{Sonntagskolumne} Welche Familie nimmt mich auf?

Neulich schaute ich mal wieder eine Staffel einer Seire zu Ende und fragte dann Chef Google so: „Kommen bald neue Folgen?“ und Google nur knallhart: „Nö!“

Gut, dann fängt die nächste Staffel eben erst im Sommer an. Es gibt ja noch andere Serien. Deren letzte Folge habe ich schon vor einer ganzen Weile gesehen, müsste doch langsam wieder anfangen. Doch nein, auch diese braucht noch ein paar Wochen. Ich habe also geschaut: Bate’s Motel, Nope. Game of Thrones, im Frühjahr. Better call Saul, nicht solange der Schnee liegt. Orange is the new black, im Sommer Schätzchen! American Horror Story hat noch nicht einmal angefangen zu drehen, geschweige denn den Cast zusammen. The Royals ist gerade erst mit der zweiten Staffel zu Ende, die dritte wird also auch noch etwas auf sich warten lassen. Es sieht schlecht aus, am Serienhimmel.

Es ist immer ein Graus. Man trifft sich jeden Abend im Wohnzimmer mit den Familien in den Serien, lebt mit ihnen, leidet mit ihnen, liebt mit ihnen und dann verlassen sie einen einfach so mit einem Cliffhanger. Es ist, als würde man von seiner eigenen Familie verstoßen werden: Komm im Sommer wieder, jetzt wollen wir mal unter uns sein! Als Seriengucker ist man doch eher Aschenputtel, anstatt verwöhnter Stiefschwester und gehört nur dazu, solange die Stiefmutter das auch möchte.

Man könnte natürlich reumütig zur alten Serienfamilie zurückkehren, die mittlerweile übersetzt und nach gefühlten zehn Jahren auch im deutschen TV ausgestrahlt wird. Aber, wird sie uns auch wieder mit offenen Armen empfangen? Wird Emily auch mir gegenüber Revenge schwören, wenn ich knallhart spoilern könnte, weil ich über ihre Pläne bereits genug weiß und ihr den Überraschungsmoment nehme? Doch auch diese Serie läuft ja noch nicht. Die Gipsy Sisters sind zumindest wieder am Start, doch zu einer ungünstigen Zeit.

Vielleicht sollte ich mir zur Überbrückung einfach eine neue Serienfamilie suchen. Ich könnte einfach vor ihrer Serientür stehen und imaginär anklopfen, ganz lieb gucken und dramaturgisch perfekt gedrehbucht sagen: „Hallo, haben Sie Asyl für mich? Meine alte Serienfamilie  und ich, wir machen gerade eine Pause..“

Ein Gedanke zu “{Sonntagskolumne} Welche Familie nimmt mich auf?

  1. Noch schlimmer ist nur, wenn eine Serie tatsächlich zu Ende ist. So ganz. Nie mehr neue Folgen. Da fühlt man sich immer, wie wenn sich gute Freunde plötzlich im nichts auflösen würden. Man hat sich so an sie gewöhnt…
    Trotzdem nen schönen Sonntag und viel Glück bei der Suche nach der neuen perfekten Serienfamilie.
    Liebe Grüße, Katha

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s