{Sonntagskolumne} Es ist nicht einfach anders zu sein

Neulich war  ich bei einer Informationsveranstaltung des Auswärtigen Amtes und eine Teilnehmerin fragte den Referenten so: „Können Sie mir sagen wie das für die Kinder ist?“ und er nur: „Nööö!“

Wir hatten bereits den Großteil der Veranstaltung hinter uns gebracht. Das Amt informierte seine potenziellen Bewerber über den höheren Auswärtigen Dienst (Diplomatendienst) und eine Teilnehmerin interessierte sich, wie es denn ist mit Familie als Diplomat zu arbeiten, da ja nicht nur alle drei Jahre die Aufgabe geändert wird, sondern auch das Einsatzland. Was macht diese ständige Umzieherei mit einem Kind?

Die Referenten konnten natürlich nicht konkret antworten. Einer erzählte von seinen drei Kindern. Die Jungs liebten dieses Leben, lassen sich jedoch gerade in Berlin nieder. Die Tochter warf ihrem Vater vor ihre Kindheit dadurch zerstört zu haben, ist jedoch selbst in die Fußstapfen des Vaters getreten. Ein anderer Referent berichtete von seinen Kindern. Sein Sohn wurde in Afrika geboren und ging auch dort die erste Zeit in Kindergarten und Schule. Als einziger europäischer Junge.

Der Referent riet uns dazu, einen langen Esstisch zu kaufen. An eben diesem setzte er sich mit dem Kind und eröffnete ihm, sie würden zurück (in das dem Jungen unbekannte) Berlin ziehen. Der Junge war gar nicht glücklich und sagte seinem Vater, er wolle gerne schwarz sein. Auf die Frage warum antwortete er nur altklug: „Weißt du, es ist nicht einfach anders zu sein!“ – eine typische Oh-wie-niedlich-Situation. Es half dem Jungen nicht. Er ist immernoch bleich, mittlerweile inmitten anderer Bleichgesichter, jedoch eine große Stütze für das einzig schwarze und zuerst verunsicherte Kind der Klasse.

Was macht es also mit einem Kind alle paar Jahre umziehen zu müssen und in Ländern zu leben, die zwischen Industriestaaten und Dritte Welt schwanken? Es ist nicht einfach anders zu sein, aber das ist es nirgends. Haben das allerdings schon die Kleinsten verstanden können sie sehr tolerante Große werden.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s