Die letzten Sekunden einer Banane / Last seconds of bananas

DSCF65821

Kennt Ihr das – sie sahen so gut aus und Ihr musstest sie kaufen und dann vergammeln sie schneller als Ihr sie essen könnt? Bananen gehören für ich schon etwas angebräunt; dann sind sie richtig gut. Oft ist mir so eine Banane aber zu viel und sie vergammeln nur. Ich habe mir angewöhnt die Minibananen zu kaufen – Geldverschwendung; das können echt nur Frauen, meinte ein Kumpel darauf. Ich sehe normalgroße Bananen, die ich verschimmelt entsorge als Geldverschwendung. Nun hatte ich aber mal wieder vier dazuliegen und da ich kein Fan von Bananenmilch bin nutzte ich sie zum backen. Ich bin auch kein Fan von Bananen im Kuchenteig, aber ich gebe da gerne immer mal wieder einem neuen Rezept eine Chance. Diesmal: vegane und glutenfreie Bananenmuffins. Und die sind echt gut geworden: richtig saftig und locker.

Do you know that – you wanted to buy these bananas in the supermarket but a few days later they’re rotten before you had the chance to eat them. I started buying baby-bananas; ‚cause the big ones are often too much. I had four big ones, nearly totaly rotten in the kitchen and I thought about some recipes to use them. I don’t like bananashakes, so I tried to bake something. I also don’t like bananabread, but I’m openminded for new recipes. I tried a vegan and glutenfree one and they are really good: juicy and soft.

4 braune Bananen / brown bananas

100 g glutenfreies Mehl / gluten free flour

50 g Maismehl / corn flour

50 g gemahlene Mandeln / grounded almonds

100 g Mandelsplitter / almond slices

80 g Zucker / sugar

3 TL Backpulver / baking soda

125 ml Sojamilch / soy milk

100 g geschmolzene Margarine / melted margarine

1 Hand voll Rosinen / 1 handful raisins

 

Vermischt alle trockenen Zutaten miteinander und rührt dann die flüssigen unter. Die Bananen werden zerquetscht und der Brei zum Schluss untergehoben. Entweder etwa eine Stunde lang in der Backform als Bananenbrot backen oder in Muffinförmchen für 25 Minuten bei 175°C. Danach noch etwa 10 Minuten im ausgeschlateten Backofen ruhen lassen.

Sie sind super als Frühstücksalternative zu Brötchen oder einfach zum Snack zwischendurch geeignet. Klassisch auf dem Kaffeetisch schmecken sie zu einem frischen Glas Saft oder einem Cappuccino hervorragend.

Mix all the dry ingredients and add the liquid ones. The bananas shall be mashed and mixed under at the end. You could make a bananabread; baked for nearly one hour or muffind, baked for 25 minutes in the oven with 350°F. Leave them in the oven for 10 minutes after you’ve turned it off.

DSCF65811 DSCF65861

4 Gedanken zu “Die letzten Sekunden einer Banane / Last seconds of bananas

  1. Bei dem Artikel hab ich zum ersten Mal bei ein paar Sachen gedacht: nee, da bin ich nicht Romys Meinung 😀 Bananen ess ich am liebsten noch fast grün und steinhart. Wenn sie dann weicher und gelb sind, ess ich sie gerne in Haferflocken geschnippelt mit Milch zum Frühstück. Und wenn sie dann braun sind, trink ich sie liebend gern als Milchshake. Und Rosinen in Gebäck ist auch nicht wirklich meins.
    Aber lecker sehen die Muffins trotzdem aus. Und ich bin nach wie vor fasziniert, wie kreativ du Sachen immer wieder in vegan und glutenfrei umwandelst.
    Viele Grüße, Katha

  2. Wow, sieht wirklich super lecker aus, vokalem auch mal eine sehr nützliche Variante, weil es mir oft passiert das meine Bananen nicht mehr wirklich genüsslich aussehen 😉

    Liebe Grüße , Patty

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s