DIY – Esstisch

Ich wollte in der neuen Wohnung gerne einen Esstisch haben und habe meinen Bruder darauf angesetzt meine Ideen zu verwirklichen.

Da das schmale Studentenbudget für einen stylischen großen Esstisch zu schmal ist – oder eher mir zu schade – war meine Überlegung:

eine Platte, ein Regal, ein Kantholz – fertig!

Mein Tischler-Bruderherz stimmte zu und wir kauften ein.

Um die Kosten so gering wie möglich zu halten könnt Ihr große Platten einfach im Baumarkt oder Möbelhaus kaufen – dort gibt es eigentlich immer eine Verschnittecke oder Raushauecke. Bei Ikea nennt sich das Ding „Fundgrube“ und in diese fanden wir eine 1×1,5m weiße Platte für 20 EUR.

Das Kantholz haben wir schon gehabt – in der alten Wohnung hatte ich mir auf eine ähnliche Weise einen Tresen in der Küche gebaut und das Kantholz waren die Beine. Mit weißer Folie beklebt hat es die Farbe gewechselt.

Das Problem war das Regal: Esstische haben eine Höhe zwischen 70 – 75 cm – ideal 73/74 cm. Ich hatte aber weder Zeit noch Lust alle Möbelhäuser nach einem hübschen Regal in dieser Höhe abzuklappern. Internetrecherche.. aussichtlos. 79; Expedit bei Ikea.. aber etwas zu hoch. Regale für genau diesen Zweck sahen nicht toll aus und Beine habe ich schon von Anfang an schnell vergessen. Ich wollte, wenn dann, hübsche gedrechselte Beine haben. Wisst Ihr wie schweineteuer gedrechselte neue Tischbeine sind? Wow!! Und man kommt auch nur schwer an alte. Die hässlichen runden Metalldinger aus dem Baumarkt wollte ich nicht.

Glücklicherweise hat mein Bruder das alte Schuhregal meiner Eltern abgesägt und es blieb ein Regal mit einer 80er Höhe übrig. Toll! Weiß lackiert, auf 74 abgesägt – ich hatte mein Regal.

Es ging also nur noch daran, den Tisch zusammenzubauen:

Fußleisten kommen noch..

1. Sucht Euch einen Platz, wo der Tisch stehen und auch bleiben soll – wir montieren ihn an der Wand!

2. Legt Euch alles bereit: Platte, Regal, Kantholz, Bohrmaschine/Akkuschrauber, Schrauben, Dübel, Bleistift und Zollstock

Meine Platte stand in der Werkstatt draußen und war total beschlagen als wir sie reingeholt haben😀

3. Um das Regal mit der Platte zu verbinden muss die Stelle markiert werden. Dafür einfach die Platte umgedreht auf die Erde und das Regal rauf, abmessen, anzeichnen.

4. Auch auf dem Regal den gleichen Punkt markieren. Hier wird nun ein Loch in Regal und Platte gebohrt. Mit Dübeln und Holzkleber werden nun Regal und Platte miteinander verbunden.

5. Auf gleicher Höhe wie das Regal das Kantholz an der Wand befestigen. Die Platte kann nun aufgelegt werden. Überprüft alles mit einer Wasserwaage! Und dann seid Ihr auch schon fertig.

Gesamtkosten: etwa 25 Euro!

Falls Ihr mal jemanden bekochen möchtet, aber nicht lange Zeit habt: Gnocchi mit Spinat-Weißweinsauce. Einfach fertige Gnocchi kaufen, die sind nach zwei Minuten fertig. In der Zeit reichtlich Knoblauch in Butter anschwitzen, Weißwein hinzugeben und einkochen lassen, Spinat dazu – ich habe keinerlei Gewürze gebraucht! – Créme Fraîche hinzu und fertig – dauert grade 5 Minuten! Ein paar Granatapfelkerne zur Deko und für den süß-säuerlichen Geschmackskick, ein Glas Weißwein und Euer jemand wird sehr beeindruckt sein..😉

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “DIY – Esstisch

  1. Die Idee ist wirklich super,wie du das dein Bruder auch noch ein Tischler ist. Mir gefällt dein Tisch und dein Essen sieht lecker aus

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s