„Früher konnte ich essen was ich wollte!“

„Ich kann essen was ich will!“ ist ein Satz auf den eigentlich wirklich jeder eifersüchtig ist.

Es bleibt aber nicht bei jedem so – einige Leute müssen irgendwann anfangen aufzupassen, was sie essen – so wie Menschen wie ich das schon immer müssen.

Aber woran liegt es, dass früher Pizza, Pasta und Burger keine Wirkung zeigten und ein paar Jahre später schon die Jeans nicht mehr passt?

Im Laufe des Lebens ändert sich unser täglicher Kalorienbedarf. Kleine Kinder haben weniger Bedarf als erwachsene Menschen; körperlich aktive mehr als Bürohengste und im Alter nimmt der Bedarf wieder ab.

KalorienbedarfDie Angaben sind nur Durchschnittswerte. Kinder, die nur vor der Spielkonsole sitzen brauchen natürlich weniger – Kinder die viel draußen spielen, toben und mit dem Rad unterwegs sind brauchen mehr.

So ist es bei Erwachsenen auch – wer als Jugendlicher viel unterwegs war, immer mit dem Rad unterwegs, nie stillsaß und eventuell in einem Sportvereina aktiv, konnte vermutlich in seiner Jugend futtern wie er wollte. Später, als Angestellter im Büro, mit wenig Zeit für Aktivitäten, geht dieses Glück natürlich verloren. Nur wenige Körper haben einen Stoffwechsel, der ununterbrochen verbrennt als gehöre er zu einem Leistungssportler.

Leistungssportler haben übrigens einen Bedarf zwischen 3.000 und 5.000 Kalorien! Macht Euch mal klar, was es bedeutet 5.000 gesunde (!) Kalorien jeden Tag zu sich zu nehmen.. das ist gar nicht so einfach.

Je älter man wird, desto mehr muss man wieder aufpassen, was man isst. Essen ist auch eine Gewohnheitssache.. bin ich es gewohnt jeden Abend noch etwas vor dem Fernseher zu essen, gewöhne ich mir das nur sehr schwer wieder ab. Esse ich mein Leben lang immer zwei Teller zum Mittag, wird es als Rentner schwierig nur noch einen zu essen – nicht, weil  man noch Hunger hat, sondern weil man nun einmal immer zwei hatte.

Das ist zum Beispiel ein Grund dafür, warum Menschen im Alter zunehmen.

Ihr seht, auch wenn Ihr zu den Glücklichen gehört die nicht aufpassen müssen, kann es sein, dass es eines Tages soweit ist.

Dass Kinder einen niedrigeren Bedarf haben als Erwachsene ist allgemein bekannt; dass er im Alter dann wieder sinkt wissen nicht so viele. Ab etwa 50 ist die Grenze erreicht und es geht kalorientechnisch wieder bergab.. da wir ja aber alle fit sind und mit 50 noch voll im Leben stehen werden, dürften wir das noch etwas hinauszögern😀

4 Gedanken zu “„Früher konnte ich essen was ich wollte!“

  1. Hmm, ich merke meine „neue“ Arbeit ganz schön. Vorher Catering mit Kistenschleppen und viel Hin- und Hergerenne; jetzt Büro, Schreibtischtäterei. Oft komme ich erst gegen Elf von irgendwelchen Sitzungen heim und futtere dann noch was, außerdem bewege ich mich tagsüber einfach weniger. Außerdem habe ich mal gehört, dass mit Mitte 30 sich noch mal so einiges ändert (Bindegewebe,….), da scheint was dran zu sein. Ich wiege zwar nicht viel mehr, aber alles scheint sich der Schwerkraft anzupassen😉.
    Lieben Gruß,
    Catou

    • Ja.. Lebenseränderungen sollten nicht unterschätzt werden.. ich hoffe ja auch auf eine grundlegende Änderung meines Bindegewebes mt 30.. in die andere Richtung😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s