Valentinstag; Kosenamen und die Romantik

Morgen ist wiedermal Valentinstag.. kommt ja doch irgendwie immer wieder..

Der Valentinstag hat einen schlechten Ruf – wurde er doch angeblich nur zu Werbezwecken ins Leben gerufen.

Andere behaupten, es handele sich um einen christlichen Gedenktag, der Mitte des 20. Jahrhunderts aus dem römischen Generalkalender gestrichen wurde.

Ob nun tiefsinniger Feiertag oder clevere Werbestrategie, viele freuen sich jedes Jahr auf’s neue darauf.

Gerade Jugendliche freuen sich auf Ihren ersten Valentinstag mit dem ersten Freund/der ersten Freundin und werden ganz kreativ, wenn es um die Geschenke geht.

Paare, die schon länger zusammen sind, geben sich meistens mit einem Strauß Blumen und etwas mehr „Zuneigung“ als sonst zu Frieden.

calentinstag

Ich bin kein Fan von Tagen, die uns vorgeben, wann wir unseren Lieben etwas schenken sollen. Wir müssten natürlich nicht, aber wer ist nicht wenigstens ein kleines bisschen enttäuscht, wenn der Partner dann doch ohne irgendetwas nach Hause kommt?

Kleine Aufmerksamkeiten erheitern jeden und reichen doch auch vollkommen aus. Es muss nichts großes oder teures sein; es muss kein Abendessen in einem vollkommen überfüllten Restaurant sein, in dem jede Intimität verloren geht, weil jeder an dem Abend essen gehen möchte. Es gibt aber auch noch (abgezogen Weihnachten, Ostern, Muttertag, Namenstag, Frauentag, Männertag, Kindertag, sonst was für Tage) noch etwa rund 360 andere Tage im Jahr für kleine Geschenke..

Ich bin mal gespannt, ob wir überhaupt einen Tisch bekommen. Ich bin mit den Mädels verabredet – so das Abschiedscokctailchen sozusagen.. Wir haben eine Sportsbar ausgesucht.. da dürfte doch Valentinstag nicht so viel los sein, oder 😉

Schenkt Ihr was? Ignoriert Ihr den Tag? Was macht Ihr oder haltet Ihr von dem ganzen Trubel gar nichts?

Habt Ihr solche netten Kosenamen für Eure Schätze? So Standarddinger, total kitschige oder individuell kreative?

Häschen, Mäuschen, Bärchen… Goldstück, Traummann, Darling… Pusselchen, Pubsbär, Käsefüßchen…?

Mich nervt sowas ja tierisch und bei jedem „Süße“ oder „Mäuschen“ gibt es auch einen dezenten Hinweis darauf. Meine Eltern gaben mir damals einen Namen.. ja, damals in der DDR hatten wir auch mal was – Vornamen nämlich, den kann man benutzen 😀 Ich reagier sogar drauf.

Ich bin ohnehin zutiefst unromantisch.. Wenn ich einen kennenlerne kann der noch so toll sein, fängt er an romantische Anwandlungen auszuleben, kommt das einer herben Enttäuschung gleich. Ein Exfreund überraschte mich mal mit einem Essen als ich aus der Schule kam. Um den Teller standen Teelichter in Herzform.. *hust*. die Geste, dass er für mich gekocht hat, hätte vollkommen genügt.

Ein andere kam mit einer Packung Milkaherzen an – ich esse kein Nougat, das bekam dann meine Trainerin im Fitnessstudio.Und Rosen waren auch mal dabei – die Blumen, die ich am wenigstens mag. Schnittblumen sind für mich eh geldverschwendende Geschenke – sie verwelken und das war es. Ein Blumenstrauß auf dem Tisch ist ja mal schön, aber nicht als Geschenk Und eine Flasche Rotwein gab es auch schon, trocken – ich trinke lieblich, weiß.. Die nächste Flasche war dann Sangria. Davon bekam ich in der Beziehung insgesamt zwei. Die zweite habe ich mir nach der Trennung alleine eingeholfen – da hat er was sinnvolles angebracht 😀 Er hatte kein Händchen für sowas. Er war im Grunde ebenso unromantisch wie ich, aber welcher Kerl versucht nicht am Anfang mal die ein oder andere romantische Geste. Ich glaube, er war erleichtert, als er es endlich verstanden hat. Wer geht schon davon aus, dass es mal eine Frau ohne Romantikfimmel gibt?

Aber was hat der 14. Februar eigentlich noch so zu bieten? Also interessante und wichtige Ereignisse?

  • 1349 – das „Valentinsmassaker“
  • 1747 – Entstehung der weltweit ersten Ingenieurschule in Paris
  • 1779 – James Cook wird getötet
  • 1876 – Alexander Graham Bell meldet das Telefon beim Patentamt an
  • 1924 – IBM erhält seinen Namen
  • 1931 – Uraufführung von „Dracula“
  • 1934 – Die Nationalsozialisten schaffen den Reichstag ab
  • 1945 – Dresden brennt
  • 1981 – „Wetten dass…?“ geht auf Sendung
  • 2013 – erster Valentinstag nach gescheitertem Weltuntergang

 

 

 

 

 

12 Gedanken zu “Valentinstag; Kosenamen und die Romantik

  1. Oh mein Gott….du machst mich sprachlos…!!!Wie kann ein Mensch oder eine Frau besser gesagt denn keine Rosen mögen???Und wieso so unromantisch??? Hätte ich jetzt nicht von dir gedacht.Das mit Weihnachten verstehe ich noch so gerade aber das…ohjeee 😉

  2. SCHAAAATZ!!! So schallt es bei uns mal mit männlicher, mal mit weiblicher Stimme durch die Wohnung (und ja, oft hat es den Tonfall von ROOOOBERT!). Wir haben das inzwischen so perfektioniert, dass unsere Freunde uns auf Urlaubskarten bereits als „Familie Schatz“ anschreiben….. Bedenklich? Nö. Aber auch nicht zwingend nötig. Was ich aber auch nicht mag, ist, wenn andere, fremde Menschen, meinen Vornamen verunglimpfen. Da reagiere ich gar nicht. Am meisten nervt mich, wenn ich nur mit meinem Nachnamen angesprochen werde (passiert gerne auf dem Sportplatz oder in der Dorfkneipe).
    Valentinstag läuft eigentlich an mir vorbei. Der große Schatz (ungleich kleiner Schatz=Kind) bekommt das ganze Jahr über irgendwelche Leckereien, und manchmal schiebe ich ihm einen Gutschein unter das Kopfkissen. Liebesbeweise, die sich nur an solchen fixen Daten äußern, finde ich bedenklich, und ich freue mich viel mehr, wenn er Sachen mit mir macht, die ich toll finde, für ihn aber mehr oder weniger ein Gräul sind.
    Alles Liebe,
    Catou
    (übrigens auch ein Spitzname, entstanden aus einer langen Brieffreundschaft, und verbal eigentlich nie gebraucht)

    • ja sowas mag ich auch, wenn er einfach nur für mich etwas macht was er eigentlich nicht mag – das würde ich ja auch machen.. ich finde, sowas macht man mal für seinen partner, einfach weil es ihm ne freude macht..

  3. Hey!
    Ich sehe, wir haben eine sehr ähnliche Einstellung zum Valentinstag 😉 und zu Kosenamen!!! Ich erinnere gern alle an meinen richtigen Namen. Auch Koseformen von diesem werden nicht angenommen, so heiß ich nicht, ich reagiere nicht. Mein Kerl und ich nennen uns ganz liebevoll Typ und Tussi… (auf Spanisch allerdings, da klingts noch n bisschen schöner)
    Ich verbringe morgen tatsächlich zum ersten Mal einen Valentinstag mit einem Partner, das hat sich sonst nie ergeben, einer wurde sogar mal an einem 14.2. aus der Ferne abserviert… :S Und im nächsten Jahr trank ich ein Glas Sekt auf ein Jahr Freiheit…
    Du siehst, ich bin furchtbar romantisch! Ich hab da gar nix für übrig, Schnittblumen sind Klimakiller – vor allem zu dieser Jahreszeit, schenk mir was mit ner Wurzel dran, Kerzen machen mich irre, ich habe panische Angst vor Feuer, und Schokolade muss auch nicht sein…
    Mein Kerl ist allerdings extrem romantisch, er legt da auch großen Wert drauf – warum auch immer. Meinetwegen muss er nicht so einen Zirkus machen, aber süß ist es schon, und ja, ich freue mich über seine (handgeschriebenen!) Liebesbriefe.
    Was wir morgen machen, weiß ich noch nicht, er kommt erst um 18Uhr mit dem Zug aus dem Nirgendwo. Eigentlich wollte ich ja mit ihm zum Strand fahren, der ist so eine Art Leitmotiv in unserer Beziehung, aber wenn er so spät kommt… Im Dunkeln und im Schnee is auch doof. Ich bin sehr für aufs Sofa kuscheln und knuuuutschen. 😉
    Ich wünsch dir ganz viel Spaß morgen!
    LG

  4. oooh, also ich bin romantisch. 🙂
    Die Milkaherzen, die Rosen, der Wein, das Essen – ist doch alles supersüß! 😀 Die Teelichter sind auch ne süße Idee, aber vielleicht tatsächlich ein bisschen viel und störend beim Essen! Dann lieber ein paar Kerzen so auf dem Tisch.

    Valentinstag ist auch schön, wenn man einen „Valentine“ hat. – Hab ich aber nicht. Ist aber auch nicht schlimm, Valentinstag ist ja immerhin alle Jahre wieder. 🙂

    Und was „kreative“ Kosenamen angeht… das find ich tatsächlich auch ein wenig albern und kann jede noch so romantische Situation zerstören! Aber sowas wie Schatz(i/lein) geht doch klar. 😀 Mäuschen, Süße, Schatz(i/lein) kriegen meine Freundinnen auch zu hören. 😀

    Viel Spaß morgen mit deinen Mädels!
    … wer weiß, vielleicht gibts ja morgen für dich ein tollen romantisches Überraschungsdate! 😀

    Liebe Grüße,
    Stacy

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s