Wir haben doch keine Zeit!?

Besuch hat sich kurzfristig angemeldet und die Wohnung sieht aus wie ein Schweinestall, keine Kekse mehr im Haus und es müffelt auch irgendwie?

Kein Problem!

Im null-komma-nix kriegen wir die Bude wieder frisch und gemütlich!

Dafür benötigen wir nur ein paar kleine Soforthelfer, die jeder im Haus haben sollte. So können wir auf die Schnelle putzen, einen Kuchen backen, Getränke vorbereiten und etwas aufräumen…

1. Allzweck-Reinigungstücher

Damit kann man schnell über die Küche, Waschbecken, Toilette, Tische, etc. drüberwischen – sie reinigen nur oberflächlich (ersetzen also das Putzen nicht), helfen aber kurzfristig und geben (meistens) einen angenehmen frischen Geruch. Die gibts auch in groß für den Schrubber oder das Swiffer-Dingsbums. So schnell habt Ihr noch nie die Wohnung gewischt bekommen. Aber auch hier gilt: das ist alles nur oberflächlich. Irgendwann müsst Ihr wirklich putzen!

2. Eine Mikrowelle für den Kuchen

Wer seinem Besuch etwas zum Kaffee anbieten möchte, greift auf Kuchen zurück. Oft dauert der aber zu lange. Kein Problem: 5 Minuten für’s Zusammenrühren, 5 Minuten für’s Backen und wer noch hat, noch einmal 5 Minuten für die Deko – fertig! Selbst gemacht und nicht aus der Verpackung.

1 Tasse Zucker

1 Tasse Milch – Rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat

1 1/2 Tassen Mehl

1 TL Backpulver

3 TL Kakaopulver

3 TL Öl

etwas Zitronensaft oder -schale – unterrühren

– alles in eine gefettete mikrowellengeeignete Form geben und für 5 Minuten in der Mikrowelle backen

– Stäbchentest, wenn noch etwas dran kleben bleibt in 1 Minuten-Schritten weiter in der Mikrowelle backen

(Bei 8 Stücken, etwa 160 kcal pro Stück)

3. Febreze-Spray

Während der Kuchen in der Mirkowelle „bäckt“ greifen wir uns das Spray und sprühen Couch und Kissen damit ein – nicht zu viel, sonst kann es nicht schnell genug trocknen! Dazu alle Fenster groß öffnen und lüften – das vertreibt den Mief aus der Wohnung.

4. Teebeutel und Eis im Gefrierfach

Na, vergessen Getränke zu kaufen oder wie ich immer nur stilles Wasser im Haus? Mag nicht jeder. Schnell den Wasserkocher gefüllt, in einer Kanne oder einem großen Messbecher Teebeutel aufgießen und ziehen lassen. Nach ein paar Minuten die Beutel entfernen und abkühlen lassen. Wenn noch Platz ist, gleich Eiswürfel in die Kanne und mit etwas Zucker verühren. Idealerweise ist etwas Zitrone und Minze von den Cocktails da – rein damit! Eistee mag fast jeder…

5. ein großer Karton

Wohin mit dem Zeug, dass überall rumliegt? Wäsche in die Waschmaschine, zu, sieht keiner mehr..! Der andere Krempel, der überall rumliegt, kommt einfach in einen großen Karton – Karton zu und wenn einer fragt, habt Ihr ein wenig aussortiert und müsst die alten Bücher/Klamotten/Papierkram erst noch auf den Dachboden/in den Keller bringen. Vorteil: Ist der Besuch weg, nur noch das nötigste und wichtigste raussuchen und den Karton dann so wie er ist wegschmeißen!

Steht Abwasch herum und kein Geschirrspüler vorhanden? Keine Zeit mehr für einen schnellen Abwasch? Quetsch so viel wie möglich in die Spüle, Handtuch drüber.. was noch draußen steht, ordentlich zusammenstellen. Sieht gleich besser aus.

‚Ne halbe Stunde und die Bude sieht vorzeigbar aus – noch schnell Zähnchen geputzt, Haare gekämmt und Ihr seid mit allem fertig!

2 Gedanken zu “Wir haben doch keine Zeit!?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s