Kochtrend „Slow Cooker“

Wer sich in der Online-Rezeptwelt bewegt stößt immer wieder, grad in der gesunden Küche, über „Slow Cooker“-Gerichte.

Slow Cooker ist die coolere Ausdrucksweise für Niedrigtemperaturgaren. Eigentlich keine neue Erfindung..

Was ist das und wofür nutzt es?

slowcookerBeim Niedriggaren werden die Lebensmittel bei Temperaturen um die 80°C schonen gegart – das reicht aus, dauert jedoch relativ lange. Die Fleischtemperatur im Kern liegt dann etwa bei 68°C – minimum (ab 60°C gerinnt das Eiweiß erst!).

Ein großer Vorteil: Fleisch kann so perfekt gelingen. Es bleibt saftig und rosa, wird nicht trocken oder zäh. Die Inhaltsstoffe bleiben überwiegend erhalten und können so fen Geschmack verbessern.Zudem muss der Koch/die Köchin nicht permanent dabei sein und aufpassen – sollte das Fleisch länger als geplant im Backofen bleiben, tut es der Qualität keinen Abbruch.

Da sich diese Methode besonders gut für mageres Fleisch eignet, isst man automatisch etwas gesünder😉

Nachteil: Das Fleisch bleibt blass. Wer Röstaromen und dunkle Farben beim Fleisch mag muss es vorher anbraten – einfach in der Pfanne bis es die gewünschte Farbe hat in den ersten oberen Schichten und dann in den Ofen.

Bei den Amerikaner sehr beliebt sind diese hübschen „Slow Cooker“ – der Topf erledigt, was bei uns der Ofen macht.

Quelle: slowcookerrezepte.de

So ein Topf kostet um die 50 Euro – es wird ähnlich sein wie Sandwichmaker oder Dampfgarer.. der eine liebt sie und bei dem anderen stauben sie ein.

Wer ein geduldiger Koch ist, kann ja gerne mal bei slowcookerrezepte.de vorbeischauen und einige Rezepte ausprobieren – sagt mir wie es geschmeckt hat und ob es sich lohnt.. mir ist beim Kochen eigentlich alles zuwider, das länger als 10 Minuten braucht😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s