Sheego setzt eigene Trends

Der Plus Size Shop Sheego, den Ihr hier auf dem Blog das erste Mal kennegelernt habt durch das Casting auf dem ich war, vertreibt als Versandhandel verschiedene Marken mit Übergrößenkollektionen. Das Portfolio des Versandhauses wurde nun durch drei neue hauseigene Brands erweitert: Trend, Style und Casual.

Jeder Shop sollte auf seine Zielgruppe eingehen und ggf. eigene Ideen umsetzten um sie möglichst erfolgreich zu bedienen. Es freut mich, dass Sheego mehr auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Styles der Frauen eingeht und eigene, zielgerichtete Kollektionen zusammengestellt hat.

Ich durfte mir die Kollektionen ansehen und bin zwiegespalten. Mit den Augen einer Mitzwanzigerin hat es eigentlich nur ein Teil geschafft ein „Ja, die ist klasse!“ aus mir hervorzulocken, dann gab es noch ein paar „Schön, aber muss ich für den Preis nicht haben!“ und viele „Naja..“. Für mich sind die Kollektionen nicht für die junge Kundschaft gemacht. Schnitte und Muster erinnern mich sehr an die Hauptzielgruppe 50+. Ich denke, für meine Mutti würde ich sicher ein paar tolle Outfits zusammenstellen können, aber eines für mich zu finden würde doch schwer. Die Schnitte der Jeans gefallen mit nicht; würden Frauen mit Größen 48+ aber sicher schmeicheln. Insgesamt wirken mir die Oberteile zu sackig – vielleicht liegt es auch an den viel zu dünnen Models. Auch Sheego setzt Models ein, die mit der Kundengruppe wenig gemein haben. Zwei oder drei Kleidergrößen mehr würden dem Auftreten von Sheego durchaus gut tun und den Frauen die Möglichkeit geben sich eher damit zu identifizieren. Models mit dünnen Ärmchen, dünnen Beinchen und flachen Bäuchen sind vielleicht vereinzelt ok, aber es muss auch für jede Käuferin ein Vergleichsobjekt da sein. Liebes Sheego-Team, bitte denkt noch einmal über Eure Modelauswahl, die Wirkung der Kleidung an Ihnen und Eure Zielgruppe und deren Bedürfnis nach Identifikation nach.

Mir gefällt allerdings die Farbwahl sehr – ich versuche ja immer mich für Farbe an der Frau einzusetzen und an Farbe mangelt es nun wirklich nicht. Für jeden ist etwas in „Lieblingsfarbe“ dabei und der Frühling kann bunt, bunter, am buntesten eingeläutet werden. Die Kollektionen bieten eine große Auswahl an „Non-Basic-Teilen“, etwas auffälliger, außergewöhnlicher und mit Wiedererkennungswert – Langeweile muss keiner fürchten.

Ich weiß, meine Einschätzung ist grade nicht so rosig ausgefallen und sicher sehen das einige oder viele anders, aber ich bin Verfechter der freien Meinungsäußerung; man muss manchmal „Nein, Danke!“ sagen dürfen. Mit den Kollektionen ist ein Anfang gemacht und ich hoffe, es wird sich etablieren und das Sortiment erweitert und etwas verjüngt. Eine weitere Sparte „Eleganz“ fände ich vielleicht noch super. Klassische und schöne Teile für Business und Bar – das fehlt mir bei Sheego allgemein noch etwas. In etwa zwei Wochen wird in meiner Nachbarstadt ein Präsenzshop in einem unserer Modehäuser eröffnet – für mich ein großes Plus als „Lieber im Laden als Online“-Käufer. Ich bin haptisch veranlagt, muss die Sachen sehen, anfassen und gleich anprobieren können ohne das lästige Zurückschicken. Am Abend der Modenschau, anlässlich der Eröffnung, bin ich auf einem Geschäftsessen; sollte es sich einrichten lassen und ich es zeitlich schaffen hoffe ich sie mir noch anschauen zu können. Vielleicht schafft es ja dann das ein oder andere Teil aus einem „Naja..“ ein „Will ich!“ zu machen – wir müssen optimistisch bleiben.

Ihr könnt ja mal im Shop vorbeischauen und mir Eure Meinung mitteilen – wie seht Ihr die Teile? Hat Sheego einen guten Start hingelegt oder seht Ihr, wie ich, Verbesserungspotenzial?

Well, I’m sorry guys, but Sheego is only shipping within Germany.

casual trend style

Dieser Beitrag wurde unter Styling veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Sheego setzt eigene Trends

  1. seit deinem Casting bestelle ich auch bei sheego. von der qualität her finde ich, ist es mit bonprix gleichzusetzen. allerdings ist sheego deutlich teurer. da ihre kollektion aber dann eben doch zuweilen überzeugt, bestelle ich dennoch und bin mit den teilen auch zufrieden🙂

    • das stimmt, qualitativ ist die ware ok, ich mag meine teile die ich gekauft habe auch – aber mir ist son einfaches t-shirt für 35 euro echt zu teuer und die echt hübschen teile sind ja noch teurer..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s