Stressbewätligung im Alltag – 10 Tipps / Stress Management – 10 Tips

stress_management

Business klingt nicht ohne Grund wie der große Bruder von busy und nicht jeder kann gut mit Stress umgehen. Stress ist nötig um im Arbeits- und Alltag die nötige Leistung bringen zu können. Stress hält uns aufrecht, unser Energielevel hoch und sorgt dafür, dass wir nicht auf einmal einbrechen. Manchmal kann er aber auch ungesund werden.

Typische Folgen von zu viel Stress sind neben der Unerträglichket gestresster Menschen Magen-Darm-Probleme, Muskelzuckungen, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Herzrasen und viele andere kleine Zeichen, die uns unser Körper gibt, wenn er eine Auszeit braucht.

Leider haben gerade gestresste Menschen nicht immer die Zeit, für ein langes Wochenende mal aus dem Alltag zu verschwinden. Es gibt hier und da jedoch kleine Übungen oder Dinge, die man tun kann, um den Stress etwas abzubauen und sich wieder zu entspannen.

There is a reason why business sounds like the big brother of busy but not everybody can handle stress. We need stress to be as active as neccessary. Sometimes stress become unhealthy and there is the point we should start to react and think about some possibilities to manage stress.

1. Auf den Körper hören

Wenn sie kommen, diese Schmerzen im Nacken, langsam ziehen sie sich in den Kopf und manchmal auch bis in die Zähne.. dann ist Schmerzmittel nicht die richtige Wahl. Die Schmerzen lassen sich damit zwar kurz ausschalten, das Problem ist aber nicht gelöst. Wenn der Magen krampft und die Verstopfung sich ankündigt, bringen Magentropfen auch nichts, außer einer Ladung Chemie im Körper (wenn Ihr keine pflanzlichen Mittel nehmt). Und auch das Zucken am Auge oder am Kiefer kennt eigentlich jeder. Auch das kommt nicht von ungefähr und lässt sich auch nicht einfach mit Medikamenten beheben. Unser Körper kann sehr viel einstecken und arbeitet eigentlich immer für uns, doch auch er ist irgendwann einmal nicht mehr in der Lage problemlos zu funktionieren. Hört auf Euren Körper; er kann Euch als erster sagen, wann es zuviel wird.

Our body tells us if the stress becomes to big. Head ache, stomache problems or retslessness are often caused by too much stress. Don’t start taking medicine; listen to your body and think about the possibility of too much stress.

2. Fünf Minuten zurücklehnen

Wenn der Schreibtisch wieder unter den Akten nicht zu sehen ist oder das Bedürfnis etwas zu zerschlagen nach dem Gespräch mit einem Kollegen wieder übermächtig wird, einfach mal zurücklehnen. Lasst alles wie es ist. Setzt Euch bequem in den Stuhl, lehnt Euch zurück und atmet einfach mal ganz tief durch. Ein paar Mal. Nach etwa 5 Minuten seid Ihr wesentlich entspannter und könnt Eure Aufgaben wieder mit neuer Energie angehen; sie besser überblicken und Fehler vermeiden.

Often there is so much work to do, we forget to keep calm. If you feel a little helpfless and everything seems to be too much, calm down, take 5 minutes to breathe, do nothing!

3. „Keine Zeit“ ist Deine Entscheidung

Keine Zeit zu haben ist eine Entscheidung, die Du selber triffst. Wir investieren oft Zeit in Dinge, die noch warten könnten oder die eigentlich pure Zeitverschwendung sind. Unnötige Arbeiten müssen nicht getan werden, nur weil sich eine kleine, aber unbedeutende Verbesserung einstellt, wenn wir gar keine Zeit dafür haben. Zeitmanagement ist ein großer Faktor und jeder sollte seine Art haben, seinen Tag einzuteilen. Manche können es einfach so und andere brauchen jeden Morgen eine To-Do-Liste. Wie Ihr das macht ist Euch überlassen, aber macht Euch einen Plan. Wer schon vorher weiß, wann was auf ihn zukommt und wo er noch Reserven für Überraschungen hat, der kann den Tag viel entspannter angehen.

„No time“ is a decision you make! Often we do useless things which could wait a little bit. Find a way for your time management; maybe a to-do-list? If you know, what will happen and where you have some sparetime, the day will be much more relaxed.

4. Sport

Auch wenn Sport prinzipiell erst einmal anstrengend ist, entspannt er uns. Sport mach glücklich und gute Laune; den Hormonen sei Dank; wir denken in dieser Zeit an etwas anderes oder in Sportkursen mit Trainer sogar eine Zeit lang gar nicht und sind in der Zeit nur mit uns beschäftigt. Manchmal ist Anstrengung die beste Entspannung. Ich beneide ja auch immer Menschen, die kilometerlang Laufen gehen können; die dann abschalten und wirklich nur ihre Konzentration auf Ihre Schritte lenken können. Fitnessstudios bieten auch oft Kurse wie Yoga an. Schaut einfach mal, was Euch gefällt und nehmt Euch gemäß Punkt 3 die Zeit dazu.

Even sports is very exhausting, it’s the best way to calm down! Find the time to do some sports. Go to the gym or just running; doesn’t matter what you do; just do something!

5. Der Quell allen Übels

Manchmal helfen solche kleinen Dinge nichts; man kann nicht abschalten oder Zeit freimachen. Dann ist es wichtig einmal herauszufinden, wo der größte Stres herkommt und ob man ihn denn abschalten könnte. Ab und zu sind es bestimmte Menschen, die uns stressen. Wenn sie uns eher krank machen (siehe oben), dann ist es möglicherweise besser, sich von ihnen zu trennen. Wenn es der Job ist, der uns eigentlich nur in Wallung bringt, dann sollte man über einen Wechsel nachdenken. Scheiden tut weh, ist aber manchmal auf Dauer die beste Variante.

Find the reason for the stress. If it’s a person or a job you don’t really like anymore and who or which makes you sick, quit! There is no need to stay!

6. Gut essen

Viele essen irgendetwas nebenbei, nehmen sich keine Zeit für Pausen oder essen einfach gar nicht. Das ist nicht gut. Ihr solltet, trotz Stress, gut essen. Ausreichend. Ausgewogen. Mit Zeit. Gönnt Euch mal etwas Gutes; Euer Lieblingsessen oder ladet Euch mal wieder bei Mutti oder Oma ein.

Don’t forget to eat! Take time to eat or invite yourself to mommy or grandma. Eating is important and shouldn’t be done meanwhile with unhealthy snacks.

vegan_gluten_free_ravioli_pasta

7. Raus aus dem Umfeld

Ein Urlaub braucht Zeit, doch auch das Wochenende kann schon reichen. Habt Ihr Freunde irgendwo in den Bergen, am Meer oder habt Ihr sie einfach schon eine Weile nicht mehr gesehen? Fahrt hin! Nehmt Euch zumindest ein oder zwei Tage eine kleine Auszeit. Schaut auch mal bei den Reisseiten nach günstigen Hotels oder Kurztrips oder fahrt einfach spontan ins Blaue. Es muss nicht immer ein kompletter Urlaub sein.

Sometimes vacations are not possible, but a little trip could be the best for you! Use the weekend to relax with friends, have a visit in a city you wanted to see or just make a trip into the blue. You have the time; remember point 3!

8. 80-20-Regel

Kennt Ihr die 80/20.Regel (manchmal auch 70/30, etc.)? Sie besagt, dass wir für 80% Lösung einer Aufgabe nur 20% der Zeit benötigen. Die restlichen 20% werden durch 80% Zeitaufwand geschafft. Ist es also immer von Nöten wirklich diese wertvollen 80% Zeit zu opfern oder würde die Aufgabe auch so gut gemeistert sein und für stressige Zeiten ausreichen? Verbeißt Euch nicht in Details, sondern schaut, was ausreichend ist. Nicht immer ist „Sehr gut“ auch sehr gut; manchmal reicht so ein „Ausreichend“ vollkommen aus.

We use 20% of our time to fullfill a task up to 80%. Think about the possibilty 80% could be enough. Do you really need the details now? Could enough be enough and very good too much? There is a lot of won time.

9. Zeit für mich

Versucht Euch wenigstens einmal am Tag etwas Zeit für Euch zu nehmen. Entweder ein Termin bei der Kosmetik, der Sportkurs, in Ruhe ein Abendessen kochen oder auch nur eine große Tasse Kaffee oder Tee im Garten oder auf dem Balkon (oder in einem Café).. schaut, dass Ihr noch Platz in Eurem Leben habt und richtet Euch diese Zeit fest ein. Dann gibt es nur Euch.

Once a day there should be time for you! If it’s the gym, spa or only a cup of coffee; once a day only you!

time_agenda

10. Professionelle Hilfe

Ab und zu ist es in Ordnung sich einen Profi zur Seite zu nehmen. Es gibt Spezialisten, die sich mit dem Thema Stress genau auskennen und wissen, was zu tun ist. Sie gehen mit Euch durch, wo Eure größten Stressfaktoren liegen und helfen Euch, diese zu bewältigen. Sie kennen Mittel und Wege, die vielleicht nicht allzuweit bekannt sind und manchmal ist es ganz gut, sich von außen einmal ein großes „Stopp“ einzuholen.

A coach could be a great idea for people who are not able to handle their stress problem by themself. Coaches are often very professional in stress management; they could show you methods you never thought about. Sometimes we need a „stop!“ from the outside.

4 Gedanken zu “Stressbewätligung im Alltag – 10 Tipps / Stress Management – 10 Tips

  1. manche Tipps kann ich genau jetzt gut gebrauchen😀 bin echt nach langer Zeit wieder mal in einer Stressphase… wo es mir langsam nicht mehr angenehm ist… (ansonsten habe ich eigentlich ein Bisschen Stress gerne)… Gang zurückschalten. Now! Danke Liebes…

  2. Wenn ich nach deinen Tipps gehe, mache ich momentan alles falsch😀 ich stecke (obwohl sommerferien vor der tür sind) im komplettstress und trinke mit dazu auch noch den ganzen tag nur kaffee😀 sport und zeit für mich habe ich schon lange vergessen😦

    aber bald ist es vorbei und ich fiebere den Sommerferien entgegen😀

    LG
    Tatjana

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s