{Sonntagskolumne} Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

Neulich, schaute mich meine Kollegin etwas komisch an und fragte dann leicht kichernd so „Ist das etwa ein graues Haar?“ und ich so „Nööö?!“..

Sie kam rüber und meinte „Klar, doch.. hier!“. Sie sollte es rausrupfen und nach einem kurzen Ziepen am Haaransatz, leicht links, genau über dem höchsten Bogen meiner linken Augenbraue, so etwa in der dritten oder zeiten Reihe.. ein durchsichtiges Haar!

Es war nich grau, es war nicht weiß – es war durchsichtig. Von der Wurzel bis in die Spitze einfach nur durchsichtig, wie eine Qualle in der Nordsee. Kein einziges My enthielt Farbe.

Damit ist es wohl offiziell.. ich werde alt. So zumindest eine Meinung. Ich denke, das Haar ist ein Einzelgänger und hat keine Freunde. Es ist nicht wie bei Insekten: tötest du eines, kommen alle anderen zum trauern. Nein, ich denke nicht, dass da noch weitere farblose Haare folgen werden.

Mein Vater beginnt erst jetzt mit Anfang 50 grau zu werden und da ich eher seine Haare habe, erwarte ich das auch von meinem Schopf. Sollte es anders sein, bedeutet das ab demnächst Haare färben. Ich hatte mir vorgenommen die Haare eigentlich erst zu färben, wenn die eigene Haarfarbe nicht mehr tragbar ist und das wäre dann ja wohl der Fall.

Mein Kopf hat also jetzt die Wahl: entweder er behält seine dämlichen farblosen/weißen/grauen Haar noch ein paar Jahre für sich oder er wird blond! Es liegt somit nicht in meiner Hand..

8 Gedanken zu “{Sonntagskolumne} Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

  1. hahahahhaha 😀 Romyyyy 🙂 ach komm, ich hatte auch schon ein Paar, aber das waren so wenige und immer nur eines… wir sind noch nicht alt 😉 und auch wenn, ich kenne Leute die haben mit 20 schon weisse Haaren.. alsoooo… gut, ich muss zugeben, ich färbe oder töne meine Haare, vielleicht hätte ich ganz viele und bemerke es einfach nicht 😛 ajj… übrigens habe dich getaggt, wenn du Lust hast mitzumachen, hierlang: http://www.vgblog.ch/2015/10/12/11-things-you-didn-t-know-about-me/

  2. Wolltest du nicht sowieso etwas blonder werden..? Vielleicht ist das ein Zeichen von ganz oben.. Vielleicht möchte Seinesgleichen dich mit prachtvollem Engelshaar sehen.

  3. Hahaha, schöne kleine Erheiterung am ‚frühen‘ Sonntag morgen. Ist aber auch fies, andere auf ihr ersten grauen Haare hinzuweisen. Als ich das bei meiner besseren (?) Hälfte gemacht habe, war es das blanke Entsetzen, ich fands lustig. Das gute hier war, dass bei seinen Freunden das Haar nicht nur grau, sondern auch sehr licht wird. Somit hat er wenigstens noch den Fülle-Vorteil und es werden auch nicht rasend schnell mehr. Als ich dann ein paar Monate später mein erstes graues gefunden habe, dachte ich auch nur: oh Gott, die Rache fürs lästern. Bald sehe ich aus wie ne Oma. Und dabei habe ich doch auch immer auf die Haarpracht meines Vaters gesetzt. Aber wenn es die nächsten Jahr bei rund 10 sichtbaren grauen Haaren pro Jahr bleibt, kann ich auch damit leben 😉
    Liebe Grüße, Katha

    • Ich möchte noch einmal betonen: es war durchsichtig – nicht grau. 😀 ich gehe also stark davon aus keine weiteren davon für die nächsten zwanzig Jahre zu sehen.. Vermutlich war es noch nicht mal meines sondern einfach von jemandem dort liegen geblieben und festgewachsen.. Ich denke das wird am realistischten (gibt s des Wort?) sein..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s