Ich, der Bücherwurm..

Ich schlendere so mit meinem Master auf der Suche nach Geschenken durch unser Einkaufszentrum und was erblicken meine alten Augen: ein Medimops. Nachdem Ihr Platz schließen musste war ich schon etwas gespannt, was wohl nun in die Räumlichkeiten einziehen wird.

Medimops kommt mir eigentlich gar nicht gelegen! Ich gehöre zu den Menschen, die an der Büchergrabbelkiste Ewigkeiten verbringen können und in einer Tour diese alten reduzierten Bücher kaufen. Ich kann mich nicht einmal mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal ein Buch (privat) zum vollen Preis gekauft habe. Ich kaufe oft mehrere und die liegen dann da auf dem Stapel „Noch nicht gelesen“-Bücher.

Medimops hat ja nun einen Haufen alter und preiswerter Bücher und ich hätte auch wieder ganz viele mitnehmen können – aber dafür war ich nicht da und soviel Bares hatte ich auch nicht bei – wollte ja auch noch Geschenke kaufen.

Auf jeden Fall muss ich nach den Feiertagen in Ruhe dort hin – ich muss ein bisschen stöbern und einpacken.

Bücher sind zwar eine aussterbende Rasse, aber wie die Schallplatten, Floppy Disks und analoge Kameras vielleicht nur bedroht und nie ganz weg vom Fenster. Ich denke aber auch, dass sie sich besser erhalten werden.

Solange es Menschen wie mich gibt, die lieber ein Buch in der Hand halten als einen Kindle, werden sie weiterhin gedruckt und verkauft.

Ich hatte bei Thalia eine Diskussion mit einer Verkäuferin. Ich wollte ein Lehrbuch haben und online war es nur noch als E-Book erhältlich. Damit kann ich nichts anfangen: da kann ich nicht reinschreiben, da kann ich nix markieren, da kann ich nicht drin arbeiten.

Sie wollte mir nun was von modern und schneller und handlicher und bla bla bla erklären und ich erklärte ihr: Interessiert mich nicht; ich will das gedruckte Exemplar. Eines hatte sie noch übrig und suchte es dann für mich.

Ihre Argumentation von wegen wäre doch modern und nur das kleine Gerät und viele Bücher bei und so war ja schlüssig; bin ich aber nicht die Zielgruppe für. Ich mag große volle Bücherregale. Ich finde Bücher haben etwas heimeliges, beruhigendes. Ich mag es mit beiden Händen die Seiten festzuhalten. Ich mag die kleinen Druckfehler und unterschiedlichen Schriften. Ich mag auch wie die Bücher riechen.

Wie sieht denn das aus: im Winter, abends, mit einem heißen Kakao in die dicke Kuscheldecke eingehüllt und dann.. einen E-Book-Reader in der Hand. Alleine der Name ist schon vollkommen bescheuert.

Was wären Phantasiegeschichten ohne das versehentliche Zuweitblättern und Aufschnappen einzelner Worte, die noch gar nicht in den Zusammenhang passen aber Lust auf mehr machen und die Spannung steigern?

Wie traurig wären denn Dramen ohne sehen zu können, wie herzzerreißend das Cover aussieht und wie dick das Buch noch ist?

Wo bleibt denn die Spannung im Krimi, wenn man nicht sehen kann, dass nur noch ein paar Seiten über sind und man gleich erfahren wird, dass es nicht der Gärtner war?

Unpersönlicher als ein Stück schwarze Technik mit Fettfingern auf dem Dialog geht es ja schon kaum noch.

Für Beruf und Studium sind die Teile sicher sinnvoll und ich habe auch schon überlegt mir eines anzuschaffen. Aber für das private Lesevergnügen tun es einfach nur die guten alten gedruckten und muffig riechenden alten Bücher. Ein Bildband ist auf Fotopapier in A3 um vieles schöner, als digitale Bilder.

Ich benutze keine Lesezeichen – ich knicke die Ecken meiner aktuellen Seiten ein. Meine Bücher sind abgegrappelt und eingeknickt, teils eingerissen, ab und zu mit Notizen versehen – Sie leben. Hier und da hat das ein oder andere Buch Wasserflecken oder ganze Buchteile sind gewellt und fleckig, weil es mir in der Badewanne nass geworden ist. Was soll ich denn an einem E-Book-Reader knicken und, Gott bewahre, wenn der in die Badewanne fällt…

So ein Grabbelboxbuch kostet 1 bis 3 Euro. Ein Reader geht bei dezenten 70 Euro los, nach oben offen, plus separat zu kaufendem Zubehör wie Schutzhüllen und so.. Für den Preis alleine für das Teil, habe ich schon ein kleines Billy gefüllt und die nächsten Monate ordentlich zu tun.

Ich werde dem guten alten Medium Buch treu bleiben solange es geht und hoffen irgendwann so ein tolles Lesezimmer zu besitzen🙂

Quelle: loewenatur.de

4 Gedanken zu “Ich, der Bücherwurm..

  1. ich bin auch auf deiner Seite!! Eine Welt ohne Bücher? Für mich UNvorstellbar!
    Auch ich rieche an Büchern, allerdings mag ich den Duft nur bei neuen, „frischen“ Büchern. Ich klappe sie irgendwo in der Mitte auf, schon meine Finger lieben die Berührung der bedruckten Seiten, dann stecke ich meine Nase tief in den Falz und nehme einen tiefen Nasen-Atemzug. WAS FÜR EIN GLÜCKSGEFÜHL! lachh:)
    Und diese schönen Buchcover! Nein, ein E-book käme für mich auch nicht in Frage.
    Im Urlaub habe ich viele Senioren mit diesen Dingern in der Hand am Pool gesehen. Okay, bei älteren Leuten kann ich es verstehen, bekam ich doch oft das Argument „ist leichter als ein dickes Buch“, oder „da kann ich die Schrift größer einstellen“ zu hören.
    So hat alles seine Vor- und Nachteile, aber wenn jemand, wie ich, mit Leidenschaft liest, ist so ein E-book ein „kaltes“ Buch, wie ich es nenne.
    Ein schönes neues Jahr wünsche ich!
    Suse

  2. Ich bin auf deiner Seite!
    Meine bessere Hälfte will mich immer zwingen, Bücher zu verkaufen, weil die ja soooo viel Platz wegnehmen, und wie viel Geeeld ich damit verdienen könnte und bla. Ich habe da eine ganz einfache Antwort drauf: NEIN! Meine Bücher haben eine Seele, die leben und sie gehören zu mir. Wir haben uns einander ausgesucht. Fertig.
    Wer mir einen E-Book-Reader oder sowas schenken will, darf ihn behalten. Den würde ich mir allerhöchstens mal ausleihen, wenn ich wieder auf der anderen Seite der Welt rumhüpfe und nicht so viele Bücher mitschleppen kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s