Knoblauch-Rosmarin-Marinade / Garlic-Rosmary-Marinade

Ich hatte die Hähnchenbrüste vom Einkauf meiner Mutter abgeluchst und sie hatte leider nur eine große Packung da. Für das letzte Gericht brauchte ich ja nur zwei Brüstchen, einfrieren wollte ich nicht wirklich – da bot sich am nächsten Tag an, dass meine Eltern grillen wollten.

Selber marinieren ist da das Stichwort! Und das habe ich auch gemacht. Ganz einfach: Rosmarin, Knoblauch, Pfeffer und Öl mit etwas Wasser mixen und das Hähnchen ein paar Stunden darin ziehen lassen – fertig!

Als kleiner Tipp: Man kann viel Obst auch grillen! WIr lieben gegrille Wassermelone und noch viel mehr gegrille Ananas. Einfach die Ananas in Stücke schneiden und auf den Grill packen – möglichst nicht da wo das Fleisch lag.. so werden sie noch süßer und schmecken warm einfach herrlich!

I had some chicken breast left overs from the oven dish, but i didn’t want to freeze them. My parents had a BBQ the day after and i used them to marinade by myself.. very easy: just some rosmary, garlic, pepper and oil with some water mixed through in the mixer and left alone with the chicken breast for a few hours 😉

Special advice: grilled pineapple or watermelon! So tasty!

DSCF4802 DSCF4805

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Knoblauch-Rosmarin-Marinade / Garlic-Rosmary-Marinade

  1. Hmmm, gegrille Ananas habe ich mal auf einer Hochzeit gegessen. Das war lecker! Danke für die Erinnerung, falls wir den Grill noch mal anfeuern, werde ich daran denken.

    Lieben Gruß,
    Catou

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s