Was anziehen zum Bewerbungsgespräch 2.0 / What to wear for job interview 2.0

blouseBlusen sind für mich absolute Basics, die in jeden Kleiderschrank gehören. Ich hatte im letzten Jahr ja schon einmal einen allgemeinen Artikel zum Thema „Was anziehen zum Bewerbungsgespräch“ geschrieben und daher möchte ich das ganze noch ein wenig konkretisieren. Für viele geht es wieder los: Gespräche für Praktika, Jobs oder eine Ausbildung werden zur Zeit in fast allen Firmen abgehalten und nichts zählt da mehr als der erste Eindruck. Als Frau ist man sowohl bei einem eher lockeren wie auch bei einem strengen Gespräch mit einer Bluse perfekt beraten. Wichtig dabei: die Qualität. Für Blusen im Beruf sollte man nicht auf das günstigste Angebot zurückgreifen. Für mich stellt zum Beispiel Jake*s (erhältlich bei Peek & Cloppenburg) eine Marke dar, die ganz tolle und hochwertige Blusen zu vollkommen annehmbaren Preisen hat. Ich mag meine Jake*s-Blusen jedenfalls sehr gerne und schaue immer mal was es so schönes gibt. Für diesen Sommer werde ich mir noch ein paar neue besorgen.

Wie Ihr Euch nicht zu altbacken und langweilig stylen könnt und dennoch seriös ausseht, zeige ich Euch in diesem Artikel. Im Job gilt natürlich mehr ist mehr: unter Chiffonblusen, lockeren und flattrigen Blusen gehört ein Top. Röcke sollten nicht zu kurz sein und je offizieller, desto bedeckter.

Blouses are a real basic every woman should have! They are perfect for job interviews for every kind of job. One shop with the brand jake*s I really like is the german chain of stores Peek&Cloppenburg. I want to show you some ways to dress modern and serious but not boring for your next interview.

marlenePC

***victoriaPC

***mirandaPC

***röckePC

***röcke2PC

Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Peek & Cloppenburg.
Es gibt zwei rechtlich und wirtschaftlich unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg.
www.peek-cloppenburg.de  ist die Webseite der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf deren Standorte Ihr hier findet.

6 Gedanken zu “Was anziehen zum Bewerbungsgespräch 2.0 / What to wear for job interview 2.0

  1. Bei uns gibts keinen ‚Dresscode‘, es wäre aber auch echt schwierig, wenn man mal spontan auf die Baustelle muss. Mit Rock und hohen Hacken wär das auch der große Lacher bei den Handwerkern. Meist bin ich ganz froh, dass ich mich in Jeans, T-Shirt, Cardigan und Chucks schmeißen kann.
    Zu meinen Vorstellungsgesprächen oder wenns Gespräche mit gewissen Bauherren gibt, gab/gibt es dann eben die schwarze Hose statt Jeans, oder nen Blazer zu den Jeans. Aber grundsätzlich, weil ich es für angebracht halte, nicht weil es mir jemand vorschreibt.
    An der Weihnachtsfeier ist es dann lustig zu beobachten, wie die Kolleginnen dann ‚aufgebrezelt‘ aussehen😉
    Die Outfits oben finde ich durchweg sehr hübsch (außer den Sandalen, aber das liegt daran, dass ich es hasse, wenn man Füße sieht), aber sie wären mir für mich zu schicki.
    Viele Grüße

    • haha das hatte ich in der bank – total interessant wie die auf einmal alle in ihren freizeitklamotten aussehen, wenn die haare dann auch nicht mehr schön gemacht sind und die mädels sich malnicht wie seriöse banker schminken sondern wie sie es mögen😀

      wo ich jetzt bin brauche ich auch nichtmit rock ankommen.. flattrige kleidung ist im werk ohnehin wegen unfallgefahr verboten und rock zu arbeitsschuhen.. nen schönheitspreis gewinnste damit nich, wa😀

  2. Ich zieh zu Bewerbungsgesprächen das an was ich auch im Alltag trage, in meiner Branche ist das auch nicht so tragisch.🙂 Ich werde mich sicher nie in einen Anzug bzw ein Kostüm zwängen. Wenn ich das machen müsste dann wärs auch nicht der richtige Job für mich!

    Viele Grüße,
    Verena von whoismocca.com
    Bloglovin‘ // Facebook // MyStyleHit

    PS: Hier kannst du ein Moschino iPhone 5s Case gewinnen, ich freu mich auf deine Teilnahme!🙂

    • siehst du, so unterschiedlich sind die menschen – ich habe gerade dieses anzuggeschwader dafür gemocht, dass ich mich früh hübsch machen musste und abend zuhause dann ein komplett anderer mensch sein konnte😀

    • das finde ich nicht, mit einigen hätte ich z.b. durchaus in der bank tragen können und esist ja nicht gesagt,dass es alles nur outfits für den erzkonservativen job sind. natürlichsollte man sich der erwartungshaltung des vorgesetzten auch anpassen, aber dann bleibt auch zu bedenken:wenn chef und unternehmen eine kleidervorschrift haben, die z.b. streng seriöse anzüge und kostüme vorsieht musser arbeitgeber auch ein bisschen geld dafür extra überweisen😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s