{Beauty} Herpes-SOS!

Oh mein Gott.. dieses Kribbeln, dieses Jucken, dieser Hubbel an der Lippe! Herpes! Das kann doch nun wirklich keiner gebrauchen und da fragt man sich doch: wie bekomme ich das Zeug jetzt schnellstmöglich wieder los? Kann ich was dagegen machen? Kommt das immer wieder? Welche Hausmittelchen gibt es denn? S-O-S!

herpesalarm

Was ist das eigentlich? Herpes?

Herpes ist ein Virus, den man entweder an der Lippe oder im Genitalbereich bekommen kann. Ich habe seit ich mich erinnern kann Lippenherpes und auch schon das Vergnügen gehabt, ihn am Kinn zu bekommen – wie auch immer das funktioniert hat. Es beschränkt sich also nicht zwingend auf die Lippen. Solange Ihr immer schön die Lümmeltütchen benutzt, seid Ihr vor Genitalherpes recht sicher; Lippenherpes wird jedoch durch Speichel übertragen: ein Kuss, mal beim anderen vom Löffel naschen oder am Glas nippen.. Zack! habt Ihr die Pest am Kussmund.

Einmal die lästigen Bläschen bekommen, werdet Ihr sie nie wieder los und im Laufe des Lebens öfter mit ihnen Bekanntschaft machen. Viele bekommen nach Ekel Herpes, manche durch Stress, andere einfach so – Momente im Lebens, die unser Immunsystem fordern und schwächen. Nur bei einem geschwächten Immunsystem kann der Virus ausbrechen.

***

Da ich keine halben Sachen mache, habe ich gleich zwei davon.. also brauche ich doppelte Anti-Grieben-Power! Ich wühlte also in meinem Medizinschächtelchen und brachte zwei alte kleine Tuben hervor:

Die Medizin

1. Lippenherpescremes/-gele bekommt man problemlos in der Apotheke. Diese mini-mini-mini-Tuben sollen schon beim ersten Kribbeln helfen und kosten etwa zwei bis vier Euro. Sie beschleunigen den Vorgang und lindern den Schmerz – durch muss der Betroffene dennoch; nur etwas schneller. Leider wirken sie nicht immer und man cremt umsonst.

2. Augencreme wird in manchen Apotheken durch die enthaltenen Wirkstoffe ebenfalls angeboten im Hepresfall. Sie kann durchaus wirken, muss aber nicht.

3. Tabletten kann man vom Arzt verschrieben bekommen. Sie helfen in der Regel besser als die Salben. Mit Tabletten habe ich jedoch keinerlei Erfahrung und kann nichts dazu sagen.

4. Eine durchsichte Variante für die Akkutbehandlung sind Herpespflaster. Sie umhüllen das Bläschen komplett und schirmen es von der Außenwelt ab. Ist die Blase noch frisch kann man sie damit sogar optisch komplett wegschummeln. Leider lösen sich die Pflaster und halten nicht den ganzen Tag.

5. Die Apotheke hält für preiswerte 35 Euro eine Art Wärmekissenlippenstift bereit. Er soll durch punktuelle Anwendung und Wärmeeinwirkung das temperaturlabile Bläschen zerstören.

Die Hausmittelchen

Es gibt unzählige Hausmittelchen – Zahnpasta, Alkohol, Honig.. sie alle sollen ohne Medikamente dafür sorgen, dass die Herpesbläschen verschwinden. Leider habe ich da eine schlechte Nachricht: die helfen nicht wirklich. Sie setzen auf einen Placeboeffekt und machen es oft sogar noch schlimmer. Honig kann zwar entzündungshemmend und schmerzlindernd wirken, allerdings ist der gute Supermarkthonig viel zu keimreich für die Wunde Herpes. Austrocknende Mittelchen können den Prozess sogar noch verlangsamen und der Haut schaden.

***

Prävention ist das beste Mittel

Die einzigen Hausmittel, die wirklich helfen, sind leider nur vorbeugend: Esst gesund und vitaminreich um Euer Immunsystem immer auf Trab zu halten. Vermeidet das Teilen von Besteck; trinkt nicht aus Flaschen. Fummelt nicht ständig an den Lippen herum und wascht Euch regelmäßig die Hände. Wascht Handtücher und Lappen schön heiß.

Hat es Euch erwicht, wie mich gerade, achtet darauf, andere nicht anzustecken. Nutzt bestenfalls Strohhalme (verpackte), kein Knutschen und vermeidet Oralverkehr – sonst wird es noch unangenehmer . Die Zahnbürste fliegt in den Müll und nach Abklingen der Infektion gibt es wieder eine neue. Popelt nicht daran herum, drückt es nicht aus, knabbert nicht. Erst wenn der Schorf von alleine abfällt, ist er soweit.

Ist der Herpes erst einmal da, ist es wie mit Schwiegermutti.. Augen zu und durch; die geht auch wieder. In der Regel bleibt Herpes drei bis fünf Tage. Solange jedoch auch noch etwas zu sehen ist, ist es ansteckend! Ich hoffe auf einen schwachen Virus und werde gleich mal meine Grapefruit essen um meinem Immunsystem auf die Beine zu helfen und in ein paar Tagen ist die Pest sicher wieder verschwunden.

***

Sorry guys, during exam time only short articles will be translated!

 

2 Gedanken zu “{Beauty} Herpes-SOS!

  1. Oh Mann damit hab ich auch regelmäßig zu kämpfen.. Was mir in letzter Zeit geholfen hat ist die SOS Creme aus dem Drogeriemarkt (So eine rot-weiß-blaue Verpackung, Rossmann oder dm), die brennt zwar wie Hölle, aber rechtzeitig angewandt unterdrückt sie den Ausbruch tatsächlich.

    Besonders aufpassen sollte man übrigens auch bei Solariumbesuchen bzw intensiven Sonnenbädern, die UV-Strahlen und die Hitze sind besonders bekömmlich für die fiesen Bläschen. Meiner Erfahrung nach hilft da ein wenig Zinksalbe, vorher auf die bekannten Stellen aufgetragen.

    • Stimmt, mit dem Bräunen hast du Recht!

      Oft kriege ich auch Probleme, wenn ich trockene Lippen habe (zum Beispiel durch Meeresluft) und es ignorieren; genauso wie bei Schnupfen.. da kann ich nur darauf warten und sie sind da.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s