Ahh Heiligabend und noch nicht alle Geschenke!?

Ja, wer hat denn da wieder nich zeitig genug angefangen?

Da ich Weihnachten nicht mag streube ich mich grundsätzlich bis zuletzt gegen den Trubel und stehe oft Heiligabend noch ohne Geschenk da..

Oberste Regel um dann noch schöne Geschenke zu finden: Ruhe bewaren!

Die Stadt ist voll, die Geschäfte überfüllt, die Schlangen an den Kassen unglaublich lang und die Kassierer gefühlt dreimal langsamer als sonst – dabei sollten sie uns eigentlich grade Heiligabend leid tun; sie geben wirklich ihr bestes, also schimpft nicht die ganze Zeit über sie. Lauft mit einem Lächeln durch die Gegend und lasst Euch vorallem nicht von den ganzen gestressten Menschen anstecken.

Ich sehe dem stressigen Treiben einfach gelassen entgegen, lasse mich hier und da anrempeln und schenke den Menschen ein Lächeln, statt sie anzumachen; stelle mich geduldig an die Kassenschlangen an und warte auch mal ein oder zwei Minuten bis ich an ein Regal rankomme. Ich finde mich schon vorher damit ab evtl. einen Parkplatz am A.d.W. zu bekommen und ziehe gleich bequeme Schuhe für den weiten Weg an.

Mit dieser Taktik schaffe ich es heil und doch noch gut gelaunt wieder Zuhause anzukommen.

Wonach nun aber Ausschau halten?

Die Frage ist ja, für wen es sein soll. Wenn ich weiß, wer was bekommen soll, kaufe ich das nebenbei schon vorher ein. Wenn ich ahnungslos bin, zerbreche ich mir auch nicht weiter den Kopf. Fällt mir nichts ein, fällt mir halt nichts ein.

Ich laufe dann also durch die Geschäfte und schaue mir alles in Ruhe an und wenn man das geduldig macht, springt einen oft schon etwas an.

Es gibt da die Klassiker:

Bücher – eigentlich gibt es für jeden das richtige Buch; auch Leuten die nicht lesen kann man Bücher schenken. Es gibt Bildbände von den unterschiedlichsten Dingen und irgendein Hobby oder etwas, das man mag hat jeder und ein Bildband ist fast immer eine Freude.

Geschenkkörbe/Geschenkboxen – klingen erst einmal stinklangweilig, kann man aber auch selber machen. Einfach ein paar Dinge, die derjenige mag einkaufen, ein hübsches Körbchen oder eine Box und dann selbst zusammenstellen. Mag derjenige Süßigkeiten? Kauft ein paar edle Schokoladen, handgemachte Bonbons, solche Sachen (es gibt fast in jedem Einkaufzentrum ein Hussel oder Bärenland). Mag er gerne einen guten Whisky? Es gibt kleine Fläschchen; die oder eine große zusammen mit zwei hübschen Gläsern können ebenfalls ein tolles Geschenk sein. Ist sie absolut beautyverrückt? Na dann eine Box mit Pflegeartikeln oder Make Up; Nagelfeile, Entspannungsbad, etc. Bitte keine Duschgele, Waschlappen oder Deos!! Das kann gut gemeint sein, wird aber meistens eher mit „Wasch dich mal wieder!“ assoziiert…

Filme und Musik – gehen eigentlich immer.

Geschenkgutscheine – sie sind der klassischte Klassiker überhaupt. Jeder Geschenkeexperte verteufelt sie, aber zu Unrecht, wie ich finde. Sie sind praktisch; es gibt auf jeden Fall etwas, das sich der andere wünscht und man bekommt sie eigentlich überall. Sie sind nicht sonderlich kreativ, aber viele wünschen sich sogar lieber Gutscheine. Ich bin sehr eigen was meinen Stil und meine Einrichtung angeht; da mag ich einen Dekogutschein lieber, als Deko direkt geschenkt zu bekommen, die dann im Schrank versauert.

Abos – liest er oder sie gerne eine bestimmte Zeitschrift und möchte aber kein Abo abschließen? Es gibt Geschenkeabos; Du für ihn/sie und für eine bestimmte Zeit flattert regelmäßig die Lieblingszeitschrift ins Haus.

Dann hätten wir noch die Kreativen:

Kreative Geschenke gibt es meistens nicht zu kaufen; aber die Grundmaterialien!

Ich habe für meine Freundinnen kleine Handwärmer genäht. Ich bin sicher nicht die beste Näherin, aber sie erfüllen Ihren Zweck. Einfach mit Reis füllen und eine halbe Minute in die Mikrowelle legen. Sie spenden etwa eine halbe Stunde Wärme – genug gegen den ersten Schock, wenn man vom warmen Drinnen ins kalte Draußen muss. Da sie sehr klein sind, sind sie schnell gemacht  und perfekt für winterliche Last Minutes. Im Sommer einfach mit Watte füllen. DSCF0786DSCF0788DSCF0787

Die Mutter wünscht sich seit einiger Zeit schon ein neues Bild Ihrer Kinder. Also machen wir eine kleine Fotosession und schießen ein paar Bildchen. Allerdings wären wir nicht wir, würden wir nett nebeneinander stehen und lächeln. Es werden lustige Bilder, mit persönlichem Charakter. Ein paar kleine für ihre Garderobe, deren Bilderrahmen noch ungefüllt sind und aus den anderen darf sie sich dann eines aussuchen, das sie dann auf einer Leinwand für die Wohnzimmerwand bekommt. Es müssen nicht immer Fotografenbilder sein. Einfach vor einen weißen Hintergrund stellen, ein paar verschiedene Ausdrücke fotografieren; auf das Gesicht zuschneiden und sepia oder schwarz-weiß einfärben (was besser gefällt). Noch einen Weichzeichner einsetzen und einen farblich passenden Rand und Ihr habt ruck zuck aktuelle und hübsche Fotos. Bei mehreren Kindern gemeinsame und einzelne Fotos machen. Das geht auch mit Selbstauslöser😉 Noch in einen hübschen Bilderrahmen und fertig.

Zufrieden

Habt Ihr eine Idee, die sich nur noch nicht in die Tat umsetzen ließ? Kein Problem. Stifte, Schere und Papier raus und Gutscheine gebastelt! Selbst gemachte Gutscheine mit persönlichem Hintergrund sind was anderes, als die Last-Minute-Shoppinggutscheine. Sie haben einen Inhalt, der auf die Person zugeschnitten ist. Es kann ein Theaterbesuch sein, ein gemeinsames Essen, ein schöner Abend.. egal. Auch immer gut für Geschenke, die noch nicht angekommen sind.

Quelle: gutscheinjoker.com – Bilder und Anleitungen für die verschiedensten Gutscheine

Und zu guter Letzt die absoluten Last Minute Lösungen:

Kauft eine nette Pflanze (passenderweise einen Weihnachtsstern), eine hübsche Karte und steckt etwas Geld hinein.

In die Karte schreibt Ihr dann entweder ganz persönliche Wünsche und Grüße oder Ihr bedient Euch hier: Kartenmacherei

Habt Ihr denn auch schon ein Gedicht auswendig gelernt? Nein?… Leute.. das gibt die Rute!

Nun aber hopp hopp durchgelesen und eingeprägt:

Bald ist Weihnacht, wie freu ich mich drauf,
da putzt uns die Mutter ein Bäumlein schön auf,
es glänzen die Äpfel, es funkeln die Stern,
wie hab´n wir doch alle das Weihnachtsfest gern.

oder

Was soll ich nur fühlen, was soll ich nur sagen
Weihnachtsduft schwebt über den Tagen
In dieser stillen Weihnachtszeit
das Licht der Kerzen, die Herzen bereit
Träumend lauf ich durch die Felder
Freu mich über jeden Baum der Wälder
Auch in meiner Einsamkeit
vertreibt das Weihnachtsleuchen Leid.
Clara Roselli

oder

Es treibt der Wind im Winterwalde
Die Flockenherde wie ein Hirt,
Und manche Tanne ahnt, wie balde
Sie fromm und lichterheilig wird.
Sie lauscht hinaus. Den weissen Wegen
Streckt sie die Zweige hin bereit
Und wehrt dem Wind und wächst entgegen
Der einen Nacht der Herrlichkeit.
(Rainer Maria Rilke 1875-1926, deutscher Lyriker)

2 Gedanken zu “Ahh Heiligabend und noch nicht alle Geschenke!?

  1. Ich weiß das du Weihanchten hasst,aber wieso machst du es dir selbst nur so schwer?!?Für Leute die Weihnachten nicht mögen habe ich eig.kein Verständinss wenn sie Heiligabend in die City laufen,aber dich mag ich ja,also meine ich dich nicht🙂 Nein aber mal Erhlich,wieso kaufst du nicht schon Mitte November deine Geschenke?Zu dieser Zeit ist weder Weihnachtsmarkt noch sind die Städte voll…also wieso tut man sich das freiwillig an???Oder magst du insgeheim doch Weihnachten? An dieser Stelle wünsche ich dir Fröhliche Weihnachten und lass es dir gut geht🙂
    LG
    Bianca

    • weil ich kein problem damit habe, ich mach mir den stress eben nicht – ich muss sagen unser einkaufszentrum war heute leer. leider. ich amüsiere mich eher über die menschen, die voller zeitdruck und hochrotem kopf vor hetzerei nen halben koller bekommen, weil alles zu langsam und voll ist. ich finde das irgendwie lustig.. außerdem sinddie meisten sachen heiligabend einfach runtergesetzt und nich mehr so teuer😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s