Oh wie schade…

Oh wie schaaaadeehee… kennt Ihr das noch? Bei Sat1 kam doch mal dieses Spiel wo man mit „rechts!“ „links!“ den Ball über eine Hindernisbahn manövrieren musste und wenn man verloren hat erklang ein Lied.. „Oh wie schade, oh wie schaaadeehhee..!“

Das war das Lied zum Donnerstag für uns.

104.6 RTL hat Stars for free ausgeweitet und ein „on tour“ daraus gemacht. Unheilig auf der Burg.

Meine Mutter mag die ja und der Buschfunk verriet mir schon eine kleine Weile vor offzieller Bekanntgabe, dass sie wohl kommen werden. Da wir nicht wussten, was wir ihr schenken sollen, fragte ich einfach mal per frecher Mail beim Radiosender nach Karten und wurde.. ignoriert. Unmöglich RTL!! Schämt Euch!

Freunde von mir bekamen dann davon Wind und eine bequatschte mich extrem, doch mit ihr dorthin zu gehen.. also versuchte ich mein Glück beim Quiz. Vielleicht springt ja da eine Karte für Mutti und Madame C. raus. Kein Glück.. mein bester Freund gewann.

Letzte Chance: Ticketparty am Konzertabend. Ich also früher Feierabend gemacht, nach Hause gefahren, Madame C. saß schon bei meiner Mutter (mittlerweile leider krank geworden, so blieben nur noch wir zwei übrig) und musste warten: erst mal ne Stulle schmieren!

Wir liefen also ganz gemütlich zur Burg und sahen schon die lange Schlange wartender Menschen.

Es gab ein Los für jeden und der Burghof füllte sich langsam.

Eine halbe Stunde später trat dann unser Wappentier Storki auf – die Glücksfee für diesen Abend. Storki zog aus der Lostrommel die Lose – 50 an der Zahl = 100 weitere Karten zu den bereits 100 verlosten. Madame C. zitterte und bibberte vor Aufregung, ich vor Kälte.

Hihihi…

jeht los…

Die Nummern zum Glück… oder so..?

53, 140, 308, 1, 88.. eine Zahl nach der andere.. das letzte Los wird gezogen: „Wir machen es spannend.. es fängt an mit einer 0“ – allgemeines genervtes Aufstöhnen. Wir hatten 142 und 144. Eigentlich hätte ich die 143 gehabt, das Losmännchen am Eingang griff jedoch zwei und überließ mir dann die Wahl. „Wehe, die 143 gewinnt!!“ Schimpfe die Madame C.  Auch die 143 gewann nicht.

Da stehen sie und warten auf EInlass…

Wir machten uns also auf in Richtung Ausgang und wer kam uns entgegen: Mein bester glücklicher Gewinner. Ein kleines Pläuschchen später liefen wir also nach Hause und nun sitze ich hier und berichte von unserer Niederlage.

Ist jetzt halb so schlimm für mich – meins sind die ja nicht, aber ich mache doch gerne Freunden eine Freude und wenn ich dafür nur mit ihnen in bitterer Kälte mir einem Los in der Hand vor einem Storch stehen muss…

 

Nachtrag:

So einen Tag nach dem Spektakel erzählte mir „mein linker linker Platz ist leer“, man habe später doch noch Leute so reingelassen um den Saal zu füllen – wir hätten wohl noch ein bisschen warten sollen.. naja.. o.O

2 Gedanken zu “Oh wie schade…

  1. so ein Pech. Naja, wie man’s nimmt, du stehst ja nicht so auf die Mukke von denen.
    Ich hatte aber auch schon mal Pech auf einem Konzert: Die Band sollte im Juli 2011 in Bielefeld ein Open Air Konzert geben. Leider kam uns ein Sturm, oder besser Orkan, in die Quere und das Konzert wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt. Verschoben auf September, dafür dann in einer Konzerthalle. Da hätte ein Tsunami draußen toben können, mich hätte keiner da vertrieben, lachh. War dann ein tolles Konzert.
    Dafür bin ich im letzten Sommer dann nass bis auf die Haut geworden beim Open Air Konzert in Hannover…… zusammen mit 14.000 Fans. War trotzdem einzigartig!
    Liebe Grüße:)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s