mit meinen Beinen aber keine Shorts anziehen.. und Kleider.. bin ich gar kein Fan von…

Ich trage an heißen Tagen am liebsten meinen Leinenhosen – weiß und beige. Die sitzen schön locker, sind nicht so heiß und kleben auch nicht am Körper. Glücklicherweise bekommt man sie im Sommer fast überall.

Je nach Farbe ziehe ich dann einfach ein normales T-Shirt an. Mit Tops ist das ja auch wieder so eine Sache; grade Spaghettiträger.. wenn es ohne BH nicht geht, sind die schonmal eine ungünstige Wahl. Wenn, wie bei mir, die Oberarme durch Winkerfett etwas dicker sind, fühlt man sich im Top auch nicht so wohl.. Daher sind T-Shirts meine erste Wahl. Diese dann in weiß – weil ich weiße T-Shirts liebe (wisst Ihr ja schon) und weil es schon eine große Schweißmenge braucht, um die Umwelt sehen zu lassen, dass man es leider nicht schafft, seinen Körper bei über 30°C noch derart zu beherrschen, dass er furztrocken ist. Für mich ist jedoch wichtig, dass mein Oberteil nicht weit geschnitten ist – weite Hose und weites Shirt ist mir einfach viel zu sackig…

Dazu dann die Haare zum Dutt – so kann auch da nichts kleben. Liebe Männer, nein, es ist kein Vergnügen an heißen Tagen mit offenen Haaren rumzurennen, auch wenn Ihr das totaaaaal schön findet… Eine hübsche Flechtfirsur tut’s auch – wer die Geduld hat..

Damit nichts verlaufen kann, wird im Gesicht auch nichts verschmiert, angepinselt oder gemascaraert.. fällt an heißen Tagen eh keinem auf und wenn man von der Sonne schon etwas braun ist, wirkt das auch mehr „Florida-Beach-SuferGirl-mäßig“.

Schuhe? Ganz klar: so offen wie möglich.. Keine Frage.

Accessoires? Nääää.., so wenig wie möglich.. das würde mich nur stören. Sonnenbrille und nen Hut vielleicht – höchstens!

Was aber, wenn es richtig heiß ist – also so richtig richtig. Dann, und das rate ich jedem (!), pfeift drauf, ob sich jemand gestört fühlen könnte… zieht an was Ihr wollt – und wenn es mehr zeigt, als die Welt sehen möchte. Bei den Temperaturen guckt die Welt eh nicht!

In diesem Sinne: genießt das Wetter und erfreut Euch daran – überlasst das Muckieren á la „Was hat die denn an?“ den anderen; die haben dann nur Zeit verloren, in der sie hätten die Sonne genießen können!

5 Gedanken zu “„Tauwetter für Dicke“ – aber was anziehen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s