Woche 6: Zeit zum Umdenken

Ausgehen mit A und Bobby wurde leider auf Grund von Missverständnissen verschoben und so habe ich das Wochenende genutzt, um mal den Resetknopf zu drücken.

Ich habe somit 2 Kilo abgenommen und bin heute bei 99,8. „Wie hat sie das denn jetzt gemacht?“ wird sich da der ein oder andere fragen. Na ganz einfach: Ich hab geschummelt! So sieht’s nämlich aus! 😉

Nein, nicht ganz. Ich habe dieses Wochenende dem Ausgehen abgesagt, außer natürlich schön tagsüber am Strand liegen, und habe gefastet. Graph

Ich habe jetzt allerdings nicht gefastet um irgendwelche Giftstoffe loszuwerden oder aus religiösen Gründen. Der Grund ist eigentlich ganz profan: Speicher leeren.

Unser Körper hat dank der Evolution kleine Schutzmechanismen – u.a. auch für Hungerszeiten. Um diese gut überstehen zu können, habe wir sozusagen kleine Silos angelegt, die immer voll sind. Ich habe mit dem Fasten meine Kohlenhydratsilo geleert.

Wozu?

Der sogenannte Glykogenspeicher versorgt uns mit Energie – er ist es, warum Sportler vor Wettkämpfen oft Kohlenhydrate zu sich nehmen, nachdem sie vorher auf Diät waren. Gut gefüllt macht er uns leistungsfähig. Wenn dieser Speicher leer ist, nimmt sich der Körper seine Energie aus dem gespeicherten Fett. Das ist leider immer so: Erst Zucker (Kohlenhydratspeicher in Organen und Muskeln), dann Fett (unsere Pölsterchen) und zum Schluss Eiweiß (Magermasse). Ganz geleert werden kann er nicht – passiert das, sind wir an Hunger gestorben und das wollen wir ja nicht. Wir wollen lediglich in die Fettverbrennung.

Das ist das Konzept hinter Low-Carb-Diäten – wo auch hier der rapide Gewichtsverlust am Anfang durch die Absonderung von Wasser im Körper kommt. Daher die 2 Kilo in nur 24 Stunden, denn Freitag Morgen waren es tatsache noch 101,irgendwas. Das bemerkt man auch – innerhalb dieses einen Tages hat sich mein Bauch deutlich eingezogen und der Oberbauch ist wieder flacher geworden, war doch vorher noch eine ganze Kugel da.

Diese Kugel war auch ein Grund für das Fasten – was ich ja am Sonntag noch weitermachen werden (nur 1 Tag bringt nicht viel). Ich hatte grade in der letzten Woche massive Probleme: Bauchschmerzen nach dem Essen, aufgebläht, wieder zwei Tage absolute körperliche Schwäche.. da kommt ein Tag ohne Essen wirklich gut. Kein Bauchweh, man fühlt sich fit (so man denn genug trinkt) und bei der Hitze ist mir eh nicht nach essen.

Nun wird heute wieder das Essen verweigert, der Tag am Strand verbracht und mit ein bisschen Schwimmen auch etwas Sport getrieben. Ab Montag gibt es dann den Neustart.

IMG_20130721_160401

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s