{Food} Tipps mehr Wasser zu trinken

Seit das neue Semester begonnen hat, habe ich ein kleines Problem: Ich trinke weniger. Normalerweilse bin ich jemand, der Unmengen in sich hineinschüttet und das problemlos. Zur Zeit fehlt mir aber irgendwie die Routine oder Zeit im neuen Tagesablauf munter fröhlich weiter drauf los zu schütten. Ich weiß, dass viele generell das Problem haben, nicht genug zu trinken. Sammeln wir also mal ein paar Ideen, wie wir das Wasser in unseren Alltag besser integrieren und so für die ausreichende Menge an Flüssigkeit sorgen können. Gerade jetzt zum Sommer hin, ist es wichtig eine Routine aufzubauen um an den heißen Tagen gut versorgt zu sein.

Since the new semester started, I have a little problem: drinking enough. Actually I am one of those drinking a lot, but with the new daily routine there is some time missing. I know, some of you have problems drinking enough water as well and that’s why I would like to collect some ideas how to integrate drinking water into our daily life.

trinken

Wie viel Wasser braucht mein Körper eigentlich?

Grundsätzlich verlangt der Körper nach der Menge die er braucht: Habt Ihr Durst, trinkt Ihr etwas. Das Durctgefühl lässt mit dem Alter jedoch nach, wodurch bei älteren Menschen immer besonders gefährdet sich an Dehydrierung zu leiden. An normalen Tagen sollten etwa 1,5 Liter Wasser zusammenkommen – also eine große Flasche Wasser pro Tag. An besonders heißen Tagen, bei starker körperlicher Tätigkeit und Schwitzen, sowie zum Beispiel bei Krankheiten mit Durchfall, muss das Defizit aufgefüllt werden und bis zu drei Liter täglich nötig sein. Viele denken, sie müssen zwei oder drei Liter pro Tag trinken – das ist so nicht richtig. Wir nehmen allein durch unsere Nahrung bereits bis zu einem Liter Wasser pro Tag auf. Wer es also schafft, einen zusätzlichen Liter Wasser zu trinken und vielleicht ein oder zwei Tassen Kaffee bei der Arbeit oder am Frühstückstisch, ist sehr gut dabei.

Muss es immer Wasser sein?

Natürlich sollte neutrales Wasser die erste Wahl sein; muss jedoch nicht 100% der Flüssigkeit ausmachen. Gerade wer sich nicht gut fühlt, sollte statt Wasser eher auf ungesüßten Tee zurückgreifen. Einen Post über die Teesorten und welche wann getrunken werden kann, wird es noch separat geben. Manchmal muss es jedoch auch etwas mit Geschmack sein und dann ist das ein oder andere Glas Cola, Brause oder ein Eistee vollkommen in Ordnung – alles in Maßen ist kein Problem. Wer jetzt jedoch ein Glas Eistee, ein Glas Cola, ein Glas Brause und noch ein Glas Bier über den Tag verteilt, hat das Konzept jedoch etwas falsch verstanden..

5 wichtige Tipps mehr zu trinken

Wer eine Routine entwickelt, nimmt automatisch mehr Flüssigkeit zu sich. Es macht sich immer sehr gut eine Flasche Wasser neben das Bett zu stellen und direkt nach dem Aufwachen einen großen Schluck zu trinken. Nicht nur Euer Körper wird es Euch danken, sondern auch der Geist – auch Wasser macht müde Männer munter..😉

Ähnlich kann man es auch mit dem Rest der Wohnung halten: stellt an Punkten, an denen Ihr mehrmals pro Tag vorbeilaufen müsste eine kleine Flasche Wasser hin und trinkt jedes Mal beim Vorbeigehen einen Schluck – er muss nicht groß sein; auch Kleines läppert sich.

Stellt Euch zu jeder Mahlzeit auch ein großes Glas Wasser mit hin. Am besten trinkt Ihr schon ein Glas während Ihr das Essen zubereitet und ein zweites dann während der Mahlzeit. Zum einen esst Ihr dann langsamer, was dafür sorgt, dass Ihr weniger Luft schluckt (Stichwort Bläbauch) und Euer Sättigungsgefühl hat Zeit sich zu entwickeln und zum anderen helft Ihr Eurem Magen bei besonders trockenen und schweren Mahlzeiten bei der Verdauung. Achtet jedoch darauf, nicht zu viel zu trinken – das ist etwas zwiespältig, aber werden die Magensäfte zu stark verdünnt, arbeiten sie schlechter. Zum letzten Drittel der Mahlzeit und danach ist also eine kleine Trinkpause ratsam. Nach etwa zwei Stunden heißt es dann ordentlich zuführen um die verdaute Nahrung gut transportieren zu können.

Weniger Getränke mit harntreibender Wirkung und wenn doch, dann immer ausgleichen. Wer viel Kaffee, Schwarztee oder Cola trinkt muss noch viel mehr trinken, als ohne diese Genussmittel. Sie sorgen dafür, dass dem Körper Wasser entzogen wird durch verstärkte Nierentätigkeit – und da ist es wie beim Schwitzen: Was raus geht muss auch wieder rein. Wer also drei oder vier Tassen Kaffee pro Tag trinkt, muss dementsprechend auch viel mehr Wasser trinken. Wer diese Getränke reduziert und gegen Wasser tauscht, kann durch weniger trinken genug trinken.

Last but not least: Große Öffnungen statt kleiner Sportverschlüsse. Klingt komisch, ist aber so. Je kleiner die Öffnung, desto weniger trinken wir. Wer aus Flaschen mit großen Öffnungen trinkt oder direkt aus dem Glas, trinkt mehr. Der wahrscheinlich einfachste Trick, wie ich finde. Nach jedem Mal bei dem das Glas geleert wurde, wird es auch wieder gefüllt – egal, ob durstig oder nicht. Ist das Glas voll, greifen wir eher mal hin und trinken einen Schluck, als wenn wir es erst wieder auffüllen müssten.

Welche kleinen Tricks helfen Euch im Alltag genug zu trinken? Lasst uns in den Kommentaren ein paar sammeln!

Und wenn ich es einfach lasse wie es ist?

Wassermangel hat Folgen für den Körper: Der Körper holt sich das Wasser, das er braucht und wenn wir ihm nicht genug geben, bedient er sich an Blut, Zellen und Gewebe. Folglich fließt unser Blut langsamer, die Sauerstoffversorgung leidet. Wir werden müde und haben Probleme uns zu konzentrieren. Kopfschmerzen und Verstopfung gesellen sich hinzu. Trockene Lippen sind ein Anzeichen für Wassermangel. Gerade an den heißen Tagen kann der Wassermangel dann zu starken gesundheitlichen Problemen führen.

Und: wer schön sein will muss trinken! Das kennen wir doch alle. Ob die Dame nun tatsächlich ihr Hautbild nur durch mehr Wasser trinken so schön bekommen hat, weiß vermutlich nur sie alleine, aber unsere Haut wird es uns auf jeden Fall danken.

[EN] Drinking enough water is essential for our body to work the way it should do. With about 1,5 L water a day you are doing quite well; summer, sports and deseases call for about nearly 3 L per day. At best you drink neutral water or unsweetened tea – only sometimes a glass of coke, lemonade or ice tea if some taste is required.
5 good options for your daily routine:
Always have some water beside your bed and drink after getting awake – that helps you in the morning and supports for a good start. If you have some little bottles of water at different points in your appartement you came across a lot, take a sip each time. Before and during each meal, one or two glasses water should be beside. Generally choose bottles with big bottlenecks instead of those tiny sports somethings. As bigger the opening the more you drink. And last but not least: Avoid diuretic liquits like a lot of coffee, black tea or stuff with a lot of caffeine – they dehydrate and you have to fill the deficite with much more water.
Water helps to avoid headache, hypoxia, tireness, dry skin, etc. and water makes beautiful, like we all know🙂
What are your tips for a good drinking routine?

 

6 Gedanken zu “{Food} Tipps mehr Wasser zu trinken

  1. Ich bin mittlerweile auf Stilles oder zumindestens Medium Wasser umgestiegen, davon trinkt man automatisch größere Mengen auf einmal, dann muss ich mich nicht dazu zwingen noch öfter was zu trinken. Außerdem habe ich immer eine kleine Flasche Wasser dabei wenn ich unterwegs bin, damit ich auch da regelmäßig was trinken kann.
    Liebe Grüße🙂

    • da hast du recht! ich mag kohlensäure im wasser generell nicht.. ich finde, das schmeckt auch nicht. immer nur stilles wasser – gibt auch keine peinlichen ups-rülpis🙂

    • Ja das kenne ich – ich möchte ihnen manchmal auch die Flasche am Hals halten, wenn ich sehe was für kleine Babyschlucke da wieder nur getrunken wurden..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s