{Lifestyle} „Du schüchterst die Männer ein!“ / „You are intimidating!“

Ich gucke hin und wieder gerne mal „Das perfekte Date“ und mir fällt jedes Mal dieser eine Satz auf, den ich auch woanders oft höre: „Du schüchterst die Männer ein“. Gemeint sind die Frauen, die nicht püppchenhaft in der Ecke sitzen, mit überschlagenen Beinen und nettem Lächeln; nur sprechend, wenn es ein „Ja, das finde ich auch ganz toll“ ist. Es geht um die lauten Frauen, die präsenten, die selbstbewussten, mit großer Klappe und noch größerem Ego. Frauen, die einfach einschüchternd sind.. so die anderen. Aber sind es wirklich die Frauen, die sich ändern müssen; die ruhiger und zurückhaltender werden müssen?

Ich finde, und das ganz klar, nein! Wenn ein Mann sich einschüchtern lässt oder eine Frau auf ihn einschüchternd wirkt, dann ist er eben kein passender Mann für sie. Punkt. Warum sollte eine Frau denn ruhiger werden, nur um sich einen Mann an die Seite zu nehmen, der offenbar nicht mit ihr auf Augenhöhe lebt. Es gibt genug präsente Männer, mit ebenso ausgeprägtem Selbstbewusstsein, großer Klappe und Wirkung. Diese Männer können doch mit einer kleinen und schüchternen Frau auch nichts anfangen. Warum sagt denen denn keiner, dass sie mal etwas ruhiger werden müssen?

Aus welchem Grund muss eine Frau denn ruhig sein? Wenn ein Mann keine Paroli bieten kann, dann soll er gehen. Früher oder später würde die Dame sich ohnehin von ihm trennen, weil er ihr viel zu langweilig wäre. Ja-Sager braucht keine selbstbewusste Frau. Ich finde nicht, dass Frauen sich ändern müssen. Es gibt nun einmal schüchterne Frauen, die oft auch zurückhaltende Männer finden und lieben lernen. Es gibt durchschnittliche Frauen, die sich oft mit durchschnittlichen Männern zusammentun. Und es gibt nun einmal sehr offene und laute Frauen, die häufig zwar etwas länger brauchen, aber auch dann irgendwann ihren lauten Mann finden.

Und dann gibt es ja noch jene, die sich gerade im Gegenteil verlieren. Jene, die Ihr Gegenstück in dem finden, was sie selbst nicht sind. Es gibt prinzipiell für jeden Topf einen Deckel und manche sind vielleicht auch (gewollt) für eine lange Zeit eine Pfanne. Aber auch für Pfannen gibt es ja mittlerweile Abdeckungen. Ich finde, man sollte sich auch bei der Partnerwahl nicht mit weniger zufrieden geben. Jeder hat etwas tolles an sich und jeder hat Ecken und Kanten. Es gibt keinen Grund Menschen ändern zu wollen. Wenn es nicht passt, dann passt es nun einmal nicht.

Ich finde, das schlimmste, was man einem Menschen antun kann, ist ihm an den Kopf zu werfen, er müsse sich ändern. Er müsse ändern was er ist und wie er ist. Niemand sollte das tun*. Wir haben uns alle so entwickelt wie wir sind und wenn wir selber so glücklich sind, gibt es keinen Grund sich zu verstellen. Genau das wäre es nämlich; sich verstellen.

*Menschen, mit klar erkennbaren psychischen Defiziten, bei denen eine Änderung nötig ist, sind natürlich ausgeschlossen

***

I like watching „the perfect date“ and some of the women often get told „You’re too intimidating to men!“. Those women who are not girly-girls, silent and reserved. It’s those women who are loud, present, selfconfident with a big ego. But is it right the women need to change?

I would say, definitily not! If a women is intimidating to a guy, he’s simply not Mr. Right! Women need guys who are at the same level and one who is kind of scared is not. There are a lot of present, selfconfident and open minded guys out there. They don’t really like those cute girly girls, always saying „yes“ but nobody tells them to calm down and become a little bit more quiet.

No lady needs to change. If there is boyfriends not her level, she would quit shortly anyway. Nobody needs a boring splle-shiner. The quiet girls find quiet boys; the average one average boys and the selfconfident ladies sefconfidential guys. Sometimes, they need the total opposite, but every jack will find his jill! Some want to be alone for a certain time, but sooner or later they will become an „us“.

I think, not even in a relationship we should content ourself with less than wanted. Everybody is great; with curves and edges. There is no reason to change someone. If it don’t fits, it dont’t fits. I think, the worse you could do to someone, is to tell him or he they need to change. Needs to change what they are and who they are. Nobody should do that*. We al raised to a specific character and if we’re lucky in the way we are, there is no reason to pretend beeing different. That’s all it would be: just pretending.

*Of course there are some people who need to change because of their psychological behaviour, but they’re not meant.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s