„Meine Haare werden einfach nie so lang!“ / „My hair never gets as long as yours!“

longhair

Lange Haare sind für viele Frauen ein ewiger Wunsch. Lange Haare stehen für Weiblichkeit und Jugend. Lange Haare können einen aber auch verzweifeln lassen; vor Allem wenn man keine hat.

Viele wünschen sich eine schöne Wallemähne und züchten jahrelang ohne Erfolg. Aber warum scheinen bei einigen die Haare einfach nicht bis zum Po wachsen zu wollen?

Long hair is a burning desire of lots of women. Long hair means femininity and youth. And long hair could drive you crazy as well; especially if you don’t have some.

So why could it be that difficult to get nice long hair?

Lange Haare sind genetisch bestimmt. Nicht jedem ist die gleiche Länge vergönnt. Im Durchschnitt wächst unser Kopfhaar etwa einen Zentimeter pro Monat. Haare, die wir sehen, also außerhals des Haarfollikels und über der Haut, sind biologisch gesehen abgestorben. Zu einem bestimmten Zeitpunkt fällt entweder das ganze Haar aus oder die Haare brechen ab. Das kann schon nach zwei Jahren passieren, aber auch nach vier oder fünf Jahren kann das Haar noch da sein. Je nachdem, wann unsere Haare ausfallen, entscheidet sich auch wie lang sie werden. Gehört man zu den Menschen bei denen sich die Haare bereits alle zwei Jahre austauschen, kann es nun einmal sein, dass sie logischerweise nie länger als schulterlang werden können. Fallen sie erst nach 6 Jahren aus, können sie auch hüftlang werden. Seltener ist es, dass sie so lange am Körper bleiben, dass sie länger werden. Daher gibt es nur sehr wenige Menschen, die längere Haare als polang besitzen – so sie sie nicht vorher abgeschnitten haben.

Wie lange unsere Haare nun wachsen ist genetisch bestimmt. Die Funktion bestimmt die Länger. Unsere Augenbrauen sind dafür da, Schmutz von den Augen fernzuhalten. Ein kleines Büschel reicht demnach völlig aus. Ohne sie zu schneiden können sie also selten länger als 1 Zentimeter werden. Mensche, die sich ihr Lebenlang die Augenbrauen nicht schneiden haben ja dennoch nur kurze Haare dort. Ebenso ist es mit der Achselbehaarung. Achselhaare reichen ja auch nicht bis an den Ellenbogen wenn wir sie nicht schneiden. Die Haare wachsen und hören schnell wieder damit auf; das kleine Büschchen bleibt ein kleines Büschchen.

Doch nicht nur die Genetik entscheidet über die Länger. Unsere Lebensführung, unsere Gesundheit und unser Umfeld haben ebenso wichtige Einflussfaktoren zu bietene. Ist der Hormonhaushalt etwas irritiert (Mädchen, die die Pille nehmen haben keinen normalen Hormonhaushalt mehr); wird unser Haare immer wieder strapaziert (Frisuren, färben, ständiges Kämmen) oder sind wir gestresst? An den Aussprüchen „Bei dir fallen mir die Haare aus“ oder „Das hat mir alles graue Haare bereitet“ ist etwas dran. Unsere Haarfollikel sind sehr sensibel und daher verzeihen sie Fehler nur selten und strafen uns mit fehlendem, dünner werdendem oder farblosem Haar.

Was kann ich also tun, um schöne lange Haare zu bekommen und meine maximale Länge auszunutzen? Langes Haar muss gepflegt werden. Reibund auf Kleidung oder Kopfkissen, Kämmen und Verknoten, zu häufiges oder seltenen Waschen, auch noch mit dem falschen Shampoo, ständig eine neue Frisur, Flechtung hier, Locken da.. Hitze, Salz, Haarspray… das alles ist purer Stress. Haarwachstumsmittel ziehen Euch nur das Geld aus der Tasche. Gönnt Euren Haaren ab und zu eine hochwertige Kur (gerne auch selbstgemacht), verwendet nicht zu viele Pflegeprodukte (viel hilft nicht viel), stylt das Haar nicht permanent, achtet auf die richtigen „Werkzeuge“ (breitzinkige Kämme, gute Bürsten, Zopfhalter ohne Metallteil..) und gesunde Ernährung ist auch wichtig. Vitamine sind wichtig, sollten aber auch nicht im Übermaß zugeführt werden. Es gibt Mittelchen, die dem Follikel helfen wieder sein Gleichgewicht zu finden, wenn er mal etwas aus der Bahn geworfen wurde. Diese würde ich aber, wie eigentlich alles, nicht einfach so nehmen. Ein kurzes Gespräch mit einem Arzt schadet nicht und vielleicht sind Haarausfall und dünner werdendes Haar auch durch etwas anderes bedingt. Was habt Ihr für Tipps? Gibt es eine Haarkur die Ihr sehr gerne selbst zusammenrührt? Irgendwelche Hausmittelchen, die die Welt noch nicht kennt?

If you get long hair is intended by your genes. On average our hair grows up to one cm per month. The hair outside our skin is dead and changes every two to six or seven years. If it changes every year, it can’t get longer than to your shoulders. How long your hair grows depends on its function. Eyebrows don’t need to be longer than 1 cm; the hair under our arms stops growing after a few weeks. But there are some more facts: health, care or environment are important as well. If you want to get long hair, be careful; don’t comb your hair to much and watch out for the right products. A mass of care products is not always the best choice. Every few times a new colour, new style, heat and braids and so on is pure stress for your hair. If you have really problems although you think you’re doing everything right, consult a doctor. Sometimes there are other reasons for thin and short hair. What are your special advices for a great haircare? Some secrets?

4 Gedanken zu “„Meine Haare werden einfach nie so lang!“ / „My hair never gets as long as yours!“

  1. Ich hätte vor zehn Jahren nicht gedacht, dass meine Haare mal so lang werden könnten, wie sie jetzt sind. Da sie mir beim Fönen neulich aber mal auf der Unterseite des Föns eingesaugt wurden, habe ich beschlossen, dass die Länge meiner Dappigkeit nun entspricht, kommt am Mittwoch ein kleines Stück ab. Sprich: es ist wohl auch „Altersabhängig“ und ein guter Schnitt ist für ein adrettes Aussehen wichtiger als die reine Länge.
    Husch, husch, weg bin ich schon wieder zum nächsten Termin…
    Lieben Gruß,
    Catou

    • haha ja das kenne ich wenn der fön die haare auf einmal auf der anderen seite frisst.. aber ich föne schon seit jahren nicht mehr😀

      ich findeauch, es gibt frauen denen kurze haare viel besser stehen als lange – man sollte immer schauen was dem eigenen typ mehr schmeichelt. manchmal is das was man will nicht immer das was man auch haben sollte.

  2. Ja das mit den Haaren ist so ne Sache…
    Ich hätte meine auch gerne noch 5 cm länger, also habe ich mich entschieden sie nicht mehr zu blondieren, weil das ihnen glaube ich immer ganz schön zugesetzt hat.
    Zumindest ist mir aufgefallen, dass meine Haare eben mehr abbrechen, wie die Jahre vorher…😉
    Aber das ist ja allgemein bekannt…😛
    Beschweren will ich mich nicht, meine Haare sind recht lang und vor allem auch von oben bis unten kräftig und nicht an den Spitzen dünn und ausgefranst🙂

    Hausmittelchen habe ich zwar keine, aber es gibt eine Pflege von Wella SP für strapaziertes Haar für die Spitzen, die ist bei meinen Haaren wirklich Gold wert😀

    • Ich denke auch das blondierung ganz stark da Wachstum beeinflusst. Ist sind ja Mädels die Natur dunkel sind aber blondiert nur selten mit gesunden langen Haaren anzutreffen. Lang sind sie oft nur durch Extensions.

      Von wella habe ich so ein Probeding erinnert Kur. Fand das Gefühl nach f der ersten Anwendung auch schon ganz gut

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s