Flirt oder Fiasko – das perfekte erste Date / the perfect first date

erstes_date_tipps_ideen

Auf Vox gibt es eine neue Sendung im Stil von „Das perfekte…“ – Flirt oder Fiasko. Das Konzept ist bekannt: 5 Mädels; 300 Euro; Zeitdruck; eine pro Tag; organisiert das perfekte erste Date mit einem Unbekannten, der von den anderen Mädels erst einmal ordentlich unter die Lupe genommen wird.

Nun kann man beim „Perfekten Dinner“ für das beste Menü die Kochbücher wälzen; das „Perfekte Hochzeitskleid“ wird von Beraterinnen aus dem Nichts gezaubert und für die „Perfekte Hochzeit“ gibt es ja den Frooonck und seine Kollegen. Aber wie organisiert man ein perfektes erstes Date?

The first date is always the hardest – what to do to impress your crush? I have listed some not ordinary ideas:

Es gibt ja diese Standards: Kino, Essen, Cocktail.. aber ist es das wirklich, was uns unglaublich gutaussehende, intelligente, wortgewandte, selbstständige, rundum perfekte Frauen begeistert und unsere Herzen höher schlagen lässt? Kino ist ohnehin eine schlechte Idee; zwei Stunden schweigend nebeneinander sitzen – das funktioniert nicht. Möchte ich meinem Date beim Essen zusehen und jedes Mal, wenn ich mich unterhalten will, die Hand vor den Mund halten, damit er nicht sieht, dass ich da Petersilie zwischen den Zähnen habe? Nicht so und Cocktails.. mixt der Barkeeper wohlwollend lernt er Dich gleich mal im Rausch kennen.

Für das erste Date muss was Nettes her; etwas wo man am besten gleich am Anfang die Fähigkeiten des Kandidaten austesten kann. Etwas, bei dem gemeinsame Interessen ausgelotet werden können. Etwas, das uns selber nur in gutem Licht dastehen lässt.

Es gibt natürlich auch hier Vorüberlegungen, die angestellt werden müssen:

  1. Welches Ziel hat dieses Date? Möchte ich einen Partner; ein Abenteuer oder einfach nur jemanden kennenlernen?
  2. Wie viel Zeit habe ich im Vorlauf? Ist es spontan oder erst nächste Woche?
  3. Wie viel können wir investieren? Zeit, Geld, Energie, ..
  4. Sollte es die Möglichkeit eines Folgedates bieten?
  5. Sind wir überhaupt in der gleichen Stadt oder muss ich/er dann noch weit fahren?

Am wichtigsten ist eigentlich: Wo habe ich den Typen her? Onlinedating ist zwar groß im Kommen und auch schon da, aber nicht ungefährlich. Ich habe persönlich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, aber andere schon. Bei Blind Dates immer an öffentlichen Orten treffen! Ihr wisst nie, wer sich wirklich hinter den Profilen verbirgt. Habt Ihr den Mann im Alltag aufgerissen ist die größte Hürde auf jeden Fall schon genommen – ohne beiderseitigem Gefallenw äre es nicht zum Date gekommen. Lediglich beim Blind Date müsst Ihr fürchten, dass er sich eventuell umdreht oder weitergeht – aber dann ist er eh ein Penner!

Was sollte ein gutes Date bieten?

Man sollte zusammenbleiben können – Quadfahren mag ihm vielleicht gefallen, aber sonderlich kontaktfreudig ist das nicht.
Man sollte sich unterhalten können – Kino, Theater, Oper, .. auch nicht perfekt.
Beide sollten einbezogen sein – die Dame aus der Sendung ging mit ihrem Date klettern. Einer hing an der Kletterwand, der andere wartete unten und konnten den Po betrachten.. aber dann war es das auch schon. Solonummer mit Spannerpotenzial.

Aber was kann man denn nun machen?

Kleine Konzerte und Open Airs

Hat man in vorherigen Gesprächen schon über Dinge wie den Musikgeschmack gesprochen, könnte man auf ein Konzert gehen. Ich rede da jetzt nicht von einer Massenveranstaltung in großen Stadien, sondern kleine Clubs. Es sollte kein DJ Bobo sein, dessen Bühnenshow ein paar Stunden lang erblinden lässt und eine Unterhaltung unmöglich macht. Es sollte auch keine Madonna sein, deren Konzert nicht nur arm macht, sondern auch noch jeglichen Platz zum Hinfallen nimmt. Newcomer oder noch Insidertipps eignen sich doch recht gut. Sie spielen meist in kleineren Locations; man hat noch Platz sich zu bewegen; das Publikum ist anders als bei großen Konzerten und auch die Atmosphäre ist eine ganz andere. Man kann tanzen, an der Bar etwas trinken, sich unterhalten..

Den Tag nutzen

Gerade im Sommer wäre es doch eine Schande den schönen sonnigen Tag nicht zu nutzen und erst am Abend miteinander auszugehen. Überall ist irgendetwas los und so kann man doch einen netten Tag planen. Man trifft sich vielleicht am frühen Nachmittag und geht über den Flohmarkt in der Nachbarstadt oder das Sommerfest; ein Spaziergang mit Extras sozusagen; zwischendurch in einer Eisdiele pausieren und wenn die Chemie stimmt kann man problemlos in den Abend übergehen. Im Winter drängen sich die Weihnachtsmärkte geradezu auf.

Typisch Touri

Ist er neu in der Stadt? Perfekt – warum nicht eine ganz persönliche Stadtführung geben? Vom typischen Touriprogramm bis zu geheimen kleinen Insidertipps kann man eine nette Runde zusammenstellen und ihm seine neue Heimat  zeigen. Oft hat man sich die Sehenswürdigkeiten der eigenen Stadt ja noch nie selbst angesehen und kann so das eigene Zuhause mal aus einer neuen Perspektive kennenlernen.

Kabarett

Wer sich immer sehr wohlfühlte mit der Kinolösung und zu schüchtern ist um gleich von Anfang an voll dabei zu sein, könnte sich vielleicht für das Kabarett interessieren. Man muss nicht die ganze Zeit leise sein; kann sich oft tolle Shows ansehen, die Gesprächsstoff liefern und es ist nicht so duster, dass man den anderen kaum noch sieht. Kabarettshows sind in der Regel gar nicht so teuer und eine tolle Unterhaltung.

Tretbootfahren

Wenn es draußen heiß ist, würde man auf die Idee „See“ kommen – aber nicht jede Frau möchte sich gleich beim ersten Date im Bikini zeigen. Das Wasser bietet aber auch oft die Möglichkeit bei einem Bottsverleih ein Ruderboot, Kanu oder Tretboot zu mieten. So kann man es sich gemeinsam in der Mitte des Sees gemütlich machen, die Beine im Wasser baumeln lassen und kann sich in Ruhe unterhalten. Und, ganz großer Vorteil, es gibt keine anderen Frauen, die ihn ablenken 😉

Hoch die Tassen

Wein-, Bier- oder Whiskyverkostungen könnten für leicht schüchterne Menschen auch eine gute Dateidee sein. Es gibt zwar Alkohol, der auch etwas lockerer macht, aber portioniert – in der Regel ist man danach gut angeheitert, aber nicht abgefüllt. Man sollte jedoch vorher abklären, ob der andere überhaupt Alkohol trinkt.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Was hat sich als super erstes Date hervorgetan und welche Idee war total daneben?

You could choose cinema, cocktails and restaurant, but that is very boring and ordinary. You can’t talk while watching a movie; nobody wants to take care of herbs between the teeth while eating and coktails could cause a big hung over..

First of all you should think about the date itself: onlinedates are great, but try to meet the person in public; always be carful with blind dates! How much time, energy and money can you both spend? Are you living in the same city or has somebody a long way to drive?

  • Concerts or Open Airs are great if you like the same music – don’t choose big concerst; small one are better with bars; space and possibilities to dance and talk.
  • Use the sunny days and go for a walk with benefit. Some city festivals or flea markets are a good idea; ice cream and so on and if it fits the end is open and you can go ahead in the evening.
  • If he is new in the city, make the guide – show him the important places and maybe some insider tips.
  • If you always like the cinema version, try the cabaret – you can talk, you can see a great show, which offers you topics, it’s not that expensive..
  • Hot summer days are yelling for the beach; but not every woman wants to present herself in bikini for the first time – so why not renting a boat, paddleboat or canoe and having a great time in the middle of the lake?
  • Wine tastin, beer or whisky.. what ever. If you are a shy person, this could be an opportunity – the alcohol relaxes you but you are not totally slaughtered at the end.

What are your experiences? Which date was great and which idea a total fail?

5 Gedanken zu “Flirt oder Fiasko – das perfekte erste Date / the perfect first date

  1. ich persönlich finde ja den Trödelmarkt am Samstag Nachmittag die charmanteste Möglichkeit. Da kann man nämlich auch Schweigepausen mal aushalten oder gut überbrücken mit „oh schau mal“. aber ich bin ja eh so ein Trödelmarkt-Fan und „date-kompliziert“ 😉

    beim Essen gehen finde ich übrigens weniger die Petersilie unangenehm als wenn man merkt man hat sich doch nich so viel zu sagen – da schmeckt das Essen nicht mehr und man quält sich ggfs. durch den leckersten Hauptgang seines Lebens.

  2. Ich war um ehrlich zu sein echt baff wie Viele sich mit meinem „Gedankenpost“ identifizieren konnten.
    Was mich natürlich auf der einen Seite freut, aber auf der anderen ist es traurig, weil wohl jede Menge Studenten sich so fühlen und diese Probleme haben…
    Es ist aber schön zu wissen, dass man nicht alleine ist 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s