{Sonntagskolumne} Mobbing fängt nicht in Deiner Überzeugung an

Neulich, in der Umkleidekabine im Fitnessstudio dachte ich kurz ich höre nicht Recht. Die eine so „Wurde sie denn gemobbt?“ und die andere so „Nööö!“..
Sie unterhielten sich über irgendeine Mitschülerin (nein eher lästerten sie ordentlich), die einer anderen gesagt hat, sie solle aufhören sie zu mobben. Die beiden Schicksen in der Umkleide ließen sich dann darüber aus, es wäre ja kein Mobbing gewesen; sie solle sich mal nicht so haben.

Mobbing hin oder her – ich finde es sehr mutig von dem Mädchen sich der anderen gegenüberzustellen und ihr klar zu sagen, sie möchte nicht weiter von ihr so behandelt werden. Das muss man sich erst einmal trauen! Und dann kommen da diese beiden Skinnyfathüpfer daher und entscheiden, es wäre ja kein Mobbing gewesen. So viel Frechheit muss man erst einmal besitzen!

Es gibt nur einen einzigen Menschen in der Mobber-Gemobbter-Zuschauer-Konstellation, der entscheiden kann wo kleine Stänkereien aufhören und ernsthaftes Mobbing anfängt und das ist einzig und alleine das Opfer. Hat das Opfer das Gefühl eben diese Position inne zu haben und die Art und Weise der anderen geht über ein akzeptables und kameradschaftliches Gepiekse hinaus, dann ist das so. Ohne Diskussion.

Ich hätte diese beiden Mädchen am liebsten an ihren langen undone-Hipsterzöpfen gepackt und mal ordentlich gedrückt.. mit dem Kopf gegen die Wand. Ganz liebevoll hätte ich ihnen mal eine Lektion in Respekt und Freundlichkeit erteilt. Mit der größten Geduld hätte ich ihnen mal erklärt, wie viele Sichtweisen es für eine bestimmte Situation gibt. Aber Karma wird das schon erledigen.

Und wo wir schon beim Mobbing sind: wer beim Zumba mit seiner Kleidergröße 34 nur sportlich aussehen kann, aber keine halbe Stunde durchhält ohne fast hechelnd und keuchend mit Sternen vor den Augen umzukippen, sollte sich mal ganz geflissentlich zurückhalten; sonst kommt die dicke Tante und dreht den Spieß mal um – die hat nämlich auch nach einer Stunde noch die Energie dazu, wenn Hanni und Nanni schon in ihrer eigenen Schweißlache ersaufen.

***

Recently, in the locker room in gym, I listened a conversation between two girls. „Was it bullying?“ one asked and the other said „Nooo!“…
They were talking about another girl in their class who had talked to the girl who is bullying her and told her to stop. The both floosies in the locker room descant on her; it was no bullying and she is just to sensible.

Bullying or not bullying – for me it is awesome she was courageous enough to talk to that girl and tell her to stop. That’s something very few do! And then, there are those skinnyfat chicks deciding it was no bullying – pure impudance!

There is only one person, in that constillation between the one who is bullying, the victim and those who are just watching, who is allowed to decide when bullying starts and that is only the victim! If the victim feels treated in an unappropriate way, more than just the usual provokations between friends, it is bullying – without any dicussion!

I would have loved to take both chicks at their long undone-hipster ponytails and push them.. with the head against the wall. With all my love I would have give them a lecture in respect and kindness. With the biggest patient ever I would have teached them that different point of views are existing for certain situations and that is okay. But Karma will definitly do that for me.

Apropos bullying: those who are only able to look sporty in their size 6 during our Zumba lesson, but not able to survive just half an hour should better shut up or the chubby crone turns the tables – she has enough energy after one hour for that, while Hanni and Nanni are already dorwning in their sweat puddle.

Advertisements

2 Gedanken zu “{Sonntagskolumne} Mobbing fängt nicht in Deiner Überzeugung an

  1. Ich glaube viele denken gar nicht so weit, dass sie einen anderen Menschen verletzen. Da müssen diese Mädels erst noch „reinwachsen“!
    Es gibt also viel zu tun fürs Karma – und hoffentlich erwischt es irgendwann alle…

    • Ach ich vertraue Karma, das vergisst nie jemanden, auch wenn es erst sehr spät dazu kommt..
      Die beiden erinnerten mich ganz extrem an die Mädels damals aus meiner Schulzeit (wobei ich Gott sei Dank nie Mobbingopfer war; dafür aber andere) und wenn ich sehe, was heute aus den Weibern geworden ist.. K♥A♥R♥M♥A

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s