Wo ist mein Resetknopf?

Ich hatte so einen tollen grauen Gameboy – den kennt die Jugend ja heute gar nicht mehr. Das war so ein grauer großer schwerer Kasten mit nur Tasten, da passierte nichts wenn man auf den Bildschirm tatschte. Der hatte auch nur zwei Farben: gelbliches grün und schwarz. Sehr grobpixelig und wunderbarer Monosound. Sehr selten machte er mal schlapp und wenn, gab es einen kleinen Knopf auf der Rückseite: Reset – zurück zum Anfang, gehen Sie nicht über Los und kassieren Sie keine 2.000 DM ein (ja ich spielte DM).

Diesen Knopf kann ich grade wirklich gebrauchen!

Der Umzug hat meinen üblichen Ernährungsplan durcheinander geworfen, der erneute Semesterbeginn den Tagesplan geändert. Mein Körper merkt sich sowas und straft mich für Veränderungen. Ich habe keine Zeit mehr zu kochen, mit Gedanken über mein Essen zu machen oder Essenszeiten einzuhalten.

Die Waage ist mein Freund – sie sagt „nicht wirklich viel zugenommen; etwas, aber bei weitem nicht so viel, wie es sich anfühlt“. Dennoch habe ich das Gefühl mein Bauch platzt gleich.. Ich stehe Abends vor dem Spiegel und warte darauf, Wehen zu bekommen, wenn ich diese Murmel sehe. Schmerzen im unteren Rücken habe ich ja seit einiger Zeit – vielleicht dauert es nur alles etwas länger. Im Spiegel erwarte ich immer einen Fuß oder eine Hand, die sich aus dem Inneren meines Bauches abzeichnet.

Ich habe das dringende Bedürfnis etwas dagegen zu tun – ich weiß nur nicht wann. Man gewöhnt sich viel zu schnell an neue Muster und Zeiten. So zwischen Tür und Angel kann ich keinen Neustart machen – Zeit mich damit zu beschäftigen habe ich leider nicht. Zumindest nicht die nächsten zwei Wochen. Beim Sport war ich auch schon ein paar Wochen nicht mehr, weil ich nicht konnte (in einen Nagel getreten, Erkältung, jetzt die Rückenschmerzen).. Viel normale Milch und Weizen gab es in letzter Zeit, sehr viel Süßes.. es bietet sich halt an bei Mutti zu essen, finde ich doch einige wichtige Küchenutensilien nach dem Umzug nicht mehr wieder (Besteck und Kochlöffel).

Ich liege Nachts im Bett und merke, wie unangenehm es sich anfühlt. Ich bin Bauchschläfer, ich liege auf diesem angeschwollenen 7. Monatsbauch und habe dieses drückende Geühl im Körper. Jede Nacht, wenn ich dieses Gefühl habe, sage ich mir: ab morgen früh läuft das anders! Dann beginne ich den Morgen planmäßig und kaum später ändert sich wieder alles.. spätestens, wenn ich nach Hause möchte oder zu Hause bin.

Morgen früh fühlt sich der Bauch wieder anders an – weniger, nicht besser..

Ich gebe mein Bestes und hoffe, es ist gut genug.. und wenn nicht postet mir in den Kommentaren doch schon ein paar schöne Babynamen, dann gebe ich meinem Bauch einen Namen und feier eine Party für ihn..

7 Gedanken zu “Wo ist mein Resetknopf?

  1. *räusper*…. Ich habe diesen Gameboy noch, das erstmal vorweg. 😀 Ich habe zzt. so einen ähnlichen Zustand, nur meiner heißt: „Ach, irgendwie gehts noch.“ Ich wollte mehr Sport machen, meine Ernährung weiter umstellen… Aber hier liegt diese wunderbare und bis auf einen Streifen aufgegessene Tafel „Milka Kuhfleckenschoki“. Oo Ett wird nich bessa.

    Ich drücke dir die Daumen, dass du bald wieder einen Anfang findest. Ansonsten schlage ich Ulf, Hans oder Rebecka vor. 😀

  2. Hi leichtlebig, machs einfach – fang morgen wieder an. Der erste Tag wird schwierig, der zweite vielleicht auch, aber dann bist Du wieder in „dem anderen Trott“ – ich meine den mit der Lactosefreien Milch und so. Du weißt doch genug über Ernährung und was Dir gut tut. Das kriegst Du hin. Und wenn der Freitag erst geschafft ist, kannst Du am Samstag die Kochlöffel auspacken und einen Plan für die Woche schmieden. ich schicke Dir ein lieb gemeintes, motivierendes: Auf! 🙂

    • Haha, das ist leicht gesagt.. ich finde die Kochlöffel nicht wieder und kann nicht so einfach Neustarten, dafür bin ich zu wenig Zuhause.. habe aber heute schonmal einen guten Anfang gemacht 😉

      • mir geht es sehr gut. ich hab Abstand von 10WBC genommen – nicht komplett, aber es ist nun mehr „was möchte ich“ als „was darf ich“ und das scheint auch richtig zu sein, da weitere 2 kg weg sind. ich hadere noch mit mir was den Blog angeht – aber ich weiß von 10WBC möchte ich mich distanzieren. vielleicht ein neues? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s