Die Krümelobzession!

Ich bin ein Krümelmonster – ohne Frage.

Ich kann Krümel einfach nicht ihrem Schicksal überlassen.

Das beste an knusprigen Dingen oder Kuchen sind meiner Meinung nach IMMER, aber wirklich immer die Krümel.

Nachdem Kekse, Kuchen, Brötchen, etc. vertilgt sind, geht es erst richtig los.

Zeigefinger anschlabbern und Krümel aufpopeln. Bis keine mehr übrig sind.

Natürlich nur die eigenen Krümel. Fremde Krümel, von fremden Tellern sind eklig und schmecken auch nicht. Aber die eigenen Krümel… hach.. herrlich!

Krümel können aber ach unsere Feinde sein.

Krümel im Ausschnitt. Krümel auf der Couch. Krümel im Bett. Krümel auf dem Haustier/wahlweise Kind. Krümel, die am Fuß kleben, weil sie den Weg in den Flokati gefunden haben und nun vor Langeweile doch wieder rauswollen… Krümel wo man geht und steht.

Als ich für Euch den Brotaufstrich gemacht habe, war die Knäckebrottüte danach leer – würde jeder sagen. Nein, war sie nicht. Die Krümel waren noch da!!

Kennt Ihr das, wenn Ihr noch die Krümel aus der Tüte haben wollt (Chips, Kekse, was auch immer)? Tüte an den Mund, Kopf in Nacken… Krümel überall, nur nicht im Mund.. Naja..

Krümel sind die besten Freunde des Krümlers, denn: Krümel werden immer da sein!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s