{Sonntagskolumne} Da musst’e halt einfach mal seriös sein..

Neulich, in der Vorlesung. Ich musste die ganze Zeit grinsen und fragte die anderen so „Seht Ihr das denn nicht?“ und die so „Nööö?!“..
Wir hatten Gastredner für einen Tag und einer der Redner war ein Jurist, ich schätze ihn etwa Mitte 30, mit einer relativ engen Hose. Sie war prinzipiell ja gar nicht zu klein, aber doch unvorteilhaft. Warum? Nun, der gute Mann schien – ganz dem Winter angemessen – ein Paar dicke Wollsocken mit sich herumzuschleppen.. also, im Schritt, damit er die Hände frei hat, vermute ich mal. Jedenfalls konnte ich kaum wegsehen und irgendwann sahen es auch die anderen und es folgten ein paar sehr lustige Stunden. Von Wortwitzen á la „Da wird aus etwas kleinem etwas großes“ [Ich meinte ursprünglich eine Art Skaleneffekt]; „Wir arbeiten hart daran“; „Der Spannungsbogen..“ und so weiter.
Verschönert wurde diese Geschichte noch durch den Glühwein, den unsere Mensa verkauft.. „Mit Schuss?“ – „Nee, nee, ist ja noch nicht mal 12; lieber erst einmal ohne!“ – es gab an dem Tag zwei.
Nun hatte ich einigen Herren die Situation per Nachricht geschildert und um ihre Ideen gebeten, was man denn nun in solch einer Situation tun kann, wenn einen diese „Socke“ die ganze Zeit anschaut. Die Antworten: „Einfach weiter hingucken, wenn es dir gefällt, mache ich mit Möpsen ganz genauso!“; „Fotos machen“ oder, und das war mein Favorit, „Pieks doch mal dran und gucke ob es platzt!“ – was macht Ihr denn in solchen Situationen?
Und als wäre ein sprechender Penis und ein kleiner Glühweinrausch nicht genug, gab es in der Mensa auch noch Goodiebags (Unicum teilt die öfter aus). In diesen Taschen befanden sich unglaublich passend: eine Flasche Sekt (zum Mut antrinken), ein Kondom, Shampoo und Duftprobe (für danach) und Frühstücksflocken und Reis (wenn später oder am nächsten Morgen der Hunger kommt).. die Lümmeltüte gab uns in unserem ohnehin unglaublich vorpupertären Gelage noch den Rest.
Von Juristen sollte man eigentlich etwas mehr Seriösität erwarten können, aber manchmal sind auch wir halt einfach nur Menschen mit schmutzigen Gedanken..

***

Recently, while the lesson in university. I was smiling the whole time and asked the others „Don’t you see that?“ and they said „Nooo?!“…
We had some guest speaker and one of them, a lawyer, mid 30s I guess, was standing in front of us. His pants were a little tight and it seems, he had some thick socks with him.. in front.. to keep hands free or something like that. Nevertheless, I told the others and they saw it as well and we started to become 13 again. The day was filled with jokes like“Something small is becoming something big“, „We’re working hard“ or „the arc of suspense“..
As a plus our cantine offers mulled wine. „With rum or without?“ – „Well without, it’s not even 12..“ – we had two.
I told some friends about the situation and asked for an advice how to deal with it and the answers were like that: „Take  picture!“; „Keep watching it – I’m doing the same with boobs if they’re nice!“ or, and that’s my favorite „Prick it, maybe it pops“. – What would you do?
And, as if this wasn’t enough, a speaking penis and a mulled wine jag, the university community spread some goodie bags in the cantine. Filled with sparkling wine, a condom, rice and breakfast flakes, shampoo and parfum – all you need before, during and after a date – the johnny gave us he rest in our prepubscent revelry.
Of course, lawyer should be more serious, but at the end of the day we’re just humans as well..

2 Gedanken zu “{Sonntagskolumne} Da musst’e halt einfach mal seriös sein..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s