{Lifestyle} Babyshower – Jetzt kann er kommen

babyshowerhead

Gestern war es soweit: Madame C. feierte Babyparty und der kleine Caesar Chill Coolio kann endlich kommen. Ich weiß ja nicht wie es Euch so geht, aber ich war noch nie auf einer Babyparty – also der Version für die Frau bevor das Kind kommt / nicht zu verwechseln mit der Pullerparty, das hauptsächlich Männerding nach der Geburt.

Ich überlegte also und schaut bei Pinterest (wo auch sonst) nach Inspirationen für solche Parties und hangelte mich an den Vorgabe der werdenden Mutter: klein, fein, zum Kaffee, nur die engsten Freunde..

Da es ein Junge wird war das Farbschema schnell gefunden: Kitschbabyblau! Aber was soll es zu essen geben? Spiele? Und wenn ja, welche? Was kann man machen, das den Eltern noch eine Weile bleibt? Und was schenkt man denn da so?

Ihr findet also eine kleine Fotostrecke, Erfolge und Misserfolge (siehe Macarons), vom Essen, den Freizeitaktivitäten und meinem Outfit.

Beim Essen entschied ich mich für Plätzchen in Männchenform mit Windeln, dem geflochtenen Nutellabrot, Haribo Schnuller Gummibären, Stollenkonfekt und Käsesandwiches.. eigentlich wollte ich auch kleine Bärenmacarons machen, aber die wurden einfach nur eine Zuckerpampe..

Spiele für Leute, die solche Spiele nicht mögen, sind oft nicht einfach zu finden und bei wenigen Gästen fallen solche mit mehreren Teilnehmern und Publikum schon einmal raus. Das klassische Lätzchen gestalten bietet den Eltern einen netten Vorrat an Spuckwäsche und sie können öfter genutzt werden, als Bodies, aus denen die Kleinen ja schnell herauswachsen. Nebenbei bot sich, dank dem Maßband, noch das Erraten des Bauchumfanges (die einzige Mutter in der Runde gewann), sowie die Geburtsterminwette an. Jeder suchte sich ein Datum und schrieb dazu auch gleich noch einen möglichen Namen – der ist nämlich noch ein Geheimnis und so finden sich dort nun die verschiedensten Jungennamen mit C. Ich wette übrigens auf den 18. Dezember und Claas.

Outfittechnisch ist so eine Babyparty ja nun kein Schönheitswettbewerb und so bieten sich doch schwarze Jeans, Stiefel, ein weißes Shirt und, jaa…, ein hellblauer Cardigan super an.

Beim Geschenk habe ich mit einem anderen Freund zusammengelegt und so ist es etwas größer ausgefallen. Ich machte ein Geschenk für das Baby: Strampler, Schuhe, ich habe sogar welche gehäkelt, weil sie sich die wünschte (extra häkeln gelernt; sowas kann man schonmal machen), Mützchen, Creme, Teddy, Traubenkernkissen (Oder Kirsch, oder sowas) und ein Handtuch. Die Mami bekommt natürlich auch etwas: ein Pflegeset, Badebomben, Wein, Kinderpunsch (die Flasche ist so toll), parfumfreie Lotion, Frauen Power Tee, Stressstopper Schokolade, eine Tütensuppe (der Mann muss ja auch versorgt werden) und, damit das nicht noch einmal so schnell passiert, ein Kondom.

So, und nun wurde die Gruppe von „Babyshower“ in „Schlüpftimer“ umbenannt und wartet auf die Nachricht, dass der kleine Claas, Calimero, Clemens, Cilian und was nicht alles getippt wurde endlich schlüpft.

***

A new prince is arriving and my friends had her baby shower yesterday. I had never been to one before and so I thought about some things to do, prepare and what to wear before and here you can see a short photo show of the „event“. Now, we are ready to welchome the little boy!

1 2 3 4 bet birthdaybet macarons_fail nutella_bread_braided plätzchen plätzchen_männchen sandwich sandwich_sushi wetteposter geschenk 20141212_184115 20141212_201624 20141214_144013 20141214_182938 20141214_200240

9 Gedanken zu “{Lifestyle} Babyshower – Jetzt kann er kommen

  1. Oh Hallo! Das Rezept möchte ich auch. Bitte, bitte! Und eine Gelinggarantie für Macarons….. hatte gestern wieder mal ein ähnliches Frusterlebnis😦.
    Bislang war ich noch auf keiner Babyparty, aber so wirklich schlimm finde ich das auch nicht.
    Liebe Grüße, Catou

  2. Habe das ja schon bei Instagram verfolgt… Wirklich tolle Ideen🙂 Vor allem das mit den Lätzchen finde ich super und die Termin-Wette.
    Bei uns gab es so etwas bisher noch gar nicht.

    LG Kerstin

  3. Ohjeah, Babyparty… hatte gott-sei-dank bei der einzigen, zu der ich eingeladen wurde, keine Zeit… aber das essen sieht sehr lecker aus😀 hast du den Nutella-Stern erfunden oder hats da n Rezept zu? Sieht prima aus!
    Dann mal gut flutsch, auf das Chill am 18.12. auf die Welt kommt…
    Liebe Grüße, Katha

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s