Suppenexperiment – Süßkartoffelsuppe

Was kommt nach dem großen Schlemmen?

Wir machen uns gute Vorsätze, die wir bereits 15 Minuten nach Anbruch des neuen Jahres wieder zur Nichte machen können.

Vorsatz Nr. 1: Der Winterspeck muss wieder weg.

Suppen eignen sich hervorragend dafür – püriert haben sie die perfekte Sättigungskonsistenz; bestehen fast nur aus Gemüse (so man Gemüsesuppen macht😉 ) und sind kalorienarm.

Ich möchte demnächst viel mehr Suppen machen und Euch dabei mitnehmen.

Da sie viel verträglicher sind als feste Nahrung und mein Bäuchlein seit einiger Zeit wieder seinen eigenen Kopf hat, machen wir das Suppenexperiment. Wie gut tun sie wirklich und zwingen sie meinen rebellischen Magen in die Knie?

Wir starten mit Süßkartoffelsuppe:

1 Süßkartoffel

3 Möhren

1 Charlotte

1 TL Butter

Petersilie

Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Currypulver, etwas Chili

Kürbiskerne

Zitronensaft

Die Süßkartoffel wird in kleine Stücke geschnitten. Wie alles strecke ich auch diese Suppe mit Möhren; sie passen geschmacklich gut zur Süßkartoffel, ändern den Geschmack der Suppe aber kaum ab. Auch diese kommt in kleinen Stücken hinzu, ebenso die Charlotte.

Das ganze wird in der Butter angedünstet und mit Gemüsebrühe abgelöscht. Köcheln lassen.

Ist das Gemüse weich kann es püriert werden. Keine Angst, Ihr könnt die Suppe nicht verkochen lassen. Da das Gemüse püriert wird darf es vorher ruhig schon von allein zerfallen. Würzen und von der Platte nehmen. Die klein geschnittene Petersilie und einen Schuss Zitronensaft hinzu und etwas ziehen lassen.

In der Zwischenzeit werden die Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett angeröstet – wir wollen ja auch etwas zu kauen haben.

Mit einem kleinen Klecks Sahne und etwas Pumpernickel war das eine ganz feine Sache.

Ein Teller hat etwa 180 kcal – da kann man ruhig zwei essen😉

DSCF0804

DSCF0803

DSCF0807

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s