Die echten Herausforderungen des Lebens und wie man sie meistern könnte / How to handle the challenges made from life

decisions

Ich kann Punkte wie diese nicht leiden. Punkte im Leben, an denen es gilt Entscheidungen zu treffen. Ich kann keine Entscheidungen treffen, wenn es um mich persönlich geht. Ich kann mich ja noch nicht einmal für einen Haarschnitt entscheiden. Und nun kommt die Frage immer häufiger, was denn in den nächsten Monaten passieren soll und immer wieder habe ich keine Antwort. Berechtigterweise fragen Familie, Freunde und Kollegen.

Ich muss mir in den nächsten Wochen die Frage stellen, was nach dem Bachelor kommt. Soll ich noch einen Master machen? Ich müsste eigentlich; leisten kann ich es mir nicht mehr („In Deutschland kann jeder studieren“ – größte Lüge ever, liebe Regierung!). Soll ich gleich wieder zurück in die Arbeitswelt gehen und beim Bachelor bleiben? Praktisch wär es; aber ich bin noch nicht am Ende meiner Qualifizierungsmöglichkeiten. Soll ich nebenberuflich den Master machen? Das wird anstrengend.. und verdammt teuer. Habt Ihr mal gesehen, was diese Studiengänge kosten (Wucher)? Soll ich eine Traineestrelle anstreben? Perfekt für den Einstieg, aber auch nicht wirklich qualifizierender. Sollte ich vielleicht einfach erst einmal gar nichts machen und meine kleine Reise antreten? Danach bin ich definitiv bankrott; hab aber was von der Welt gesehen. Theoretisch habe ich viele Möglichkeiten. Und genau das ist das Problem. Mir stehen viele Türen offen. Woher also wissen, welche nehmen? Hinter welcher versteckt sich das Paradis? Hinter welcher der Abgrund und wo ist der Dschungen zum Durchkämpfen versteckt? Ich kann den guten und einfachen Weg gehen; ich kann den schweren und effektiven Weg gehen; ich kann den simplen und ruinierenden Weg gehen oder den Feldweg mit Pfützen der mich gar nicht weiter bringt.

Es gibt Mittel und Wege, wie man sich solche Entscheidungen einfacher machen kann:

There are often the moments in life where we have to make decision. I am very bad in making decision for my own life and future. A lot of people are currently asking what will happen the next months and I have no clue! Should I do my master’s degree or going back to the job or maybe travelling? I don’t know, but there are possibilities to make it easier for us:

Die gute alte Pros und Cons Liste

Pros / Cons sind ein einfacher Weg sich Vor- und Nachteile zu visualisieren. Welche Stärken hat die Entscheidung und welche Risiken? Was kann passieren? Selbst die unwichtig erscheinenden Dinge können hier aufgeführt werden und wenn einem dann nichts mehr einfällt, wird sortiert. Was ist ein Gegenargument zu einem Pro und welches von beiden ist stärker? Am Ende hat man schwarz auf weiß Vor- und Nachteile und sieht auf einen Blick die Antwort Ja oder Nein.

Pros and Cons written down are always a good way to see the strengths and weaknesses of each aspect.

prosconsDie ABC-issue Liste

Sie ist ähnlich wie die Pro und Contra Liste, nur mit Gewichtung. Es gibt drei Kategorien: A – unabdingbar; B – bereit für Kompromisse und C – wäre schön, muss aber nicht sein. So kann man sich selbst vor Augen führen, welche Punkte einem wichtig sind und worauf man verzichten könnte.

Issue lists are always great to evaluate the importance of the aspects. What is A – very important and what would be great, but doesn’t matter if it won’t happen (C)?

ABC

Chancen-Risiko-Analyse

Auch hierbei handelt es sich um eine Liste. Jede mögliche Entscheidung wird aufgeschrieben und die dazugehörigen Chancen und Risiken. Was kann schlimmstenfalls passieren und was bestenfalls? Wichtig ist hier realistisch zu bleiben und es nicht zu weit zu treiben.

Opportunity and threat analysis can give you an overview for each possibility; but stay realistic. What would be the best and what the worst effect?

CRAnalyse

Das Brainstormin

Das kennen wir vermutlich alle noch aus der Schule – ein Begriff, alle Ideen. Parralellen finden. Kann etwas zum gleichen Ergebnis führen? Fallen einem vielleicht ganz neue Aspekte ein, die vorher noch gar nicht auf dem Schirm waren?

One of the classics: brainstorming. One word, thousands of associations and maybe new aspects.

brainstorm

Der Entscheidungsbaum

Solche Grafiken sind im Management und der Analyse sehr beliebt. Sie zeigen einzelne Aspekteund wie sie eventuell zusammenhängen können. Es ist wie bei einem Labyrinth – manchmal kommt man auch durch Umwege ans Ziel und kann da noch Vorteile draus ziehen. Das funktioniert aber nicht bei allem.

Manager and Analyst love those trees. They are a little bit like a labyrinth. Maybe you could reach your aims with another way?

baum

Das Bauchgefühl

Nicht immer helfen diese analytischen Methoden weiter. Manchmal muss man auch einfach auf sein Bauchgefühl hören. Gibt es etwas, dass seit einer gewissen Zeit einfach nicht aus den Gedanken verschwinden möchte? Zaubert der Gedanke an eine bestimmte Möglichkeit ein breites Grinsen ins Gesicht? Kommen immer wieder neue Zweifel auf wenn man sich für XY entscheiden würde? Wenn das Bäuchlein ins Grummeln kommt, kann es vielleicht vernünftig, aber nicht richtig sein.

The gut feeling is always he best, I would say. Is there an idea fixed for a long time? Might be the reasonable decision not the right?

Was sagen andere?

Gibt es jemanden, der die eine oder andere Möglichkeit schon durch hat? Kann er oder sie etwas dazu sagen? Vielleicht entspricht die Realität gar nicht den Erwartungen und würde sich als Fehler entpuppen. Gibt es jemanden, der helfen kann, an den man vorher gar nicht dachte und so einen wichtigen Aspekt gegen eine Entscheidung in Luft auflösen lassen?

Ask people who made what you’re planning? Maybe they could tell you something you haven’t incorporated yet?

Es gibt viele Wege sich Entscheidungen einfach zu machen. Abnehmen kann sie uns allerdings niemand. Wir werden auch nicht immer die richtige Entscheidung treffen. Manchmal werden wir einfach Fehler machen und dann ist es wichtig sich selbst zu vergeben und weiter zu machen Stagnation, weil nicht alles auf Anhieb funktioniert hat ist keine Lösung. Ich werde mir also noch so einiges an Gedanken machen müssen. Die Bewerbung für den Master an meiner Hochschule ist jedenfalls gemacht; das Hintertüchen sollte immer offen bleiben. Wie helft Ihr Euch? Gibt es noch tolle Tipps, die Ihr mit uns teilen könnt?

There are a lot more methods to make decisions. We have to make it by ourself anyway. We will choose the wrong sometimes, so don’t be mad about yourself – try to forgive you and start new. Don’t stay at one place because it was more difficult than you expected. I have to think about my future a lot. I made my application for the masters’s; always keep the back door opened!

4 Gedanken zu “Die echten Herausforderungen des Lebens und wie man sie meistern könnte / How to handle the challenges made from life

  1. huiii ich kannte gar nicht all diese viele Möglichkeiten😉 bei ganz wichtigen Entscheidungen, wo ich wirklich nicht weiss wie weiter, dann höre ich auch meinem Bauch. Also ich stelle mir beide oder mehrere Situationen vor, und entscheide mich für die, die sich wirklich im Bauch am wohlsten anfühlt😉 bis jetzt hat mir das immer am richtigen Ort gebracht🙂

  2. Uääääh, wenn ich das lese bin ich unglaublich froh, dass bei mir zumindest die Frage mit dem Beruf (vorerst) geklärt ist. Nach der Ausbildung studieren war schnell klar. Da ich noch die Möglichkeit hatte, das Diplom zu machen (Bachelor ist in der Architektur meines Wissens auch nicht wirklich ausreichend), war auch der Weg klar. Da ich ein Schisser bin und nicht weit von zu hause weg möchte/mochte, war auch klar, dass die Praxissemester hier irgendwo in der Nähe stattfinden sollten. Das mag für viele unfassbar langweilig klingen, für mich wars/ists das Richtige.
    Ich wünsche dir, dass du den für dich richtigen Weg gehst, wie auch immer er sein mag. Und dass du uns lange erhalten bleibst… Egal, was du machst. Ich mag deine Reiseberichte genauso wie deine Rezepte oder sonstigen Themen😉
    Viele Grüße, Katha

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s