Meine ersten Tage…

Hallo Mädels,

heute schreibe ich auch mal in bisschen im Blog. Wie Romy schon berichtet hat, haben wir schon einiges erlebt. Heute war eine langer Unitag von 8:30 – 15:00. Der erste Block war International Trade, was ziemlich interessant war. Das einzige war nur, dass man den Dozenten leider nicht immer verstanden hat, da er ziemlich genuschelt hat und einen amerikanischen Slang an den Tag gelegt hat was ziemlich nervig war und ich musste Romy ab und zu Fragen was er denn da erzählt.

Nach dem ersten Block habe ich dann in der Pause meine College Fee bezahlt, was sehr lustig war, da die Dame mir gegenüber kein Englisch verstand, daraufhin habe ich ihr einen Zettel gegeben und sie wusste gleich Bescheid um was es ging. Danach ging der zweite Block gleich weiter und zwar Chinese Economy and Business Practice, der Dozent hat gut Englisch gesprochen und er hat uns etwas über die Geschichte von China erzählt und dessen Wirtschaft von früher im Vergleich zu den USA und Europa. Dann war endlich Mittagspause, Bobby hatte nämlich vergessen Frühstück zu essen. Heute gab es Reis mit Broccoli und Hähnchen und dazu Chili Peperoni, was eigentlich Bohnen sein soltten. Nach dem ersten Happen habe ich dann gemerkt, dass es Chili Peperoni waren. Was nicht sehr angenehm war. Das Essen an sich ist in der Mensa gut und schmeckt sogar.

Als letzten Block hatten wir dann das erste mal Comprehensive Chinese, heißt wir haben gelernt chinesisch zu sprechen, was sehr lustig war aber auch sehr kompliziert ist. Wir haben gelernt was Hallo oder Bitte, Danke heißt und noch vieles mehr. Außerdem haben wir zählen gelernt und wie gewisse Sachen unterschiedlich ausgesprochen werden.

Danach war putzen angesagt. Ich kann nur sagen die Chinesen haben das Putzen nicht erfunden, Was ich an Dreck und Schmutz weggeputzt habe war UNGLAUBLICH. Gerade eben waren wir dann noch auf einer Fressmeile, wo wir Jessie in einem Imbiss kennengelernt haben. Sie studiert Finanzen im dritten Jahr und war letztes Semester an der University von New York. Am Wochenende werden wir uns mit ihr treffen und sie zeigt uns dann ein bisschen Hangzhou. So Mädels das war es erst mal von meiner Seite. Ich melde mich dann im laufe der nächsten Tage wieder. Bis dahin noch eine schöne Woche.

Dieser Beitrag wurde unter China veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s