Auf dem Kopf nichts Neues… / All quiet on the hair front

vomaufdemkopfnichtsneues

Das einfachste Mittel um mal etwas Pepp in das eigene Styling zu bringen ist eine Veränderung auf dem Kopf: eine neue Frisur, eine neue Haarfarbe.. der Möglchkeiten gibt es viele und auch 2014 gibt es natürlich Haartrends.

Ich überlege regelmäßig, ob ich mir eine Veränderung gönnen soll oder nicht.

The easiest way to change your style is a new haircut oder color. I am always thinking about changing both.

Ich hadere immer wieder mit mir: Haare ab, Haare dran lassen, Haare ab.. nur ein bisschen ab?
Färben? Blond? Rot? Silber? Weiß?

Man soll ja immer mal etwas neues probieren und vor Allem auch mal mutig sein. Was kann schon passieren? Sind die Haare zu kurz geschnitten, wachsen sie wieder… sind sie verschnitten, wachsen sie wieder..

Bei Farbe sollte man vorsichtig sein. Irgendwann macht das Haar das nicht mehr mit und fällt aus. Die falsche Farbe kann sie kaputt machen. Gerade gefärbte Haare benötigen viel Pflege. Wer färbt sollte regelmäßig nachfärben. Nichts ist hässlicher als ausgeblichene Farbe, kaputte Spitzen, stumpfes Haar und elendig große Ansätze.

Ich liebäugel ja sehr mit einem sehr hellen blond und auch ein fast-weiß oder silber finde ich ja sehr interessant. Aber, macht man es dann und es sieht ganz furchtbar aus, muss man das ganze wieder rückgängig machen und es dauert ewig, eh die Naturhaarfarbe zurück ist.

Zurückfärben geht ja noch; wenn ich nun dem Wunsch mein Frisörin nach einem Longbob nachkommen würde und der dann doof aussieht, kann man die Haare nicht einfach so wieder drankleben.. ab ist ab.

Sometimes I’m thinking about blonde or a great silver – I really like the color Gwen Stefani has and she is brown-eyed like me; often people think blonde is not working with brown eyes. If it looks bad, I could change back to brown. But it could become difficult with the wrong haircut – if the hairdresse cut off too much, you have to wait until it’s grown again.

Trends 2014

Für diesen Sommer steht der Bob tatsache hoch im Kurs – in allen Varianten. Ich mag die ja mit Engelslocken sehr gerne; bin aber ehrlichgesagt viel zu faul mir jeden Morgen Locken einzudrehen. Aber auch glatt gestylt kann man nichts falsch machen.

Das Urlaubsfeeling bringt der Wuschelkopf – es soll aussehen, wie frisch dem Meer entstiegen. Sea Salt Sprays helfen beim perfekten Styling.

Der Sleek Look ist eine Sache, mit der ich mich nur sehr schwer anfreunden kann – falsch gemacht (auch manchmal bei Profis) sieht es einfach nur aus wie die fettige Mähne noch einmal schön durchgekämmt.

Kennt Ihr noch das Kreppeisen? Fand ich noch nie schön, soll aber diesen Sommer wieder öfter vorkommen.

Mit klassichen Schnitten kann man allerdings nie etwas falsch machen.

Long bobs in all kind are one of the trends 2014 – with curls or sleek; everything works this summer. The sea salt style with long hair is the new curly and more sleek than sleek could ever be gives a great pendant. If you’re not sure what to choose, stay with the classics – always fine.

blonde silver red

Wie seid Ihr haartechnisch? Mutig oder eher.. nicht so? Ich werde vermutlich mit dem Färben anfangen, wenn es nötig wird. Meine Naturhaarfarbe ist gar nicht so schlecht. Komme ich jedoch nach meinem Vater, werde ich mit 50 noch naturbrünett rumrennen.. nach Mutti wäre ich schon längst grau. Vielleicht wurde es aber auch eine Art Zwischengenmischung und ich werde in den nächsten Jahren mal zur ein oder anderen Tube greifen. Dann, ganz ehrlich, ist auf jeden Fall was helles dabei!

Do you like hair experiments? I’m thinking about changing the color when my hair changes naturally into grey; but then I will definitly choose a very bright color!

Dieser Beitrag wurde unter Styling veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Gedanken zu “Auf dem Kopf nichts Neues… / All quiet on the hair front

  1. Früher probierte ich alles aus, von Kupfer zu Blond zu Schwarz und Rot und Violett hahaha.. heutzutage hab ich’s gern natürlich…. und mittellang… back to basic😛 aber ausprobieren tut gut, mach was, das ist cool, experimentier nur!🙂

  2. ich hab mir erst vor einem Monat die Haare von Hüft- auf Kinnlang schneiden lassen, und auch wenn ich an Bad-Hair-Days manchmal die Möglichkeit vermisse, die Haare mit nem Schnellen Dutt nach hinten zu machen, bereu‘ ichs keine Sekunde!! pures Sommerfeeling❤
    War aber auch bei meiner Friseurin des Vertrauens und hab nicht schlecht gezahlt dafür. Seit ich die Frau kenne darf aber auch niemand anders mehr an meine Haare!!

    • siehste und sone stammfrisörin hab ich wieder nich, mit meinen einmal im jahr und die die ich hatte, hat sich den artikel von gestern zu herzen genommen und ist mutti geworden😀 wenn ich nun zu einer gehe die das total versaut…😀

  3. Farbtechnisch probier ich schonmal gerne was aus, Pony kurz, lan, schräg grade, auch, aber Längenveränderungen habe ich bisher immer bereut😀
    Das kommt mir also nicht mehr in die Tüte😀

    • da bin ich auch echt kritisch – früher hab ich öfter den drall gehabt die haare einfach mal auf schulter runterzuschneiden; einige male haben sich meine frisörinnen auch geweigert so viel abzuschneiden, aber heute.. abschneiden??

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s