{Food} Kartoffelgratin mit Schnitzel und Rosenkohl / Potato Gratin with Escalope and Sprouts

veganes_schnitzel_mit_gratin

Rosenkohl gehört ja zu den Gemüsen, das viele lieber unter’m Tisch sehen als auf ihren Tellern – ich steh auf Rosenkohl.. Rosenkohl ist cool! Zudem ist er auch relativ leicht gemacht (ohne Dose oder TK) und was passt gut dazu? Ein Schnitzel! Schnitzel geht auch vegan und was passt zum Schnitzel? Kartoffelgratin. Ich habe mich also in die Küche gestellt und ein Schlachtfeld aus ihr gemacht:

Sprouts are not for everyone, but I love them and it’s quite easy to cook. Best with it? Escalopes, of course and best for escapoles? Potato gratin – and all vegan and gluten free.

 

Wir brauchen / We need:

5 – 6 kleine Kartoffeln / little potatoes

Sojasahne; z.b. Alpro Cuisine / soy creme

1 Dose Kichererbsen / chickpeas

500 g Rosenkohl / sprouts

Petersilie, Muskat, Salz, Pfeffer / parsley, nutmeg, salt, pepper

Knoblauch, Zwiebel / garlic, onion

 

Ich habe alles auf einer Platte gemacht – es kommt vom Timing her ganz gut hin; Ihr könnt natürlich aber auch den ganzen Herd nehmen. Ihr bekommt etwa 3 Schnitzelchen daraus; ich hatte zwei Gratinformen – super zum Einfrieren oder für die Arbeit.

Als erstes werden die Kartoffeln aufgesetzt; mit Schale, in Salzwasser und gekocht. Das Gratin geht natürlich auch mit rohen Kartoffeln, dauert dann aber doppelt so lange. In der Zwischenzeit wird der Rosenkohl vorbereitet. Einfach das Ende abschneiden, die unteren Blätter entfernen und den Strunk einritzen. In kaltem Salzwasser waschen und kruz liegen lassen – so ziehen eventuelle unerwünschte Einwohner aus. Die Kichererbsen gut abtropfen lassen. Knoblauch und Zwiebeln fein hacken; eine halbe Zwiebel kann auch in feine Ringe geschnitten werden für das Gratin. Den Ofen auf 225 Grad vorheizen.

Die Kartoffeln abgießen und den Rosenkohl in Salzwasser (neues Wasser!) aufsetzen. Er braucht etwa 15 – 20 Minuten. Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Kleine Auflaufformen einfetten und mit den Kartoffeln auslegen. Den Rosenkohl kurz vom Herd nehmen und in einem kleinen Topf eine Hälfte Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl anbraten. Etwa 100 ml Sahne hinzugeben; mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und kleingehackte Petersilie hinzufügen. Aufkochen lassen und über den Kartoffeln verteilen ( wer mag gibt noch ein paar Flocken gesalzene Margarine drauf) – das ganze in den Ofen stellen und den Rosenkohl wieder auf die heiße Platte.

Die Kichererbsen werden mit einer Kartoffel, Petersilie, Zwiebel und Knoblauch, sowie Salz und Pfeffer mit der Gabel zerdrückt. Noch einmal mit den Händen durchkneten. Ihr werdet merken, dass es keine Bindung durch Eier oder Mehl braucht. Formt ein paar Schnitzel oder Bouletten, wie Ihr mögt. Nehmt den Rosenkohl vom Herd, abgießen und stellt eine Pfanne mit ein wenig Öl auf. Die Schnitzel dürfen a) nicht zu dünn werden und b) nicht im Öl schwimmen. Zuviel Öl saugen sie auf und dadurch würden sie nur zerfallen. Am besten nicht mehr als einen Teelöffel voll nutzen. Wenn die Schnitzel fertig sind, dürfte auch das Gratin angebräunt sein.

Ich habe noch etwas Blattspinat da gehabt und ihn in etwas Sahne mit ein wenig Senf gekocht. Es ist etwas Arbeit und viel Abwasch, aber es lohnt sich. Besonders das Gratin ist super und zeigt, dass es weder Eier, noch Käse oder ähnliches für ein gutes Kartoffelgratin braucht.

***

Prepare well: Cook the potatoes and clean the sprouts. In some cold water all might existing animals bolt. The potatoes are done, skin them and cut into slices. Fill them into an gratinbowl and put one into the drained chickpeas. Cook the sprouts in some salted water for about 15 minutes. Stir fry the garlic and onion and cook some soy creme with salt, pepper, nutmeg and parsley – cover the potatoes with it and bake in the oven. The chickpeas, the potato and garlic, onion, salt, pepper smoosh with a fork and knead with your fingers – form some „schnitzel“, but not too thin. Fry them with less oil – too much will ruin them. If they are done, the gratin should be okay as well. I made a sauce with spinach and soy cream with some mustard.

kartoffelgratin kichererbsenschnitzel rosenkohl veganes_kichererbsenschnitzel veganes_schnitzel veganes_schnitzel_kartoffelgratin

Ein Gedanke zu “{Food} Kartoffelgratin mit Schnitzel und Rosenkohl / Potato Gratin with Escalope and Sprouts

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s