{Food} Sahnelikör – selbstgemacht und immer anders

Liqueur_head

Ich hatte Euch vor Weihnachten bei Instagram das Foto des Giottolikörs gezeigt, den ich als Geschenk für die Familie gemacht habe. Eigentlich handelt es sich dabei um ein Rezept aus der Thermomix-Datenbank – geht aber auch ohne Thermomix hervorragend!

Wie ich den gemacht habe und wie Ihr auf eine vegane Variante umschwenken könnt, erfahrt Ihr heute – auch zu Ostern kann man das noch gebrauchen😉

Today I want to show you the recipe for the Giotto Liqueur and some different variations – a vegan included!

Ich habe für die Giottovariante ganz einfach eine Packung Giotto (36 Stück) mit etwas Wasser fein püriert. In der Zwischenzeit habe ich 700 ml Milch mit 400 ml Sahne und 100 g weißem und 100 g braunem Zucker aufgesetzt und zum kochen gebracht. Die Giottomasse habe ich mit eingerührt und alles noch einmal aufgekocht und dann den Herd ausgeschalten und den Topf auf der Platte stehen lassen. Die Flaschen wurden in der Zwischenzeit im Geschirrspüler heiß durchgespült. Wenn die Sahne-Milch-Mischung ein wenig abgekühlt ist, rührt Ihr einfach zwei verquirtle Eier unter und eine 3/4 Flasche Vodka. Abfüllen und fertig.

Als Variation kann natürlich auch alles andere genommen weden – beispielsweise Raffaello oder Rocher oder Eure Lieblingsschokolade. Anstatt Vodka könnte ich mir auch einen guten Whisky vorstellen oder braunen Rum.

Für veganen Sahnelikör ersetzen wir einfach die Milch durch vegane Milch (Mandel, Soja, wenn nicht glutenfrei nötig Hafermilch…) und Reissahne oder Sojasahne anstatt der normalen Schlagsahne. Hier jedoch nicht so viel, da sie sehr ergiebig ist. Das Ei lassen wir einfach weg. Als süße Komponente würde ich hier viellei

cht auf eine Zartbitterschokolade oder vegane weiße Schokolade zurückgreifen. Haselnusskrokant kann püriert mit Zartbitterschokolade beispielsweise dann eine vegane „Rocher“-Variante werden.

Ihr könnt da ganz kreativ werden – was sich pürieren lässt, lässt sich auch in Milch einrühren.

***

For the base you just need 700 ml milk, 400 ml cream, 100 g white and 100 g brown sugar – cook everything. Blend the Giotto (or Rocher, Chocolate, whatever you want to use) and add it to the milk. Turn off the heat and whisked eggs and last but not least the vodka or whisky. Fill the liqueur into bottles and you have a great present.

For the vegan version just replace the common milk with vegan one, as same as the cream, no eggs and use vegan chocolate or pralinés.

6 Gedanken zu “{Food} Sahnelikör – selbstgemacht und immer anders

    • Hallo! Also ich hatte daraus zwei Flaschen, die waren aber auch groß – kommt halt drauf an, welche Flaschen es sind. Haltbarkeit weiß ich nicht, so lange haben die bei uns nicht überlebt. Ich hatte aber im Internet gelesen, durch Kühlung und den Alkohol ist es gut verschlossen möglich, dass sie mehrere Monate halten. Ich persönlich würde aber auf kleine Flaschen setzen damit sie recht schnell ausgetrunken sind

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s