Relaunch Violeta by Mango und warum Größe 40 da reingehört

Seit gestern hat Mango sein Sortiment um eine Plus Size Kollektion für den Verkauf erweitert. Violeta soll Frauen der Größen 40 bis 52 ansprechen.

Ich habe mir offen gesagt etwas mehr erhofft, muss aber sagen, dass hier und da schon schöne Teile dabei sind und die Preise sind auch in Ordnung – auch wenn sie für mich Sparfuchs schon noch etwas günstiger sein könnten.

Was mich etwas stört ist der leicht sackige Eindruck einiger Sachen. Eben das hatte ich gehofft bei Mango nicht zu finden. Ich habe ein paar Teile bestellt um mal zu schauen, wie sie in Realität aussehen, sich anfühlen und sitzen. Am schlimmsten finde ich jedoch das  Model. Die Körperhaltung des Models finde ich ganz schlimm. Ich weiß nicht, ob das irgendwie besonders lässig rüberkommen sollte oder ob sie es einfach nicht kann. Mango, das geht gar nicht. Braucht Ihr das eine bessere Besetzung? Ich biete mich an..

Nun gab es bei Style my Fashion einen Artikel dazu und die Kritik, dass Frauen mit Größe 40 doch nicht als Übergröße gehandelt werden sollten. Ich denke, Mango hat das perfekt abgepasst. Warum?

Quelle: Mango

Ob Mango nun Größe 40 bereits als Übergröße bezeichnen sollte sehe ich etwas kritischer als die meisten die es anprangern – aus rein wirtschaftlicher Sicht muss Größe 40 als kleinste Größe mit in die Linie hineingebracht werden. Da muss man sich einfach mal in das Unternehmen reinversetzen. Stellt Euch vor Ihr habt ein Geschäft und möchtet logischerweise den größtmöglichen Umsatz machen – wie macht Ihr das? Genau, die Zielgruppe so weit wie möglich abschöpfen (abschöpfen ist ein Fachbegriff der Wirtschaft den ich schon immer ganz furchtbar fand!).

***

Es gibt so viele Frauen die sich selbst mit Größe 40 als zu dick für normale Kleidung bezeichnen und vollkommen diese Meinung über sich selbst vertreten. Diese Frauen kaufen nur ungern in anderen Geschäften, weil sie immer der Meinung sind es würde nicht passen. Ich kenne aus Erfahrung Frauen mit denen Einkaufen einfach nur anstrengend ist. Da wird hier gezubbelt, da gemeckert. Angeblich passt nichts, sieht nicht aus, ist einfach zu eng – in ihren Augen. Selber sitzt man da und denkt sich: Weib, das sieht doch toll aus, was ist dein Problem? Man möchte sie am liebsten einfach nur schütteln.

Das Selbstbildnis, welche manche Frauen von sich selbst haben, eröffnet hier für Mango und auch andere eine vollkommen neue Zielgruppe. Es gibt die Gruppe kleine und normale Größen, Übergrößen und die Frauen mit falscher Selbsteinschätzung. Diese sind nun einmal offen für die Übergrößenkollektionen, die sie durchaus nicht bräuchten, deren Schnitte sie aber für sich eher als angebracht sehen.

***

Mango denunziert Frauen Größe 40 nicht als Übergröße; sie haben vielmehr das Potenzial erkannt den Umsatz und die neue Linie ordentlich anzukurbeln (wie die anderen auch; Beispiel Sheego als Übergrößenhandel bietet auch Größe 38 an). Aus wirtschaftlicher Sicht ist die Einstufung ab Größe 40 eine Glanzleistung; es gibt schlichtweg viel mehr Frauen die kaufen können und meinem Unternehmen Geld in den Rachen werfen.

Geschäfte sind nun einmal Unternehmen und keine Komplimentbuden, Sozialeinrichtungen oder Robin-Hoods-für-Dicke. Sie wollen Geld verdienen und das funktioniert nun einmal über Masse – die deutsche Durchschnittsfrau trägt 42!

***

Yesterday Mango relaunched his new plus size collection and I had a look at their online shop. I expected more. I am a little bit disappointed. I ordered some trousers to try how the clothes fit and look like in real life.

At Style my Fashion I found an article about the relaunch and critical notes about the sizes.The collection starts at size 40 and goes up to 52 (US 14 – 26). Size 40 shouldn’t be seen as plus size, the author criticized. A think Mango did a great job with that decision. Why?

***

Try to have a look at it like a company. As a company you want to earn money. Of course you want your customers feel special for you, but in the proper sense you want to make profit. Therefor women with size 40 are eminently suitable. The common german woman wears size 42. That means she needs a bigger size than Mango’s smallest size in Violeta. Women with size 40 are perfect for their business.

There are a lot of women with a wrong sense for their own body. They wear size 40 and think they are too fat for the „normal“ collections. I remember some friends of mine while shopping; for me it was a little bit awful to watch them. They were nagging the whole time: it don’t fits; looks bad, bla bla bla.. These women often are more open minded for the plus size collections. They really believe the clothes would fit more to their bodies. 

That means, if you’re a company like Mango offering plus size collections, you can find a big and substantial target group in women between 40 up to 44. Although you’re attitude to sizes and which one is plus size and which one not differs from the sizes offered by the shops, for a commercial thinking company these women are a great target group, not plus size.

Nachtrag: 21.01.2014:

Paket ist angekommen; Klamotten viel zu klein – Mango scheint nicht verstanden zu haben wie die Größen ausfallen sollten, damit die Frauen auch hineinpassen. Auf dem Bild eine Jeans der gleichen Größe – gut zwei Zentimeter fehlen!

Clothes arrived – way too small. Seems Mango haven’t recognized how clothes in bigger sizes should fit. At the picture a denim in same size, but two cm bigger!

DSCF6149

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s