{Styling} Pool Party Blogparade

Die liebe Nicole von KurvigSchön hat zu einer Pool Party geladen! Yeah! Der Sommer ist offiziell da und wenn er sich auch noch richtig schön warm und sonnig zeigt, ist so eine Pool Party doch genau das richtige – sofern man einen Pool hat! Darüber freut sich aber nicht jeder. Gerade mit Winterspeck (oder Alltime-Speck) an den falschen Stellen sind solche Partys für manche keine Freude.

Nun hat man also zwei Optionen: hingehen und sich ggf. unwohl mit sich selber in Mitten der tollen Bikinis und Badeshorts fühlen oder Zuhause bleiben und sich aus dem Sozialleben herausnehmen. Zweites ist für mich keine Option und sollte es auch für Euch nicht sein!

Schauen wir also mal, wie wir uns zu einer Poolparty anziehen können, ohne uns dabei unwohl zu fühlen und richtig mitfeiern zu können!

PoolParty

Das drunter ist wichtig!

Bevor wir uns über das Outfit gesamt Gedanken machen können, sollten wir erst einmal einen Badeanzug finden, in dem wir uns wohl fühlen. Grundsätzlich sind es Eure Freunde, die mit Euch feiern. Die wissen wie Ihr ausseht und interessieren sich nicht dafür. Aber es sind ja eben die unbekannten Gäste, bei denen man auch gut ankommen möchte (da könnte ja das ein oder andere Schnuckelchen bei sein) und die einem eher Sorgen bereiten. Mit dem richtigen Badeanzug werden aber auch hier ungeahnte Selbstbewusstseinsschübe erreicht.

Hier sind ein paar Badeanzüge und Bikinis, die ich sehr mag und zum Glück sind Einteiler diesen Sommer auch noch im Trend. Damit sind wir perfekt vorbereitet, wenn das kühle Nass ruft.

BademodenMacy’s / ASOS / BonPrix / Forever21

Und drüber?

Hat sich das richtige Drunter gefunden, gilt es das Outfit komplett zu machen. Es sollte locker und sommerlich sein, nicht zu spießig, nicht zu verlottert, vorteilhaft und hübsch und es muss sich problemlos schnell ausziehen lassen können. Hier können wir uns an einer breiten Palette bedienen: wer mag kann bein zeigen in einer Kombi aus Shorts und Kimono, Maxikleider und -röcke fallen schön leicht und sind immer sehr sommerlich und Strandtuniken oder Strandkleider in Häkeloptik gibt es gerade in jedem Geschäft!

Ich finde, die Outfits sind auch gut für Kurvenmädchen anwendbar und jeder wird etwas finden, indem sie sich wohl fühlt. Gerade leichte Chiffonblusen eignen sich auch hervorragend, wenn man keinen Kimono oder eine Tunika hat. Auch wenn die Stoffe durchsichtig sind, sieht man nicht zu viel – den Wabbelbauch oder Dellen. Sie kaschieren und zeigen dennoch; genau im rechten Maß.

poolpartydressesglamradar.com / glamradar.com / thenewcatintown.de / stylesweekly.com

Und drumherum?

Am besten eigen sich Sandalen oder FlipFlops. Je schneller man sie ausziehen kann, desto besser. Je nackter der Fuß aussieht, desto sommerlicher. Ein paar tolle sommerliche Farben, abgestimmt auf den Badeanzug auf die Nägel und auch die Füßchen machen groß was her!

Die Damen auf den Bildern machen es vor: Sonnenbrillen oder Sonnenhüte sind ja fast schon ein Muss. Ebenso steht es um den Schmuck. Am besten seht Ihr einfach aus, als wärt Ihr geradewegs aus dem Ibizaurlaub gekommen!

Die Haare lassen wir so lässig wie möglich: offene große Wellen aka Beachlook passt immer und auch lockere Dutts mit ein paar Strähnchen geben ein wenig Urlaubsfeeling. Wer schon vorher weiß, dass er auf jeden Fall schwimmen gehen wird, kann sich eine schöne Flechtfrisur machen. Die sehen auch nach einem Guss noch gut aus.

Habt Ihr ein Lieblingsoutfit zu solchen Partys?

***

Die Blogparade ging den ganzen Juni und diese Mädels sind mit dabei:

Schaut euch unbedingt bei den Mädels vorbei um euch von Rezepten, Looks oder Dekoideen inspirieren zu lassen. So wird die nächste Pool Party auf jeden Fall gelingen!🙂

 

***

Sorry guys, during exam time only short articles will be translated! Google might help😉

2 Gedanken zu “{Styling} Pool Party Blogparade

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s