{Lifestyle} Komm Gut Heim!

kommgutan

Ich weiß nicht mehr wo es war, aber in irgendeinem TV-Beitrag gab eine Polizistin Tipps für Mädchen und Frauen, die an Karneval aktuell von betrunkenen Männern bedrängt werden. Sie erzählte dabei von einer APP, die ich Euch gerne vorstellen würde.

KommGutHeim heißt sie – eine App, die jede von Euch auf dem Handy haben sollte, wenn sie oft alleine nach Hause geht. Was kann die App und warum solltet Ihr sie Euch zulegen?

KommGutHeim ermöglicht es Euch, beim Losgehen bestimmten Kontakten eine PushNachricht zu übermitteln und von ihnen virtuell begleitet zu werden. Per Ortung können sie auf einer Karte genau sehen, wo Ihr aktuell seid. Die Daten werden sicher gespeichert und sind auch noch zwei Wochen sichtbar (auch, wenn das Handy ausgeht).

Sollte dennoch etwas passieren, sehen Eure Begleiter entweder, dass Ihr Euch nicht weiter fortbewegt, obwohl Ihr noch nicht Zuhause seid; Ihr vom eigentlich Weg abkommt und evtl. auf Rückfragen wo Ihr noch hin wollt nicht mehr antwortet oder ähnliches und können die Polizei benachrichtigen. Die App erkennt auch alleine, ob Ihr Zuhause angekommen seid. Bewegt Ihr Euch nicht mehr, fragt sie Euch nach einer Weile, ob alles in Ordnung ist – antwortet Ihr nicht, werden Eure eingetragenen Kontakte sofort benachrichtigt. Durch GPS weiß die App ganz genau wo Ihr seid und wo sie die Helfer hinschicken muss.

Auch wenn normalerweise alles gut geht, solltet Ihr Euch die App trotzdem mal genauer ansehen,wenn Ihr manchmal alleine in der Dunkelheit nach Hause gehen müsst, durch Gegenden mit Leuten, die Euch nicht ganz so geheuer sind oder Ihr einfach nur sichergehen möchtet, dass Euer Kind gut in der Schule angekommen ist. Trotzdem Ihr alleine unterwegs seid, habt Ihr dennoch jemanden, der auf Euch aufpasst und könnt die Angst etwas mindern.

Die App ist sowohl für Android als auch IOS erhältlich und (noch) kostenlos!

2 Gedanken zu “{Lifestyle} Komm Gut Heim!

  1. In der heutigen Zeit (leider) eine gute Idee. Wir wohnen direkt an einem Autobahnkreuz und ich überlege öfter, morgens zur Arbeit zur Laufen, da müsste ich aber durch ein Industriegebiet… und wenn ich ehrlich bin, habe ich da als Frau alleine Angst.

    • Ich bin da glücklicherweise (oder leichtsinnigerweise) recht schmerzlos. Aber ich kann jede Frau verstehen, die nicht mehr gerne alleine irgendwo lang läuft.. manchmal wird es mir auch komisch so mitten in der Nacht alleine in irgendeiner ubahn in Berlin und dann vielleicht noch ein oder zwei Typen am anderen Ende vom Bahnsteig..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s