{Styling} Wie Accessoires das Outfit komplett machen – Schmuckstücke / Jewelry

accessoires

Gerade im PlusSize-Bereich sind Accessoires mehr wert, als viele denken. Während ein einfaches weißes Top, eine enge Jeans und schlichte Stoffschuhe an einer Frau mit super Figur schon toll aussehen können, wirkt es bei allen anderen doch eher langweilig. Nicht jeder hat das Glück in so gut wie nichts toll auszusehen. Es hat allerdings jeder die Möglichkeit hier und da das gewisse Etwas einzubauen. Welche Accessoires bringen was und wie kann man sie am besten einsetzen?

Fangen wir oben an in Teil 2:

Diamonts are a girls best friend

Especially in plus size fashion, great accessoires could be very important. Women with great curves and in best shape might look gorgious with a white tank top, a cute jeans and sneakers. But women with real curves and some lard on their hips could front up a little bit boring. Accessoires offer everybody the opportunity to create something special in their style. How can we use them and what do they do for us?

Let’s start at the top with part 2:

Diamonts are a girls best friend

Es gibt Frauen, die eine scheinbar unendliche Masse an Schmuckstücken haben. Es gibt aber auch die vermutlich größte Auswahl in diesem Bereich. Oft gilt: weniger ist mehr, auch wenn gerade der Mr. T-Stil auf dem Vormarsch zu sein scheint. Beruflich ist es passender sich auf schlichte und klassische Stücke zu konzentrieren, privat sollte es hübsch und eher praktisch sein und zum Ausgehen bitte auffallen.

Besonders in Sachen Ohrschmuck sind wir in jeder Stilrichtung unterwegs: die Preppy-Perle, die Tussi-Hängerchen oder doch CooleSau-Tunnel? Jeder findet etwas für sich, wenn er denn möchte. Und wer, wie ich, gar keine Ohrlöcher hat, kann mit Clips auf eine spurlose Form zurückgreifen. Ein schlichtes langes Kleid kann durch große Ohrringe eine ganze Portion Glamour erhalten. Zudem gibt es mittlerweile die verrücktesten Kreationen – da können auch Mr. Spok Ohren glitzern.

Etwas tiefer zieren Ketten die Hälse der Welt – ob lang, ob kurz, dick oder dünn, Edelmetall, Nickel oder Stoff.. ich wüsste nicht, wo sich Grenzen auftun. Schlicht bis prunkvoll entscheidet über die Wirkung des Oufits. Die vermutlich berühmteste Kette ist die Carrie-Kette und Namenskettchen kommen immer malwieder in Mode oder aber auch nie raus; wie man es nimmt. Zur Zeit sind tiefe Ausschnitte mit mehrlagigen dünnen Ketten perfekt für den Sommer und wer ausgeht darf ein Statement setzen. Die klassische und eher altbackene Perlenkette hat durch den Preppy-Trend ein Revivial erlebt und wer mal nicht weiß, was er anziehen soll, ist mit einer schlichten Kombi auch Jeans und Shirt gut bedient, wenn eine auffällige Kette darüber liegt.

Auf Brusthöhe finden wir nur noch sehr selten etwas, das die älteren Generationen eigentlich immer trugen: Broschen und Anstecknadeln. Wann und warum die aus der Mode gekommen sind, verstehe ich gar nicht so wirklich. Broschen sind vielseitig in ihrer Positionierung, können als Verschluss dienen oder einfach nur einen Hingucker bilden.

Ich bin eher der Armbandtyp. Armbänder oder Uhren können einen unschönen Ärmelabschluss aufhübschen; Schmuckärmel verlangen ohnehin danach und praktisch ist so eine Uhr auch noch. Bei Männern bieten sich hier eine Armbanduhr und Manchettenknöpfe an (daher sollten die Ärmel immer ein Stück unter dem Jacket herausschauen. Auch hier findet sich von zierlich bis auffällig bis sauteuer alles.

Für viele ist in Sachen Schmuck mit den Ringen das Ende erreicht. Den klassischen Ehering ignoriert, stellen sich auch hier immer wieder die Einflüsse der aktuellen Mode dar. Waren früher die richtig dicken Klunker modern, sind wir mittlerweile bei zierlichen Knöchelringen angelangt. Sie schmücken meist nur die Hände oder haben nur in Ausnahmen eine richtige Wirkung auf ein Outfit.

Seltener zu sehen, aber durchaus verfügbar und für den aktuellen Bauchfreitrend sicher nicht uninteressant: Bauchkettchen. Wer einen schönen und vorzeigbaren Bauch hat, kann damit durchaus hier und da einen kleinen Hingucker schaffen. Und wer statt Bauch im Sommer mehr Knöchel zeigt: Fußkettchen. Und wo wir schon bei Füßen sind: auch diese können Fußringe schmücken.

***

Jewelry have the highest coverage – the options are almost endless. At the top you can start with earrings; from classy pearls to modern tunnels or even clips for those, like me, without wholes. Some simple dresses can get a lot aof glamour with the right earrings.
Necklaces are the next jewelry level with the most influence, I guess. A simple shirts-jeans-combination can work very well with a big statement necklaces. The classy pearls are also fine and for this summer some multi-row necklaces are in fashion.
Something more old fashioned, but great, is the brooch or badges. Often older women still use them, but with the chanel brooch there are coming soon again.
Bracelets or watches are perfekt to decorate your arms are for the guys some nice cuff bottons are always a big plus.
If you are one of those girls with the cutest belly in the world, some body or belly chains might an jewelry option and if you have better ankles, there are chains as well. For all with nice toes, toe rings are the very last possibility if you didn’t want to choose one of the other jewelries.

 

ears ears2 necklaces necklaces2 brooch bracelets watches rings belly chain ankle chain toe ring

 

3 Gedanken zu “{Styling} Wie Accessoires das Outfit komplett machen – Schmuckstücke / Jewelry

  1. Ich trage sehr wenig Kopfbedeckung/-accessoires, aber eigentlich find ich es so toll😀 deine Auswahl an Bilder ist auch wunderschön… Inspiration pur.. mal schauen, vielleicht im Sommer werde ich mutiger😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s