Herbst- und Wintermode 2012/2013

Auf dem sheego-Event wurde am Abend die neue Herbstkollektion vorgestellt.

Ich hatte mich schon vorher ein wenig damit beschäftigt und war gespannt darauf, wie sheego die Farben, Schnitte und Stoffe für seine Kollektion interpretiert.

Für mein Empfinden wird der Herbst recht altbacken – viel schwerer Samt, Strick, Tweed, dunkle Farben und Muster, die ich von Opas Pullundern her kenne.

Es gibt tolle Teile und einiges, was ich nicht tragen würde. Die meisten Farben stehen mir aber auch gar nicht.

Aber, kommen wir zum Wesentlichen. Eine kurze Übersicht:

Farben:

Senf, Orange, Beerentöne, Rot, dunkles Blau, Braun und Beige, Wollweiß und dunkles Grau dominieren. Schwarz kommt besonders beim Gothic-Chic zum tragen und oliv und dunkle Grüntöne beleben den guten alten Military-Style wieder.

Schnitte:

Bei Hosen wird es weiter: die Marlenehose wird wieder aus dem Schrank geholt – am besten in Beeren- oder dunklen Blautönen.

Wer es aber enger mag, kann auf die gute 7/8-Hose zurückgreifen – kombiniert mit einem schmalen Gürtel und Stiefeletten absolut herbsttauglich!

Mäntel sind entweder schön figurbetont geschnitten mit Gürtel oder XXL.

Oversized bleibt Thema – diesmal aber bei Pullovern und Jacken – Achtung! Mit engen Unterteilen kombinieren um nicht als Sack zu enden.

Muster:

Karo, Blumen, Streifen, Batik… was euch einfällt kommt hier zum tragen – aber farbig und groß bitte!

Camouflagemuster in dunkelgrün für den Military-Style.

Stoffe:

Leder bleibt bei uns – allerdings in Rot- und Brauntönen, statt schwarz. Beige oder auch olivgrün, als Jacke, Handschuhe oder Applikation im Mix mit anderen Stoffen.

Tweed erlebt ein großes Comeback und macht den klassichen englischen Stil alltagstauglich für schöne deutsche Herbsttage.

Samt finden wir hauptsächlich in Kleidern wieder.

Strick wird eher sparsam verwendet – aber die gute kuscheligen Strickjacke darf dennoch nie fehlen!

Welche Teile aus dem Sommer kann ich denn trendbewusst mit einbinden?

Blumenmuster und auch Spitze können gut kombiniert werden.

Die durchsichtigen Seidenblusen werden mit knielangen Röcken oder Leder kombiniert.

Oberteile die teils durchsichtig, teils mit Mustern und Spitze versehen sind werden in schwarz zum Gothic-Chic kombiniert.

Alles was glitzert!

Pastellfarben werden zwar weiterhin getragen, aber dezent kombiniert – ColourBlocking bleibt im Sommer hängen.

Die Schnürschuhe aus der letzten Saison freuen sich wieder ans Tageslicht geholt zu werden.

Eure Oversizeteile dürfen ebenfalls bleiben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Meine Kamera war leider teilweise nicht so schnell wie die Models – aber man erkennt, denke ich, genug. Die Frontbilder sind von sheego selbst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s