{Lifestyle} Ein Sonntag auf dem Naschmarkt

Alle paar Monate findet in Berlin Kreuzberg das Naschkatzenherz was es begehrt: der Naschmarkt findet statt. Ein einziges Schlaraffenland für Foodies und all jene, die die Finger nicht von kleinen Leckereien lassen können.

Gestern war der erste für dieses Jahr und wir haben die Ellenbogen ausgefahren und uns von Stand zu Stand gedrängelt. Was es hier wohl gibt? Und was ist das dahinten? Wo haben die das denn alle her? Und was ist ein Spluffin?

20150322_141056

Wir standen etwa eine Dreiviertelstunde an – letzten Endes haben wir gemerkt, dass niemand mitbekommen hätte, wenn wir einfach kackendreist vorbeigelaufen wären. Da steht die Kasse ein wenig ungünstig für den Veranstalter. Aber, wir sind ehrliche Menschen und zwei Euro sind nun wirklich vollkommen in Ordnung. Da war sie also, die große Markthalle und wer schon einmal bei der Grünen Woche war, weiß genau wie es in dem Moment am Eingang aussah.

Der Naschmarkt öffnet um 12 Uhr seine Pforten und ist gefüllt mit kleineren und größeren Ständen von überwiegend lokalen Foodmanufakturen. Vom Imker aus der Nachbarschaft, über Fleisch und Senfspezialitäten aus der Uckermark bis hin zu unserem Highlight an diesem Tag, das es bisher nur online oder auf verschiedenen Veranstaltungen gibt.

20150322_142027 20150322_14192220150322_14250920150322_142158

Wir kämpften uns an den naschenden Massen vorbei und suchten als ersten den Stand mit den gut aussehenden Getränken die an uns vorbeigetragen wurden. In der Mitte fand er sich: Ginger Ale – na genau das richtige für mich! Und dieser Ingwerdrink war auch wirklich super lecker; nicht zu vergleichen mit der süßen Brause aus dem Supermarkt. Weiter ging es ans andere Ende der Halle, wo ein Stand mit zwei jungschen Typen darauf wartete angeschaut zu werden. „Spluffins“ – was soll das denn sein. Die Auswahl war nur zwei Stunden nach Eröffnung nicht mehr so groß. „Wir sind fast ausverkauft; letztes Mal haben wir viel wieder mitgenommen und daher heute nicht so viele mitgebracht; nun sind sie alle.“, meinte einer der beiden, auf Nachfrage, wo denn die Spluffins seien. Fünf Stück standen noch da: Camembert-Preißelbeere. Na den nehmen wir doch. Eine Mischung aus dem Berliner Splitterbrötchen und einem Muffin sollte es sein. „Soll ich ihn Euch warm machen?“ – Na, aber klar doch! In der Zeit konnten wir uns etwas unterhalten und die beiden Jungs starten gerade die Invasion des Spluffins und gaben uns ihre Karte mit. Als er fertig war bissen das Vrönchen und ich hinein und waren kurz im Muffinhimmerl. Sooo lecker! Da hatten die Jungs wirklich eine Bombenidee! Schaut doch mal vorbei auf der Website und vielleicht auch bei Facebook und Instagram. Viele Sorten, ob herzhaft oder süß, vegan oder normal.. ich bin mir sicher, auch die anderen Sorten sind super!

20150322_14310320150322_14265520150322_142321

Weiter ging es mit Kostproben hier, leere Stände dort, Menschenmassen ohne Ende. Rüblikuchen und Mangoldquiche wollten noch verzehrt werden. Lecker! Zum Schluss holte ich mir noch einen veganen Burger mit glutenfreiem Brötchen und stellte fest: Meine sind besser😉

Leider waren schon viele Spezialitäten ausverkauft – für die Unternehmen natürlich super, für uns Besucher ein wenig doof.. einiges wäre schon noch interessant gewesen. Auch die Location sollte demnächst überdacht werden – das war teils wirklich zu eng. Der Rollstuhlfahrer und die Eltern mit Kinderwagen taten mir schon leid und auch mit Platzangst wäre da teilweise Panik angesagt.

Nach zwei Stunden waren wir vollgefuttert und bereit zu gehen und stellten fest: Spluffins waren unser Highlight! Berlin ist ein Dorf: Wir trafen noch ein paar Kommilitonen aus dem Bachelor. Ich habe einige Inspirationen mitgenommen und werde das ein oder andere Zuhause ausprobieren, abwandeln und Euch sicher auch zeigen.

20150322_145047 20150322_144847 20150322_144412 20150322_143952

Auf Naschmarkt-Berlin.de findet Ihr die nächsten Termine und auch Informationen zu anderen Städten, in denen der Markt zu finden ist. Ein schöner Sonntagsausflug, der sich auf jeden Fall gelohnt hat!

Dit jibt et nich nur in Berlin!

20150322_154830 20150322_150115 20150322_145944 20150322_145459 20150322_145428 20150322_145414

***

If you’re in Berlin while the Nachmarkt happens in Kreuzberg, just go there and have a look at all those great food specials from local manufacturers!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s