Dauergäste in meiner Küche

Es gibt Gemüsesorten, die sind einfach immer gut und finden sich auch grundsätzlich in meinem Einkaufswagen wieder… gerade jetzt im Herbst wenn sie Saison haben und preiswert zu haben oder aus dem eigenen Garten zu „pflücken“ sind, esse ich sie eigentlich nur:

Kürbis, Kartoffeln, Paprika, Aubergine, Zucchini, Möhren, Tomaten, … ich liebe sie einfach!

Klein geschnippelt einzeln oder gemeinsam in einer Pfanne und etwas Olivenöl angebraten schmecken sie am besten.

Gerade Kartoffeln liebe ich angebraten, wenn sie kurz vor angebrannt sind: ganz dunkelbraun mit harter Kruste.. ich liebe den Geschmack dabei!

Zu eigentlich jedem Gemüse ein kleiner Geheimtipp: eine Prise Currypulver! Keine Angst, es schmeckt nicht extrem nach Curry, bekommt aber eine ganz tolle Note!

Da wir ja auch etwas lernen wollen, habe ich etwas für Euch recherchiert:

Der Kürbis:

Er reift genau richtig zur kalten Jahreszeit und stärkt durch seine Inhaltsstoffe unser Immunsystem! Der Kürbis hat etwa 27 kcal auf 100 Gramm – das ist wirklich gut! Besonders lecker finde ich Hokkaido (Insiderwissen: „Hockeido“ nicht „Hocka-ido“ gesprochen). Man kann eigentlich alles von Ihnen nutzen – geröstet sogar die Kerne!

Die Paprika:

Rote Paprika haben den hächsten Vitaim C-Gehalt und ist ebenfalls ein „Immunhomie“. In verschiedenen Farben auf dem Teller, im Salat, in der Pfanne, … lassen sie jedes Essen gleich noch besser aussehen. Und wer sie nicht zerschnibbeln möchte, kann sie füllen oder einfach so reinbeißen. Paprika hat auf 100 Gramm nur etwa 30 kcal!

Die Zucchini:

Eigentlich ist die Zucchini ein Kürbis.. Die Zucchini bombardieren uns fast schon mit Nährstoffen und sind der ideale Fitmacher für den Winter! 100 Gramm Zucchini haben fast schon unschlagbare 19 kcal. Wen die gründen langweilen; die gibt es auch in anderen Farben 😉

Die Tomate:

Sie wird auch Paradeiser genannt (erinnert mich immer an Paradies) und ist streng genommen gar kein Gemüse, sondern ein Obst! Die vielen verschiedenen Sorten bieten uns viele verschiedene Verwendungsmöglichkeiten. Tomatensalat schmeckt bunt gleich am besten: gelb, rot, grün, schwarz, … verschiedene Größen und Schnittformen machen diesen einfachen Salat gleich viel aufregender und mit 17 kcal auf 100 Gramm ist sie Spitzenreiter.

Der Spinat:

Popeye kennen wir alle und auch wenn die kleine Spinatlüge mittlerweile aufgedeckt ist, wissen wir wie er: Spinat ist immer toll! Glücklicherweise müssen wir für ihn nicht bis zum Herbst warten und auch die tiefgekühlten Varianten sind ganzjährig verwertbar (die ohne Blubb). Spinat hat etwa 25 kcal pro 100 Gramm.

Die Kartoffeln:

Mit oder ohne Schalen sind die Erdäpfel gerngesehene Gäste auf unseren Tellern – auch wenn viele den Tick haben sie zu verteufeln. Mit 71 kcal auf 100 Gramm hat sie schon einen höheren Nährwert als andere Gemüsesorten, ist dafür aber auch ein super Sattmacher! Angeblich soll man sich mit Kartoffeln vor Allergien und Hexenschuss schützen können…

Die Möhrchen:

Karotten gibt es, ohne dass es jeder weiß, auch in vielen verschiedenen Farben. Leider finden wir bei uns meist nur die langweilige orange gezüchtete Version. Die Möhrchen haben nur 33 kcal pro 100 Gramm. Sie stecken voller Nährstoffe, die wir am besten in Verbindung mit ein wenig Fett zu uns nehmen, da der Körper sie sonst nicht verwerten kann.

Generell gilt für Gemüse immer einen kleinen Spitzer Öl an den Salat oder etwas Butter mit in die Pfanne geben. Es muss nicht viel sein – schon eine Messerspitze kann unserem Körper helfen die wertvolen Vitamine aufzunehmen.

Ich gebe dafür gerne auf meine Gemüsepfannen einen Klecks Saure Sahne oder Créme fraîche mit ein paar Kräutern.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s