Tolerance Day

Anne von Your-Diet-Angel hat aufgerufen beim Tolerance-Day mitzumachen.

Was tolerieren wir? Uns! Nämlich genau so wie wir sind in voller Pracht!

Beim Tolerance-Day sollen wir unser Lieblingsoutfit für den Herbst/Winter 2012 präsentieren – ungeachtet dessen, ob das auch der aktuelle Trend ist.

Hintergrund: Modetrends werden nicht für uns gemacht, die etwas mehr auf den Rippen haben. Wir können nicht mt jedem Trend mitgehen, dem wir folgen möchten. Wir werden etwas außer Acht gelassen und dagegen möchte Anne ein Zeichen setzen.

Da bin ich doch dabei und zeige Euch, worin ich mich im Herbst und Winter am wohlsten fühle.

Ich habe beim Bearbeiten des Artikels irgendwie Sehprobleme; es kann also sein, dass das Foto unscharf ist – ich sehe schon den ganzen Tag alles unscharf.. aber Ihr erinnert Euch ja sicher noch an die Doppelte-Schärfe-Negation 😉

Ich liebe meine schwarze Lederjacke – das waren meiner Meinung nach die bestinvestiertesten 20 Euro meines bisherigen Lebens. Na, vielleicht nicht ganz so.. aber fast!

Da sie eher dünn ist kommt meine Strickjacke darunter. Die kennt Ihr schon aus diesem Post zum 50. Geburtstag.

Sie hat einen schönen großen Kragen, den ich gerne über die Lederjacke krempel, ebenso die Ärmel. So habe ich Leder(-imitat) und Grobstrick vereint – sowieso Trend im Herbst/Winter 2012 😉 – zudem kann ich noch etwas länger meine Jacke tragen ohne frieren zu müssen.

Dazu einfach eine dunkle Jeans und schwarze schlichte Stiefel. Darunter trage ich ein altes weißes Printshirt.

Warum das? Weil es aus Basics besteht: schwarze Lederjacke, Jeans, Printshirt, Stiefel und eine Strickjacke.. das findet jeder überall. Das kann man immer mal nachkaufen. Das geht schon seit Jahren.

Das Problem an Trends ist doch oft: Sie halten genauso lange wie ein Schneemann in der Frühlingssonne. Da haste dann ein Trendteil im Schrank hängen und kannst es nicht weiter gebrauchen, weil es keiner mehr sehen will – und wenn es auch noch viel gekostet hat… Fehlinvestition. Dann doch lieber ein Basicteil, dass mich ein paar Jahre begleiten kann (so ich denn so lange hineinpasse) und nur mal günstig im Sale ein Trendteil erwerben, zwei- oder dreimal angezogen und dann ist es auch nicht so schlimm, wenn es im Schrank darauf wartet von meinen Kindern als „vintage“ wieder rausgeholt zu werden.. dann.. später mal.

Und wie kommt der Tolerance-Day dazu? Ganz einfach: Ihr macht Eure Trends und kein anderer!

Wenn Ihr noch mitmachen wollt, habt Ihr bis zum 01. Dezember die Möglichkeit Anne Euer Outfit zukommen zu lassen. Entweder im Forum, via Facebook oder einfach als Kommentar auf ihrem Blog.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mitmacht. Das darf übrigens jeder von Euch – egal wie groß, klein, dick, dünn.. wurscht –> Tolerance Day! 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Styling veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s