Eine bodenlose Frechheit / gluten free cake

Ich habe überlegt, welchen Kuchen ich mit zur Arbeit nehmen kann – bei einer Kollegin muss ich nämlich ein bisschen aufpassen, sie darf nur glutenfrei.. ein glutenfreier Leckerbissen sollte also her.

Nun kann man sich ja ewig den Kopf zerbrechen und teure Spezialmehle kaufen oder kurz nachdenken und einen bodenlosen Käsekuchen, weil von Hause aus glutenfrei, backen. Soweit war ich als das Fräulein Cupcake einen Tag später „La Dolce Vita“ vorstellte.

Ich habe das Küchlein gesehen und mich verliebt.. auch eine Art bodenlose Käsetorte, aber doch was anderes!

I was thinking about which cake I could take with me to work; my colleague mustn’t eat gluten and so I needed a gluten free treat.

There must be a version without buying a lot of special flour or with difficult handeling. I was thinking about a bottomless cheese cake while Fräulein Cupcake posted a threat about „La Dolce Vita“ – I saw this cake and falled a little bit in love. A kind of bottomless cheesecake but a little bit different yet.

DSCF4876

Weil sie es schon so schön aufgeschrieben hat und ich es niemals besser könnte, kopiere ich das Rezept mal einfach nur (sie wird es mir hoffentlich verzeihen):

Für 12 kleine Tortenstücke braucht ihr / for 12 little wedges (Rezept adaptiert von Donna Hay Magazine, Juni/Juli 2013, Ausgabe 69):

eine Sprinform mit 20cm Durchmesser, Boden mit Backpapier ausgelegt / springform baking tin with some baking paper on the bottom

120g weiche Butter
160 + 40g Zucker / sugar
1/4 TL gemahlene Vanille  / finely ground vanilla
abgerieben Schale von 3 Bio-Zitronen (ich habe grüne Sommerzitronen verwendet) / rubbed off lemon zest of 3 pieces
4 Eier / eggs
240g gehäutete Mandeln, sehr fein gemahlen / skinned almonds very finely ground
250g Ricotta
100g Mandelblättchen / sliced almonds

1. Backrohr auf 175°C vorheizen. / preheat the oven 350°F
2. Eier trennen und das Eiklar mit 40g Zucker steif schlagen. / seperate the eggs and beat the egg white until stiff with 40 g of sugar
3. Butter, 160g Zucker, Vanille und Zitronenschale cremig rühren. / butter, 160 g sugar, vanilla and lemon zest stir creamy
4. Dotter einzeln unterrühren. / mix in the yolk seperately
5. Mandeln und Ricotta einrühren. / mix in almonds and ricotta
6. Eischnee vorsichtig unterheben. / gently fold in the beaten egg white
7. Masse in die Form geben und mit Mandelblättchen bestreuen. / all in springform and cover with sliced almonds
8. Ca. 55 Minuten backen (eventuell nach der halben Backzeit mit Alufolie abdecken), bis bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr hängen bleibt. / 55 minutes, maybe cover the top after the half time and test at the end if it is baked right through
9. In der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen und im Kühlschrank aufbewahren. / keep in the fridge

Ich vermute die Temeraturangabe für Umluft.. mein Ober-/Unterhitze Ofen brauchte fast 2 Stunden (1:50) und Hochdrehen auf 200 Grad bis der Kuchen gar erschien.

Ich habe ihn allerdings auch etwas aufgepimpt und lecker Heidelbeeren draufgepackt. Daher die Frechheit.. wer auf Diät ist, darf da nicht viel von… frech!

I added some blueberries and it was really delicious!

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Eine bodenlose Frechheit / gluten free cake

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s