Kulinarische Weltreise / Culinarily Round The World Trip: China

Es gab in China etwas, davon konnte ich nicht genug bekommen.. ebenso wie in der deutschen, italienischen oder russischen Küche.

In China heißen die kleinen Lieblinge: Jiaozi (Dschiautze). Natürlich dürfen die auf unserer Weltreise nicht fehlen.

Jiaozi werden vielen von Euch bekannt vorkommen. Die deutschen „Hergottsbescheißerle“, italienische Ravioli, russische Pelmeni oder polnische Piroggen ähneln ihnen ebenso wie die mexikanischen Empanadas. Wer davon jetzt als erster auf dem Küchenboden zum Vorschein kam, welcher Teig der einzig Wahre ist und welche besser sind, überlasse ich Euch. Mir ist egal woher, von wem und mit was gefüllt.. ich stehe auf Teigtaschen!

There was a dish in China I couldn’t get enough – in almost the same manner like in German, Italian or Russian cuisine.

The beloved dish in China is called: Jiaozi (Djiaoze [short e]). A food which can’t be missing at our trip around the world.

Jiaozi are very similar to the german „Maultaschen“ (swabian pockets), italian ravioli, russian pelmeni, polish pierogi or mexican empanadas. In english they are named: dumplings. Every country thinks, they were the first one – I don’t care about „Who created them first?“ – I just love dumplings!

DSCF5535

Fangen wir also an / Lets start:

150 g Mehl / flour

75 ml Wasser / water

zu einem Teig verkneten, ausrollen und kleine Vierecke, Kreise, was Ihr mögt ausstechen.

kneat together, roll it and cut into little squares, circles or what you like.

DSCF5519 DSCF5523 DSCF5524Nun vermischen wir / we mix up:

150 g Rinderhack / minced beef

Frühlinsgzwiebeln / spring oniones

Knoblauch / garlic

1/2 Löffel Sojacause / spoon soysauce

1/2 Löffel Öl / spoon oil

und füllt die Teiglinge damit. Ihr könnt sie formen wie Ihr möchtet – hauptsache sie sind rundum zu.

and fill the inveglings with it. You can form the dumplings in every way you like, but ensure that they are closed all around.

DSCF5526 DSCF5530 DSCF5532Ich habe in das Kochwasser die restlichen Frühlinsgzwiebeln gegeben. Die Teigtaschen nacheinander hineingeben und nicht zu viele – erst wenn der Teig gekocht ist, kleben sie nicht mehr zusammen. Schwimmen sie oben, sind sie fertig. Eigentlich werden sie in kochendes Wasser gegeben, eine Tasse kaltes hinzugefügt, wieder aufgekocht, wieder kaltes Wasser… aber den Herd auf mittlere Temepratur stellen tut es auch.

Wichtig: Eine Mischung aus Knoblauch, Balsamicoessig und Sojasauce zum Dippen danebenstellen – das gehört einfach dazu!

I cutted the rest of the spring onions in the cooking water and put the dumplings one after another in it. Be careful, the are very sticky in the first time. If they are swimming at the top, they are done. Actually dumplings are cooked in that way: cooking water, 1 cup cold water, boil up, cold water, … but its also ok, if you use middle heat.

Important is a mixture of soysauce, balsamico vinegar and garlic at the side to dip the dumpling in – absolutly inalienable!

DSCF5537

Die leichtlebig-Rezeptkarte zum Ausdrucken:

JiaotziAdventskalender_5

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Kulinarische Weltreise / Culinarily Round The World Trip: China

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s