{Travelling} Leipzig – Saxony

Ich hatte mir irgendwann mal vorgenommen, zumindest einmal im Jahr eine deutsche Stadt anzusehen – ich finde, wir bewegen uns zu wenig im eigenen Land. Es gibt Menschen, die waren schon an allen möglichen Stränden im Ausland, jedoch noch nie an Nord- oder Ostsee. Das ist schade. Deutschland hat für jeden etwas zu bieten und uns bot sich die Gelegenheit mal wieder das Brandenburger Flachland zu verlassen – 1,5 Stunden in den Süden und doch noch im Osten: Leipzig.

One day I decided to visit minimum one german town per year – we often travel everywhere else but not within our own state. 1.5 hour southwards and still in eastern Germany Leipzig is located where we spend the easter weekend.

20150405_131336a

Die Jungs wollten Ostersonntag zum Fußball (Nürnberg-Leipzig) und beschlossen, Samstag schon hinzufahren und die Nacht im Hotel zu verbringen. Während die beiden im Stadion sind, könnten wir anderen uns ja mal Leipzig anschauen. Klang nach einem Plan. Ich schmiss mich also in ein bequemes Wochenendausflugoutfit und ab ging die wilde Fahrt…

cats

Samstag verbrachten wir, wie man einen Samstag verbringen sollte: On the road, Shopping, lecker Abendessen und feiern gehen. Sonntag lachte die Sonne ins Zimmer und lockte geradezu sich die Stadt anzuschauen. Am Red Bull Stadion vorbei, noch einmal dem Buddelkastenfreund und seinem Fußballkumpi gewunken, fuhren wir einfach ganz old school nach Schildern, ohne Navi ins Zentrum [ja, da sind wir abenteuerlustig..] und suchten uns da irgendeinen Parkplatz. Parken ist an Sonn- und Feiertagen dort kostenfrei gewesen – na herrlich! Wir liefen also planlos am Bahnhof vorbei Richtung mdr-Tower, über die Oper zur Universität, runter zur Thomaskirche, über einen kleinen Mittelaltermarkt um irgendwann irgendwo zu landen, wo es dann nichts mehr anzusehen gab.. dafür hörten wir die Fangesänge aus dem Station. Natürlich mussten wir auch mal beim Bundesverwaltungsgericht vorbeischauen – interessierte jetzt nur irgendwie mich, aber hey.. Berufsrisiko!

20150404_212019a

Wir liefen vermutlich so einige Kilometer, aber die Burger vom Vorabend mussten ja auch wieder weg.. und wir waren Ostersonntag in der Thomaskirche; wie es sich vermutlich für Katholiken gehört (Ist die katholisch?). Kann mir jemand erklären, warum diese eigentlich gar nicht sooo große Kirche zwei Orgeln hat? Wir trafen J.-S. Bach und Dick Wagner; beobachteten eine 8 Polizisten kontrollieren einen was auch immer Situation, stellten fest, dass Leipzig ziemlich viele Parks hat und als es auf dem Rückweg anfing zu tröpfeln machten wir Halt bei Vapiano und aßen erst einmal lecker Pasta, bevor wir uns auf den Heimweg machten. Etwa eine halbe Stunde vor Berlin warteten wir auf die anderen beiden, die schwer durch die Masse vom Stadion wegkamen und waren am Abend dann wieder Zuhause.

Leipzig war nicht ganz so, wie wir es uns vorgestellt hatten. Wir erwarteten irgendwie mehr, aber für einen Wochenendeausflug ist die Stadt durchaus zu empfehlen.

***

The boys wanted to visit a soccer match in Leipzig and stay one day more. We drove to Leipzig on saturday and spend the day like a saturday should be: nice weather on the road, shopping, good food and party until morning. On sunday the sun was inviting us to visit the inner city while the others watches the match. We had no plan, just going downtown and walking around. The inner city in Leipzig is good for that with the opera, the university, there was a little middle ages market and so on and after walking for a long time we ended up near the stadium hearing the fans singing. A little rain started and we decided to have a late lunch at Vapiano and heading back to Berlin. Half an our before Berlin we waited for the others to drive home together.

Leipzig was not like we expected, but for a short week end trip it’s totally okay.

catsa 20150405_153948a

Are you interested in some other german cities? Here you can have a look at e.g. Hamburg or do you like Frankfurt?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Traveling veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s